Xiaomi Mijia Allround – Autonomie auf neuem Level

Der chinesische Technikriese Xiaomi hat nun den Xiaomi Mijia Allround vorgestellt. Dieser ist ein komplett autonomer Saug-Wischroboter, der sehr stark an den ECOVACS Deebot X1 OMNI erinnert. Jedoch besitzt er eine Fähigkeit, die bei Robotern mit rotierenden Mopps noch nie gesehen wurde.

Xiaomi Mijia Allround – Autonomer Saug-Wischroboter hebt die Mopps!

Update

(04.05.22) Der Xiaomi Mijia Allround ist jetzt zu einem Preis von 1188 Euro zu kaufen! Diesen bekommst du hier auf AliExpress!

Xiaomi setzt zum Kampf an und bringt einiges an Verbesserungen. Eins haben die scheinbar autonomen Geräte gemeinsam. Alle besitzen eine Waschanlage für ihre Wischmopps, die sie sogar während der Reinigung aufsuchen. Was man jedoch bei vielen autonomen Geräten verschiedenster Hersteller bemängeln könnte, ist die Tatsache, dass sie gar nicht so richtig autonom sind. Entweder sie haben keine Absaugung des aufgesammelten Schmutzes, fehlende Hindernissensorik oder können nicht über Teppichboden fahren, da ihre Mopps oder Wischtücher sonst über diesen gezogen werden. Xiaomi will hier von Anfang an alles richtig machen!

Info

Du willst mehr über Saug- & Wischroboter wissen? Dann tritt doch unserer „Saug- & Wischroboter-Gruppe“ auf Facebook bei. Dort findest du eine riesige Community, mit der du dich zum Thema austauschen kannst! Falls du auf der Suche nach einem neuen Saugroboter bist, hilft dir unser Tool der Saugroboter Finder weiter!

Xiaomi Mijia Allround Kaufen

Technische Daten und Zubehör des Xiaomi Mijia Allround

Allgemein

Erscheinungsdatum04/2022
Maße Saugroboter (L/B/H)35,0 x 35,0 x 9,8 cm
Gewicht--
Saugleistung4000 pa
Volumen Staubbehälter--
Volumen Wassertank250 ml
Lautstärke64 dB

Laufzeit

Akkukapazitat5200 mAh
max. Ladedauer390 Minuten
max. Saugdauer180 Minuten

Saugergebnis im Test

Laminat--
Teppich--
Hindernissüberwindung (90° Kante)--

Navigationsart

LDS (Laserdistanz)

Wischfunktion

aktive Wasserzufuhr

Features

Anhebbare Wischfunktion
Haustiere/viele Haare
Objekterkennung (Kamera/Laser)
Oszillierende Wischfunktion
Saug-Waschstation
Speicherung mehrerer Etagen/Karten
Teppicherkennung Saugen
Teppicherkennung Wischen
Virtuelle Grenzen/No-Go Areas
Virtuelle Raumeinteilung

Geeignet für

Hartböden
Teppichböden
Über 100 qm

Unterstützte Sprachassistenten

Amazon Alexa
Google Assistant

Navigieren und erkennen

Die Navigation ist ein ausschlaggebender Punkt in der Sauberkeit. Hier hat der Xiaomi Mijia Allround ein LiDAR-System an Bord, das für eine präzise Vermessung des Haushaltes sorgt. Dabei erstellt er in der Smartphone-App eine detaillierte Karte, mit der interagiert werden kann. Außerdem nutzt er die Grundrisse, um den effizientesten Reinigungsablauf zu planen. In geraden Bahnen navigiert der Xiaomi Mijia Allround intelligent durch die heimischen vier Wände.

Um herumliegende Dinge wie Socken, Schuhe oder andere Alltagsgegenstände nicht zu überfahren, besitzt der Xiaomi Mijia Allround eine optische 3D-Hinderniserkennung. Diese soll herumliegendes erkennen können und den Roboter dazu befehligen es zu umfahren. Die Hinderniserkennung soll schon bei Gegenständen anschlagen, die gerade einmal 5 Millimeter hoch sind.

Saugen und Absaugen

Xiaomi versorgt ihr neues Modell mit 4000 Pascal Saugleistung, die in Verbindung mit einer Kombibürste aus Borsten und Gummilamellen, selbst starke Verschmutzungen beseitigen kann. Auf Teppichboden erhöht der Xiaomi Mijia Allround automatisch seine Saugleistung auf ein Maximum, um diesen tiefen rein sauber zu bekommen. Obendrauf spendiert Xiaomi ihrem Modell eine Station, die den Roboter nach der Reinigung aussaugt. So verbleibt kein Schmutz im Staubbehälter und man kann sich das ständige Entleeren sparen.

