Nissan und Amazon Alexa: Motor starten und Türen bedienen (USA)

0

Nissan verkündet tiefergreifende Integration von Amazon Alexa in mehreren Modellen. Als langjähriger Kooperationspartner nutzt Nissan nun die Connected Vehicle Skills API von Amazon Alexa, womit sich Fahrzeugfunktionen ansteuern lassen. Damit lässt sich bei einem Nissan der Motor starten und die Türen bedienen, und das bei diversen Modellen ab dem Baujahr 2016.

 

Nissan – Sprachsteuerung mittels Alexa wird weiter ausgebaut

Erst kürzlich hatte ich ein Interview mit Nissan geführt, wo es um die verkündeten Alexa Funktionen in Deutschland ging. Zu diesem Zeitpunkt gab es noch nicht mal einen Alexa Skill, dieser ist mittlerweile in einer rudimentären Variante erschienen. Hier geht’s zum Nissan Skill auf Amazon.

Nun informiert Nissan auf der eigenen Nissan News Seite (USA) über eine tiefergreifende Integration für mehrere Modelle ab Baujahr 2016. Mit diesen soll sich der Motor starten und die Türen öffnen bzw. verschließen lassen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Und das mit Name-free Invocation! Möglich wird das durch die Verwendung der Connected Vehicle Skills API für Alexa. Der Nutzer muss also nicht erst einen Skill öffnen sondern kann direkt sagen:

Alexa, starte meinen GT-R       oder       Alexa, sperre/verriegel Toms Auto

Auch werden Accounts mit mehreren Fahrzeugen unterstützt. Hier können die Autos bei der Einrichtung umbenannt werden.  

Nach eigenen Aussagen ist Nissan der erste Automobilhersteller, der mit Amazon zusammen an neuen Funktionen arbeitet, die die neue Connected Vehicle Skills API von Alexa nutzen. Die Skills API soll es für Kunden einfacher machen, Fahrzeugfunktionen mit Alexa zu steuern. Das System erfordert ein ausgewähltes Nissan Fahrzeug von 2016 bis heute, das mit den NissanConnect Services ausgestattet ist, und ein Alexa-fähiges Heimgerät.

Integration für die folgenden Nissan Modelle

Unter der Voraussetzung, das die Fahrzeuge mit den NissanConnect Services ausgestattet und angemeldet sein müssen, werden folgende Nissan Modelle (ab 2016) angegeben:

  • Altima (2016)
  • Armada (2018)
  • GT-R (2017)
  • Maxima (2016)
  • Murano (2017.5)
  • Pathfinder (2017)
  • Rogue (2017)
  • Rogue Sport (2017)
  • TITAN (2017)
  • TITAN XD (2016)
  • Sentra (2016 – ausgenommen 2019 und 2020)

Wie aus dem Februar Interview zu entnehmen ist, ging auch damals schon Nissan Europa nicht davon aus, dass diese Funktionen zeitnah in Deutschland zur Verfügung stehen. Bleibt also abzuwarten, ob und wann diese neuen Amazon Alexa Funktionen auch für Nissan Fahrer in Deutschland verfügbar sind.

Wenn ihr euch zu dem Thema austauschen wollt, schaut doch mal in unserer “Smart Speaker Gruppe” auf Facebook vorbei. Dort findet ihr eine riesige Community, mit der ihr euch zu dem Thema austauschen könnt!

Hinterlasse uns einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.