Roborock S7 MaxV – Update macht Saug-Wischroboter zum Stromsparer

1

Pünktlich zum weltweiten Earth Day hat Roborock für das neue Saug-Wischroboter-Topmodell ein Update vorgestellt, dass zukünftig die CO₂-Belastung und euren Geldbeutel schonen soll.

Roborock wird zum Stromsparer

Ein Saug-Wischroboter hat noch vor ein paar Jahren zwischen 10 und 20 Euro zusätzliche Stromkosten im Jahr verursacht. Zu den massiven Stromkostenanstiegen in aktueller Lage kann das bis zu dreimal so teuer werden. Mit dem neuen Update, das Roborock nun auf ihre S7 MaxV Serie ausrollt, soll nun effizient Strom gespart werden. Mit der neuen Stromsparfunktion kann der Saug-Wischroboter in Zukunft außerhalb der Spitzenzeiten aufgeladen werden. Da empfohlen wird, den Stromverbrauch in Deutschland gleichmäßig zu verteilen, um die CO₂-Bilanz auf einem ausgeglichenen Niveau zu halten, greift Roborock jetzt zu diesem Mittel.

Man kann einstellen, zu welcher Uhrzeit das Gerät aufgeladen werden soll. Außerhalb der eingestellten Zeiten wird nicht nachgeladen oder nur dann, wenn der Roboter durch einen leeren Akku die Reinigung zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen muss.

Spart diese Funktion wirklich Strom?

Der Hersteller empfiehlt, seine Saug-Wischroboter außerhalb des Betriebs immer auf der Ladestation zu belassen. Dabei soll die Station stetig am Netz gehalten werden. Die heutige Akkutechnik ist hierfür längst ausgelegt und wird dabei nicht angegriffen, jedoch wird der Roboter immer auf einem gewissen Akkulevel gehalten. Doch benötigt jedermann immer einen vollen Akku? Die meisten Nutzer eines Saug-Wischroboters nutzen diesen einmal am Tag, um immer einen sauberen Haushalt zu haben. Besitzer von Haustieren lassen ihn sogar zwei bis dreimal am Tag laufen. Selten wird so ein Gerät nur einmal die Woche genutzt.

Doch für wen ist dieses Update jetzt besonders praktisch? Auch heute gibt es noch Leute, die den sogenannten Nachttarif oder Nachtstrom nutzen. Gerade diejenigen, die einen Nachtspeicherofen ihr Eigen nennen können, greifen auf diese deutlich vergünstigte Tarifvariante zurück. So kann der Roboter ebenfalls nachts aufgeladen werden und nutzt hierbei den Nachtstrom. Auch Leute, die den Roboter einmal am Tag benutzten und eine Solaranlage im Betrieb haben, können einstellen ihn tagsüber aufladen zu lassen und sparen sich den Stromverbrauch in der Nacht. Dabei kann man eine erhebliche Menge Strom oder Kosten sparen und das Gleichgewicht der Verteilung wahren.

Für welche Modelle ist das Update?

Bisher wurde nur das Flaggschiff, der Roborock S7 MaxV, mit diesem Update beliefert. Roborock lies jedoch verlauten, zukünftig auch weitere Modelle mit dieser praktischen Funktion zu bestücken. Wann das geschehen soll und welche Modelle hier beliefert werden ist noch nicht bekannt. Das ist wiederum gut für die CO₂-Bilanz!

Du willst mehr über den Roborock S7 MaxV wissen? Dann schau doch mal in unseren Testbericht hinein.

Was haltet ihr von dem Update? Ist das für euch eine nützliche Sache oder eher nicht brauchbar? Schreibt es in die Kommentare.

Info

Du willst mehr über Saug- & Wischroboter wissen? Dann tritt doch unserer „Saug- & Wischroboter-Gruppe“ auf Facebook bei. Dort findest du eine riesige Community, mit der du dich zum Thema austauschen kannst! Falls du auf der Suche nach einem neuen Saugroboter bist, hilft dir unser Tool der Saugroboter Finder weiter!

 

Hinterlasse uns einen Kommentar