Rowenta X-Plorer Serie 75 – Starker Allrounder aus Deutschland

Rowenta sollte uns allen ein Begriff sein. Der deutsche Hersteller von Bügeleisen, Staubsaugern und weiteren Haushaltsprodukten ist genauso auf dem Markt der Saug-Wischroboter mit verschiedenen Modellen vertreten. Der Rowenta X-Plorer Serie 75 ist eines der Geräte, die zum Portfolio gehören. Diesen habe ich mir genauer angeschaut und möchte dir in diesem Artikel zeigen, was er leisten kann.

Rowenta X-Plorer Serie 75 – Deutscher Saug-Wischroboter statt Bügeleisen

Auch Rowenta möchte in der Welt der Saugroboter einen Teil beitragen und hat kurzerhand eine Handvoll Saug- und Saug-Wischroboter auf den Markt gebracht. Das hätte sich Robert Weintraud, der 1909 das Unternehmen gegründet hat, wohl nicht ausgemalt. Unter den Modellen von Rowenta findet sich auch der Rowenta X-Plorer Serie 75. Dieser Saug-Wischroboter ist mit den gängigsten Features bestückt, verfügt jedoch nicht über die neuste Technik, die aktuell in den Flaggschiffen der Konkurrenz verbaut wird. Dennoch kann auch der Rowenta X-Plorer Serie 75 durch Leistung und vor allem durch die einfache Handhabung überzeugen.

Ich habe mir den Rowenta X-Plorer Serie 75 genauer angeschaut und möchte dir in dieser Einschätzung vermitteln, was dieser Saug-Wischroboter einer deutschen Firma alles kann.

Info

Du willst mehr über Saug- & Wischroboter wissen? Dann tritt doch unserer “Saug- & Wischroboter-Gruppe” auf Facebook bei. Dort findest du eine riesige Community, mit der du dich zum Thema austauschen kannst! Falls du auf der Suche nach einem neuen Saugroboter bist, hilft dir unser Tool der Saugroboter Finder weiter!

Rowenta X-Plorer Serie 75 Kaufen

Technische Daten und Zubehör des Rowenta X-Plorer Serie 75

Allgemein

Erscheinungsdatum10/2020
Maße Saugroboter (L/B/H)35,0 x 35,0 x 10,5 cm
Gewicht3.3 kg
Saugleistung2700 pa
Volumen Staubbehälter350 ml
Volumen Wassertank90 ml
Lautstärke--

Laufzeit

Akkukapazitat2600 mAh
max. Ladedauer240 Minuten
max. Saugdauer120 Minuten

Wischfunktion

Ja

Navigationsart

LDS (Laserdistanz)

Features

Teppicherkennung Saugen

Geeignet für

Hartböden
Haustiere / viele Haare
Teppichböden
Über 100 qm

Appsteuerung

Ja
Virtuelle Grenzen
Virtuelle Raumeinteilung
Mehrere Karten

Unterstützte Sprachassistenten

Amazon Alexa
Google Assistant

Alle Angaben ohne Gewähr

Wie sieht der Roboter aus?

Der Rowenta X-Plorer Serie 75 kommt in einem schicken mattem Weiß zu dir nach Hause. Das Design erinnert noch ein wenig an die ersten lasernavigierenden Saugroboter, die vor etwa 7 Jahren auf den Markt kamen. Der Laserturm sitzt auf der Oberseite in Richtung Heck und auf der Front ist ein augenscheinlich gewohnter Bumper gar nicht vorhanden. Dieser ist nämlich ununterbrochen rund um den Roboter angelegt. Auf diesem befindet sich an der Front, hinter einer dunklen Kunststoffscheibe, die Sensorik für die Erkennung von Möbeln und Wänden. Auch der Bumper besitzt einen kleinen Sensor, der das Hängenbleiben verhindert. Der Staubbehälter hingegen wird auf der Oberseite durch einen Knopfdruck entnommen. Hier muss keine Haube hochgeklappt werden. Kurz davor befinden sich die Bedienelemente.

Auf der Unterseite findest du, neben verschiedenen Absturzsensoren, die Bodenbürste, die aus Gummilamellen und Borsten besteht. Zwei Seitenbürsten sorgen dafür, dass der Randbereich im Haushalt nicht in Mitleidenschaft gezogen wird. Der große Rowenta-Schriftzug musste selbstverständlich ebenso gut ersichtlich auf die Oberseite gedruckt werden.

Navigiert der Rowenta X-Plorer Serie 75 intelligent?

Dank des aufgesetzten LiDAR-Scanner, der in Form eines Turmes auf dem Roboter ersichtlich ist, kann der Rowenta X-Plorer Serie 75 intelligent und vorausplanend in geraden Bahnen durch dein Zuhause navigieren. Der Scanner im Turm wirft einen Laserstrahl aus, der von Möbeln, Wänden und allen anderen Gegenständen reflektiert wird. Der LiDAR-Sensor fängt diese Reflexion wieder ein und bildet aus den empfangenen Daten eine Raumkarte. Diese wird auch in der hauseigenen Rowenta-App wiedergegeben und für die manuelle Interaktion freigegeben.

Ist die Hinderniserkennung genauso intelligent?

Wie schon erwähnt, besitzt der Rowenta X-Plorer Serie 75 einen Haufen an verschiedenen Sensoren, die ihm helfen, ohne große Zusammenstöße zu navigieren. Spezielle Infrarotsensoren verhindern einen Zusammenprall mit Möbeln und Wänden und Absturzsensoren schützen ihn vor einem Sturz aus größeren Höhen. Eine Obstacle Avoidance (intelligente Hinderniserkennung) besitzt der Roboter nicht. Das bedeutet, er kann keine kleineren Gegenstände wie Socken oder Kabel erkennen. Auch Hinterlassenschaften deines Haustieres werden feuchtfröhlich überfahren. Diese Dinge sollten vor jeder Reinigung beseitigt werden.

