Ring zeigt neue Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Videos

0

Der Hersteller von smarten Kameras und Video-Türklingeln Ring hat die neue Ende-zu-Ende-Verschlüsselung von Videos präsentiert.

 

Start der Verschlüsselung erst in den nächsten Monaten

Ring möchte die Sicherheit seiner Produkte weiter stärken und hatte schon vor einiger Zeit die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung von Videos angekündigt. Diese rückt nun ein Stück näher, denn Ring hat die Technologie nun in einer technischen Vorschau präsentiert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Vorteil der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ist natürlich ein höheres Sicherheitsniveau, da der Schlüssel zum Entschlüsseln nur noch auf dem Endgerät gespeichert ist und nur von diesem entschlüsselt werden kann. Dies steigert zwar die Sicherheit, bringt aber auch Nachteile bei der Nutzung mit sich. Da der Schlüssel nur noch auf einem Gerät liegt, können die Videos auch nur noch auf diesem Gerät angeschaut werden. So entfällt zum Beispiel die Funktion auf Smart Displays wie einem Nest Hub oder Echo Show.

Die Funktion soll in den nächsten Monaten nach und nach ausgerollt werden, zuerst aber in den USA. Welche Ring-Geräte die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung unterstützen, sieht man in dieser Übersicht.

Wenn ihr euch zu dem Thema austauschen wollt, schaut doch mal in unserer “Smarte Überwachungskameras Gruppe” auf Facebook vorbei. Dort findet ihr eine riesige Community, mit der ihr euch zu dem Thema austauschen könnt!

Ring

Hinterlasse uns einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.