Saugroboter LiDAR – Was ist und kann diese Technologie?

0

Viele neue Saugroboter haben heute einen LiDAR-Scanner verbaut. Doch was ist LiDAR eigentlich und was für Vorteile bietet die Technologie? Ich zeigs dir!

Was ist und kann ein Saugroboter mit LiDAR Technik?

LiDAR ist die Abkürzung für „Light Detection and Ranging“ und ist eine inzwischen weit verbreitete Methode zur Erfassung der Umgebung. Das bedeutet, dass ein Saugroboter, der über einen umgangssprachlichen Laserturm verfügt, einen Laserstrahl auswirft, um Objekte zu erkennen und Haushalte zu kartieren. Diese Technik verwendet fürs Auge unschädliche Laserstrahlen, um eine Karte der Umgebung anzufertigen. Dabei erfasst er nicht nur die Umgebung, sondern auch jegliche in dieser befindlichen Objekte.

Info

Wenn du mehr über die Gefahren von Lasern in Saugrobotern erfahren möchtest, dann schau dir gerne meinen Bericht dazu an.

Wie ist ein LiDAR-Scanner aufgebaut?

Ein LiDAR-Scanner eines Saugroboters erkennst du häufig an einem verbauten Turm auf der Oberseite. In diesem Turm steckt der schnell rotierende LiDAR-Sensor. Ein Detektor oder eine optische Linse nimmt das von Gegenständen und Wänden reflektierte Laserlicht auf und leitet die gewonnenen Daten an einen Prozessor weiter, der diese verarbeitet. Für diese Technik sind kleine Motoren notwendig, die mittels eines Riemens, den LiDAR-Sensor in Bewegung versetzen. Bei seiner Fahrt durch die heimischen vier Wände kann er somit auch genau messen, wie lange das reflektierte Laserlicht zum Ausgangspunkt zurückbenötigt und berechnet dadurch die exakten Entfernungen der erfassten Objekte. Im Durchschnitt beträgt die Reichweite des Lasers bei Saugrobotern rund zehn Meter.

Welchen Vorzüge bietet ein LiDAR-Sensor in einem Saugroboter?

Die LiDAR-Technik bietet primär einen Vorteil in der Navigation und dessen Begleiterscheinungen. Durch den LiDAR-Scanner kann sich der Roboter in seiner Umgebung positionieren und weiß somit, wo er sich befindet, wo er schon war und wohin er noch muss. Zudem werden Objekte, die sich in der Höhe des Laserturms befinden, erkannt. Möbel, Vasen, Tischbeine oder ähnliche Gegenstände erfasst er zuverlässig und berechnet dessen Entfernung.

Ein weiterer großer Vorteil ist, dass sich der Roboter, dank des Sensors, in geraden und vorausplanenden Bahnen durch dein Zuhause bewegt. Der Prozessor, der die eingehenden Informationen des LiDAR-Sensors und allen weiteren verbauten Sensoren berechnet, ist sozusagen das Gehirn des Roboters. Je stärker der Prozessor, desto schneller werden die Daten verarbeitet.

 

Info

Du willst mehr über Saug- & Wischroboter wissen? Dann tritt doch unserer “Saug- & Wischroboter-Gruppe” auf Facebook bei. Dort findest du eine riesige Community, mit der du dich zum Thema austauschen kannst! Falls du auf der Suche nach einem neuen Saugroboter bist, hilft dir unser Tool der Saugroboter Finder weiter!

Welche Probleme kann ein LiDAR-Sensor in einem Saugroboter verursachen?

Ein Nachteil an der LiDAR-Navigation ist die Sensitivität des Sensors. Ein LiDAR-Scanner reagiert empfindlich auf unvorhergesehene Bewegungen, wie etwa das plötzliche Anheben des Saugroboters. Ebenso können größere Erschütterungen einen LiDAR-Sensor und dessen Funktion beeinträchtigen. Das heißt in der Praxis, man sollte den Roboter nicht bei der Arbeit behindern oder stören. Ein LiDAR-Sensor erkennt zudem nur die Gegenstände, die für die Navigation relevant sind. Dafür müssen sie sich auf der Höhe des Laserstrahls befinden. Socken, Kabel oder gar Hinterlassenschaften deines Haustieres erkennt ein LiDAR-Scanner nicht. Dafür haben viele Saugroboter eine zusätzliche Obstacle Avoidance verbaut bekommen, wie die AIVI, ReactiveAI oder TrueDetect Technologie.

Wie erkenne ich, dass ein Saugroboter über die LiDAR-Technologie verfügt?

Vor einem Jahr noch konnte man sagen, ein Saugroboter mit aufgesetztem Laserturm enthält einen LiDAR-Sensor. Inzwischen ist jedoch etwas Zeit vergangen und eine Handvoll Unternehmen entwickeln die LiDAR-Technologie weiter. Sie versuchen mit Erfolg, den LiDAR-Sensor ins Innere des Saugroboters zu platzieren, damit die Bauhöhe nicht unter einem aufgesetzten Turm leiden muss. Der 360 S10 der Firma Qhioo360 ist beispielsweise mit einem innenliegenden LiDAR-Sensor versehen. Die meisten Hersteller werben häufig mit der LiDAR-Technik auf der Verpackung, da sie ungemein viel Qualität und Zuverlässigkeit garantiert.

Spare mit unseren Kaufberatungs-Tools!

Info

Du willst in Zukunft keine Anleitungen & wissenswerten Artikel verpassen? Dann folge uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniere unseren Newsletter! Auch auf YouTube findest du übrigens viele hilfreiche Videos!



Hinterlasse uns einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.