Kommt der Rowenta X-Plorer Serie 75 mit jedem Schmutz klar?

SmarthomeAssistent Newsletter abonnieren!
SmarthomeAssistent Newsletter abonnieren!
Verpasse keine News und schlage als Erster bei einem Schnäppchen zu!
Verpasse keine News und schlage als Erster bei einem Schnäppchen zu! Weniger anzeigen

Der Hersteller gibt an ganze 2700 Pascal Saugkraft verbaut zu haben. Das ist das Maximum an Leistung, die der Roboter erreichen kann. Der Wert liegt dabei etwas im unteren Durchschnitt aller aktuell verfügbaren Saugrobotern. Jedoch reichen 2700 Pascal, in Kombination mit der eingesetzten Kombibodenbürste aus, um deinen Haushalt von jeglichem anfallenden Schmutz zu befreien. Rowenta wirbt zudem mit einer starken Beseitigung von Tierhaaren, was das Gerät auch in Tierhaushalten sinnvoll macht. Erkennt der Saug-Wischroboter einen Teppichboden, so steigert er seine Leistung auf ein Maximum und lebt auf diesem seine volle verfügbare Reinigungskraft aus. Diese Funktion wird jedoch nicht durch einen Ultraschallsensor erkannt, sondern über den Widerstand auf Bürste und Räder. Das führt leider zu einer verspäteten Erkennung, dennoch sollte man sich bei dem Preis nicht beschweren können.

Kann der Roboter das Wischen von Hand ersetzen?

Ganz klare Antwort: Nein! – Der Rowenta X-Plorer Serie 75 besitzt eine passive Wischfunktion. Das bedeutet, er hat keine elektrisch gesteuerte Wasserpumpe mit an Bord, die in individueller Menge das Wasser auf das Wischtuch abgibt. Eher läuft hier das Wasser durch kleine Stofffilter auf das Wischtuch. Diese Art der Wischfunktion ist gerade einmal dafür gut, restlich liegengebliebenen Staub oder gerade so Fußabdrücke zu entfernen. Die Technik ist heute nicht mehr Stand der Dinge und kann auch nicht ohne Beisein betrieben werden. Dafür hat Rowenta drei verschiedene Wischtücher im Lieferumfang beigelegt, die für feinere und gröbere Verschmutzungen konzipiert sind. Ob das jedoch reicht, ist fraglich, da der Roboter letztlich nichts anderes macht, als einen nassen Lappen hinter sich herzuziehen.

Wie steuer ich den Rowenta X-Plorer Serie 75?

Wie jeder moderne und neue Saug-Wischroboter kommt der Rowenta X-Plorer Serie 75 mit einer hauseigenen App für dein Smartphone zu dir nach Hause. Diese spiegelt die erstellte Karte wider, die der Roboter bei seiner ersten Erkundungstour erstellt hat. Diese kannst du manuell in verschiedene Räume einteilen, die du dann auch einzeln ansteuern kannst. Somit sind selektive Raumreinigungen und auch Zonenreinigungen möglich. Selbstverständlich kannst du auch Sperrzonen und virtuelle Wände einrichten, damit der Roboter diese Stellen im Raum meidet. Ebenso kannst du zeitlich gesteuerte Reinigungen einrichten, die der Roboter dann von ganz allein startet. Mehrstöckige Karten können zudem auch angelegt werden. Wenn du möchtest, dann ist auch eine Verbindung mit externen Sprachassistenten wie Amazons Alexa oder Google Home eine Option.

Ist der Rowenta X-Plorer Serie 75 dein nächster Saug-Wischroboter?

Auf den ersten Blick erscheint es mir, dass der Rowenta X-Plorer Serie 75 ein durchaus vernünftiges Gerät für deine Bodenpflege darstellt. Die Saugleistung ist zwar durchschnittlich nicht hoch angesetzt, kann jedoch sicherlich für einen sauberen Haushalt sorgen. Die intuitive App hält einiges an Funktionen bereit, die auch die Flaggschiffe der Konkurrenz besitzen. Ebenso ist die einfache Handhabung mit diesem Gerät durchdacht und für jedes Kind gemacht. Die Wischfunktion hingegen ist heute nicht mehr Stand der Dinge und ich selbst würde mir den Roboter nicht kaufen, wenn ich eine Wischfunktion erwarte, die auch einiges leisten kann. Jedoch kann man diese auch getrost abmachen und einfach nicht nutzen.

Ich habe den Rowenta X-Plorer Serie 75 schon für schlappe 250 EUR in diversen Deals gesehen. Regulär setzt der Hersteller eine aktuelle UVP von 499,99 EUR an, verkauft diesen aber ebenfalls im Angebot für um die 410 EUR. Ich würde an deiner Stelle auf einen anständigen Deal warten, dann kannst du beruhigt zuschlagen.

Info

Du willst mehr über Saug- & Wischroboter wissen? Dann tritt doch unserer “Saug- & Wischroboter-Gruppe” auf Facebook bei. Dort findest du eine riesige Community, mit der du dich zum Thema austauschen kannst! Falls du auf der Suche nach einem neuen Saugroboter bist, hilft dir unser Tool der Saugroboter Finder weiter!

Saugroboter ID: 85113


⟻ Zurück zum Finder

Berichte gerne über deine Erfahrungen mit dem Saugroboter

  1. Was bitte genau ist an dem Gerät “aus Deutschland”… außer eine nostalgische Erinnerung? Rowenta gehört der französischen Groupe SEB und man darf darauf wetten, dass auf dem Gerät irgendwo ein Made in PRC / Made in China oder ähnliches prangt.

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.