Wischen und Waschen

Für das Wischen hat der Xiaomi Allround rotierende Wischmopps bekommen, die mit einem kontinuierlichen Druck auf den Boden gepresst werden. Rotierende Mopps haben einen großen Vorteil gegenüber normalen oder oszillierenden Wischtüchern. Auf unebenen oder strukturierten Boden, kommen die Wischmopps deutlich besser in die Sicken als Tücher. Die Reinigung stellt sich dadurch als effizienter und gründlicher heraus.

Die Station reinigt die Wischmopps regelmäßig. Dafür hat sie zu einer Absaugung noch einen Frisch- und einen Abwassertank eingesetzt bekommen. Der Roboter fährt nach und während der Reinigung in eine Art Garage, in der die Mopps mit frischem Wasser abgespült und gereinigt werden. Das verbrauchte Schmutzwasser wird darauf in einen Schmutzwassertank gepumpt und der im Roboter befindliche Wassertank wird mit Frischwasser aufgefüllt. Dies sorgt für kontinuierlich saubere Wischmopps und einen immer vollen Tank. Nach dem Auswaschen werden die Mopps zusätzlich mit Heißluft getrocknet.

Das ist aber noch nicht alles. Der Xiaomi Mijia Allround ist endlich in der Lage, seine Wischmopps über Teppichboden anzuheben. Dieses Feature ist den teuren Modellen von ECOVACS, wie dem ECOVACS Deebot X1 OMNI leider verwehrt geblieben. Roborock hingegen bietet dieses Feature schon lange an, verbaut jedoch keine rotierenden Wischmopps, sondern nutzt lediglich teil-oszillierende Wischtücher. Diese Technik kommt beim Roborock S7 und Roborock S7 MaxV zum Einsatz.

Smart mit App

Voraussichtlich wird der Xiaomi Mijia Allround wieder in die hauseigene Xiaomi Home App integriert, in der sich auch alle anderen Geräte der Firma verbergen. Die Funktionsfülle wird Geräte optimiert sein und einen großen Umfang bieten. Karten werden gespeichert und man kann mit ihnen interagieren. Sperrzonen und Nicht-Wischzonen werden einfügbar sein und auch individuelle Reinigungseinstellungen möglich sein.

Eine Integration zu bekannten Sprachassistenten wird es höchstwahrscheinlich ebenfalls geben und somit könnte der Roboter ohne App oder Betätigung des Startknopfs steuerbar sein.

Meine persönliche Einschätzung

In meinen Augen scheint Xiaomi hier richtig auszurollen. Die großen Hersteller der momentan teuersten und besten Premium-Saug-Wischrobotern werden ins Schwitzen kommen. Vor allem, wenn sie hören, zu welchem Preis Xiaomi ihren Mijia Allround in den Ring werfen wollen. In China ist er nun gelauncht und zu umgerechnet 550 bis 600 Euro schon zu bekommen. Das ist für diese autonome Funktionsfülle ein Preisknaller. Hier kann man wirklich von einem vollständig autonomen Gerät sprechen. Was jetzt noch umsetzbar zu steigern wäre, wäre ein Frisch- und Abwasseranschluss.

Wann und ob der Xiaomi Mijia Allround zu uns in die EU kommt, ist noch nicht bekannt und auch noch nicht, ob es bei dem Namen bleibt. Wenn es jedoch so weit kommt, dann wird das Gerät bekanntlich etwas teurer werden als in China, jedoch immer noch günstiger zu erwerben sein, als die schon bekannten autonomen Geräte hierzulande. Hier könnte der preisliche Konkurrent der Dreame W10 darstellen, der jedoch keine automatische Absaugung besitzt.

Info

Du willst mehr über Saug- & Wischroboter wissen? Dann tritt doch unserer „Saug- & Wischroboter-Gruppe“ auf Facebook bei. Dort findest du eine riesige Community, mit der du dich zum Thema austauschen kannst! Falls du auf der Suche nach einem neuen Saugroboter bist, hilft dir unser Tool der Saugroboter Finder weiter!

⟻ Zurück zum Finder

Berichte gerne über deine Erfahrungen mit dem Saugroboter

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.