Roborock Dyad – Wie gut kann der Wischsauger mit Tierhaaren umgehen?

0

Wie gut kann ein Wischsauger mit Tierhaaren und anderem Schmutz von Haustieren umgehen? Ich habe es mit dem Roborock Dyad ausprobiert!

Roborock Dyad im Test mit Haaren, Tierfutter und Mehr

Wischsauger machen eine ungeliebte Aufgabe, nämlich das Wischen von Hartböden, deutlich angenehmer und komfortabler. Man muss keinen schweren Wassereimer mehr umhertragen und auch keinen Putzlappen mehr durch die Gegend schieben, nur um ihn alle paar Minuten auszuspülen. Daher erfreuen sich diese Geräte einer wachsenden Beliebtheit und nehmen einen immer größeren Marktanteil im Bereich der Bodenpflege ein. 

Viele Nutzer fragen sich, ob sie einen Wischsauger auch für den Schmutz nutzen können, welchen ihre Haustiere hinterlassen. So haben besonders Katzen- und Hundebesitzer mit einer Vielzahl von Verschmutzungen zu kämpfen, welche die kleinen bis großen Pelzknäule mit sich bringen. Ob Haare, Pfotenabdrücke oder auch Futterreste, hier gibt es viele Einsatzmöglichkeiten für einen Wischsauger. Ob diese aber auch mit solchen Verschmutzungen umgehen können, möchte ich euch am Beispiel des Roborock Dyad zeigen.

Der Roborock Dyad sagt Haustier-Schmutz den Kampf an

Der Roborock Dyad besitzt anders als viele andere Wischsauger ein System mit drei Bürstenrollen, welche von zwei separaten Motoren angetrieben werden. Durch seine zwei hinteren Rollen kann er zudem besonders gut an einer Kante entlang reinigen, was ihm einen deutlichen Vorteil gegenüber anderen Modellen verschafft. 

Ich habe für diesen Test mehrere Verschmutzungen von Haustieren mit dem Dyad entfernt, um hier über meine Erfahrungen bei einem solchen Szenario zu berichten. Dabei wurde ich tatkräftig von meiner Labrador-Hündin Nelly und der Nachbarkatze Molly unterstützt. 

Wie gut entfernt der Roborock Dyad Tierhaare?

Besonders zu Beginn des Sommers, wo Hunde und Katzen ihr Winterfell abwerfen, klagen viele Haustierbesitzer über die Flut von Haaren, welche sich sprichwörtlich über den Haushalt ergießt. Hier muss man im Normalfall erst saugen, um danach zu wischen. Der Roborock Dyad erledigt dies alles in einem Schritt, aber macht er dies auch zuverlässig?

Hier kann ich aus meiner Erfahrung und den Tests sagen, ja, dies schafft er ohne Probleme! Die Haare von meinem Hund werden problemlos aufgenommen und in den Schmutzwassertank befördert. Dabei sorgt sogar ein kleines Sieb im Tank dafür, dass sich größere Partikel oder eben auch Haare, in diesem sammeln, sodass man die Haare im Anschluss entnehmen und in den Müll befördern kann. So landen Haare nicht zusammen mit dem Schmutzwasser im Abfluss.

Sieb des Roborock Dyad fängt große Schmutzpartikel auf

Pfotenabdrücke? Für den Dyad kein Problem!

Grade bei meinem Hund kommt es häufig vor, dass dieser Schmutz von draußen mit hereinträgt. Besonders in Herbst und Winter, wo es draußen regnerisch ist, sind matschige Pfotenabdrücke keine Seltenheit. Auch hier habe ich den Test mit dem Roborock Dyad gemacht, indem ich die Pfoten meines Hundes mit nasser Blumenerde bearbeitet habe. Das Ergebnis war ein wunderbar schmutziges Wohnzimmer mit lauter Matschpfoten. Diese stellten für den Roborock Wischsauger allerdings gar kein Problem dar und wurden ganz einfach aufgenommen. Die Saugkraft passt der Dyad dabei übrigens automatisch an, wenn er im Automatikmodus verwendet wird.

Auch Futterresten geht es an den Kragen

Der Bereich um die Futterstelle, an welcher die Fressnäpfe stehen, sieht gerne mal etwas wild aus. Natürlich am meisten dann, wenn es grade etwas zu fressen für die Vierbeiner gab. Im Test habe ich hier Nassfutter für Katzen auf dem Boden verteilt und auch etwas Trockenfutter, um den Umgang mit größeren, härteren Partikel zu zeigen. Das Nassfutter war wie erwartet kein Problem, dieses ist natürlich aber auch sehr weich und kann einfach aufgenommen werden. Beim Trockenfutter hatte ich da etwas mehr Bedenken, da viele Geräte so große Partikel eher vor sich herschieben, anstatt sie aufzusaugen. Die Bürste des Dyad ist allerdings so konzipiert, dass es auch hier keinerlei Probleme bei der Aufnahme gab. Die vordere Rolle hat sich jedes Leckerli nacheinander einverleibt.

Festgetocknete Verschmutzungen können etwas herausfordernder sein

Festgertocknete Verschmutzungen sind für alle Wischsauger die größte Herausforderung und so ist es auch beim Roborock Dyad. Er schafft es zwar diese aufzunehmen, dies dauert allerdings deutlich länger als bei normalem Schmutz. Je nachdem, wie fesgetrocknet zum Beispiel Futterreste sind, muss man hier deutlich häufiger vor und zurück über eine Stelle fahren. Es kann in seltenen Fällen sogar vorkommen, dass man richtig hartnäckigen Schmutz von Hand entfernen muss.

Der Roborock Dyad ist auch nach der Reinigungs wartungsarm

Wie viele andere Wischsauger auch, verfügt der Dyad über eine Selbstreinigungsfunktion. In seiner Basisstation reinigt er seine Rollen automatisch mit frischem Wasser und befördert übriggebliebenen Schmutz in seinen Schmutzwassertank. Dieser kann im Anschluss ganz einfach in der Toilette ausgekippt und danach mit klarem Wasser gespült werden. Wenn man richtig matschige Verschmutzungen aufgenommen hat, kann es auch mal vorkommen, dass man mit einem feuchten Tuch an der Unterseite des Wischsaugers nachreinigen muss.

Mein Fazit für die Nutzung des Roborock Dayd mit Haustieren

Wer sich fragt, ob ein Wischsauger sich für Haustierbesitzer eignet, dem kann ich dies eindeutig mit Ja beantworten. Ob Hundehaare oder Futterreste, der Roborock Dyad kam damit wunderbar klar. Fester Schmutz kann etwas herausfordernder sein, wurde bei mir in den meisten Fällen aber ebenfalls entfernt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Info

Wenn du dich zum Thema austauschen willst, dann schau doch mal in unserer Gruppe für „Akkusauger & Wischsauger“ auf Facebook vorbei. Dort findest du eine riesige Community, mit der du dich zum Thema austauschen kannst! Falls du auf der Suche nach einem neuen Gerät bist, helfen dir unsere Tools (Akkusauger Finder / Wischsauger Finder) weiter!

Hinterlasse uns einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.