Peloton stellt auf seiner Hausmesse einige Neuheiten vor

0

Das amerikanische Unternehmen veranstaltet derzeit seine digitale Hausmesse. Im Rahmen dieser stellt Peloton einige Neuheiten rund um sein Bike + und seine Sportkurse vor.

Peloton Homecoming – Die Hausmesse des Fitnessgeräte-Herstellers

Im Rahmen seiner digitalen Hausmesse “Homecoming” hat Peloton bereits einige Neuheiten vorgestellt. Für viele dürfte die wichtigste Neuheit in den Sporteinheiten liegen: hier ist es in Zukunft möglich, echte Pausen in den Workouts einzulegen. Derzeit ist das selbst dann nicht möglich, wenn der Trainer in dem aufgezeichneten Kursvideo zu einer Pause auffordert.

Die fehlende Pausenmöglichkeit wurde von Peloton bislang damit begründet, dass sich dadurch Vorteile in den Leaderboards unrechtmäßig verschafft werden könnten, z.B. indem man in der Pause ein paar Minuten die Beine ausstreckt und dann wieder mit neuer Kraft antreten kann.

Da diese Funktion aber laut Firmenchef John Foley die meinst gewünschte Funktion der Mitglieder war, will Peloton nun diesem Kundenwunsch nachgehen und die Pausenmöglichkeit in einem Update ausrollen. Wann genau dieses kommt, hat Foley nicht verraten, nur, dass es noch für 2021 geplant ist.

Interaktive Elemente in den Landschaftsfahrten

Eine weitere Neuheit sind die erweiterten und vollständig neu aufbereiteten Scenic Rides: während bislang nur die Kamera durch mehr oder weniger schöne Landschaften aus aller Welt fuhr, gibt es nun mehr interaktive Elemente. Zum Beispiel führen Trainer wie Matt Wilpers durch die Umgebung und geben auch Tipps für bestimmte Abschnitte der Strecke. Außerdem kommen mehr Schnitte, bessere Musik und Herausforderungen, wie z.B. eine bestimmte Distanz zu bewältigen, dazu.

Ebenfalls neu bei Peloton sind mehrwöchige Kurse, die auf ein bestimmtes Trainingsziel, wie z.B. Kraftaufbau, hinarbeiten und die Möglichkeit, mithilfe einer Sportuhr unter anderem den Puls abseits des Bikes oder Laufbandes zu messen. Welche Uhren Peloton dabei unterstützt ist noch nicht bekannt. Derzeit ist dies nur mit den Watches von Apple und Fitbit möglich.

Was Peloton wohl immer noch nicht anbietet, ist die Kompatibilität mit Netflix oder anderen Medien, sodass man beim Sport Serien oder ähnliches schauen könnte. Und auch eigene Wearables von Peloton wurden in der Hausmesse “Homecoming” nicht vorgestellt.

Wenn ihr euch zu dem Thema austauschen wollt, schaut doch mal in unserer Gruppe “Sport & Fitness Zuhause – Smarte Geräte machen’s möglich!” auf Facebook vorbei. Dort findet ihr eine riesige Community, die sich übergreifend mit smarten Themen beschäftigt!

Quelle

Hinterlasse uns einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.