Neu in der Apple Health-App: Gesundheitsdaten teilen und mehr

0

Im Rahmen seiner WWDC 2021 hat Apple auch neue Funktionen innerhalb seiner Health-App angekündigt. Neben dem Teilen von Gesundheitsdaten, soll die App dabei helfen Labordaten zu verstehen und durch mehr Bewegung den Aktivitäts-Trend zu verbessern.

 

Apple Health-App: neue Funktionen sollen Nutzer bei der Gesundheitsüberwachung helfen

Apple Watch Series 6 (GPS + Cellular, 40 mm) Aluminiumgehäuse...
Apple Watch Series 6 (GPS + Cellular, 40 mm) Aluminiumgehäuse...*
Miss den Sauerstoffgehalt in deinem Blut mit einem neuen Sensor und einer App; Überprüfe deinen Herzrhythmus mit der EKG App
529,00 € 473,22 €

Heute hat Apple in seiner WWDC 2021 neue Funktionen für seine Health-App angekündigt. Das Feature Mobility soll dabei helfen Gleichgewichtsstörungen frühzeitig zu erkennen und diese zu verbessern um so das Sturzrisiko zu minimieren. Dafür misst der Bewegungssensor im iPhone verschiedene Werte, wie z.B. die Gehgeschwindigkeit oder wie oft beide Füße den Boden berühren. Durch das kontinuierliche Messen können so Veränderungen um Gang festgestellt werden. Über die Health-App kann der Nutzer dann schauen, ob sein Gang in Ordnung ist oder Auffälligkeiten bestehen. Diese können mit Hilfe von Übungen für Gleichgewicht und Stärke, die auch über die App abrufbar sind, wieder abgebaut werden.

Bild: Apple

Eine weitere Neuigkeit ist das Verstehen von Arzt- und Laborberichten. In der Health-App sind detaillierte Beschreibungen der verschiedenen Werte eingearbeitet, sodass der Nutzer zum einen versteht, was der jeweilige Wert bedeutet und kontrollieren kann, ob sein Wert im Normbereich liegt. Nutzer in Amerika können ihre Daten in einer elektronischen Patientenakte hinterlegen wodurch der behandelnde Arzt schnell Zugriff auf alle Werte hat und diese für einen längeren Zeitraum auf Auffälligkeiten kann.

Außerdem erhält Apples Health-App die Funktion, den Nutzer über Änderungen in seinem Aktivitäts-Trend zu informieren. Immer dann, wenn sich z.B. die Schrittzahl dauerhaft ändert oder der Blutdruck dauerhaft erhöht ist, erscheint eine Push-Nachricht auf dem Smartphone-Display.

Für Personen mit pflegebedürftigen Angehörigen oder Kindern dürfte die neue Sharing-Funktion interessant sein. Diese kann manuell eingestellt werden und eine zu benachrichtigende Person hinterlegt werden, die im Falle eines Falles benachrichtigt wird, wenn z.B. Veränderungen in der Mobilität durch Health festgestellt werden. Hinsichtlich des Datenschutzes beteuert Apple, dass die Daten stets verschlüsselt versendet werden und das Unternehmen auch keinen Zugriff auf diese hat.

Bild: Apple

Wenn ihr euch zu dem Thema austauschen wollt, schaut doch mal in unserer Gruppe “Sport & Fitness Zuhause – Smarte Geräte machen’s möglich!” auf Facebook vorbei. Dort findet ihr eine riesige Community, die sich übergreifend mit smarten Themen beschäftigt!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hinterlasse uns doch ein Kommentar

Über den Autor

Mein Name ist Ariane, ich wurde 1985 geboren und wohne in der Nähe von Bensheim. In meiner Freizeit interessiere ich mich neben meiner Hündin Mila für alles was irgendwie mit Sport und Fitness zu tun hat. Hier insbesondere auch, wie sich diese Bereiche durch den Einsatz smarter Geräte weiter entwickeln und das Training effektiver machen.