RarDa – Wo gibt es noch Toilettenpapier? Die App weiß wo!

0

In Zeiten von Corona gibt es immer wieder rare Einkaufsgüter. Die neue RarDa App möchte euch langes Suchen ersparen.

 

RarDa – Mehl, Toilettenpapier oder Nudeln per App finden

Viele von euch erinnern sich sicher noch an die Zeit des ersten Lockdowns in Deutschland, wo es fast einfacher war etwas angereichertes Plutonium zu kaufen als eine Packung Toilettenpapier. Durch die kalte Jahreszeit und die steigenden Corona-Zahlen zeigen sich in manchen Supermärkten wieder ähnliche Bilder und auch Klopapier wird teilweise wieder zur Mangelware.

Die neue App “RarDa” möchte euch genau hier helfen. Sie zeigt euch an, wo in eurer Nähe rare Lebensmittel zu finden sind. So müsst ihr nicht unnötig viele Wege von Geschäft zu Geschäft zurücklegen, sondern könnt einfach in der App nachschauen, wo ihr findet was ihr sucht.

RarDa

Die App setzt dabei auf die Zusammenarbeit der Community. Nutzer können also während ihres Einkaufs in der App eintragen, welche raren Lebensmittel in eurem Supermarkt noch vorhanden oder eben ausverkauft sind. So helfen sich die Nutzer quasi untereinander selber und sorgen zudem dafür, dass unnötige Kontakte vermieden werden.

In der App kann man als Nutzer einfach einstellen, in welchem Umkreis man sucht. Zudem kann man auswählen, nach welchen Produkten man sucht. Zur Verfügung stehen zum Start Mehl, Reis, Frische-Hefe und Nudeln sowie Mundschutz, Toilettenpapier und Desinfektionsmittel. Man hat auch die Möglichkeit weitere Produkte vorzuschlagen, sodass diese möglicherweise mit einem App-Update hinzukommen.

Wie findet ihr die neue App? Ich finde sie auf jeden Fall recht interessant und werde sie mir in den nächsten Tagen anschauen.

 

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet Ihr übrigens viele hilfreiche Videos.

Über den Autor

Florian Beckmann

Dem Thema Smart-Home seit der Einführung von Alexa, Ende 2016, verfallen. Seit dem wird darüber gebloggt, YouTube Videos gedreht und die eigene Wohnung automatisiert, wo es nur geht. 38 Jahre alt, Vater von zwei Kindern, wohnhaft in Hamburg und hauptberuflich Berufssoldat.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar