Robert-Koch-Institut startet Corona-Datenspende App

0

Das Robert-Koch-Institut hat eine App mit dem Namen Corona-Datenspende veröffentlicht. Diese kann den Wissenschaftlern helfen, Corona besser zu verstehen.

 

Corona-Datenspende für Android und iOS

 

Eigentlich hat dieses Thema ja nicht viel mit dem Thema Smart Home zu tun und trotzdem halte ich es für richtig etwas darüber zu schreiben, um mehr Menschen auf diese neue App aufmerksam zu machen.

Das Robert-Koch-Institut hat heute eine App mit dem Namen Corona-Datenspende veröffentlicht. Diese kann man sich komplett freiwillig und pseudonymisiert installieren und so Daten mit den Wissenschaftlern des Instituts teilen.

Dabei handelt es sich in erster Linie um Vitaldaten, die viele Nutzer generell über ihr Smartphone oder eine Smart Watch aufzeichnen. Ist man an Covid-19 erkrankt, ändern sich diese Vitaldaten. Die Wissenschaftler können sich so also ein besseres Bild von der Gesamtlage und der Verbreitung machen. Für eine Verfolgung von Kontaktpersonen ist die App des Robert-Koch-Instituts jedoch nicht gedacht.

Corona Datenspende

Da die App grade erst veröffentlicht wurde, kann es zum Start noch ein paar Schwierigkeiten bei der Eingabe von persönlichen Daten geben. Dies sollte sich im Laufe des Tages aber normalisieren. Hier also einfach mit ein bisschen Geduld an die Sache gehen.

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet Ihr übrigens viele hilfreiche Videos.

Quelle

Über den Autor

Florian Beckmann

Dem Thema Smart-Home seit der Einführung von Alexa, Ende 2016, verfallen. Seit dem wird darüber gebloggt, YouTube Videos gedreht und die eigene Wohnung automatisiert, wo es nur geht. 37 Jahre alt, Vater von zwei Kindern, wohnhaft in Hamburg und hauptberuflich Berufssoldat.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar