Software- Probleme bei HomePod nicht nur bei Beta- Version

0

Unter der aktuellen Beta- Version treten bei der HomePod- Software Probleme auf, welche sich nun auch in anderen Software- Versionen zeigen.

 

HomePod- Software – Probleme weiten sich auf andere Versionen aus

Einige Leser von MacRumor berichten, dass ihre älteren HomePod– Modelle immer häufiger versagen. Dieses Problem tauchte vor Kurzem zum ersten Mal unter der Beta- Version 15 der HomePod- Software. Entwickler berichteten, dass die Geräte überhitzten und anschließend nicht mehr funktionierten. Nun scheinen aber auch Modelle betroffen zu sein, auf denen die Software- Version 14.6 installiert ist.

Ein Nutzer berichtet, dass sein 18 Monate alter HomePod, nach Installation des 14.6- Updates, nicht mehr funktionierte. Und er scheint nicht der Einzige zu sein. Ein extremes Beispiel ist ein Benutzer, der 19 HomePods besitzt, von denen sieben nicht mehr funktionieren. Vier der defekten Geräte hatten die Beta- Version, die anderen drei die 14.6- Software installiert.

Ich habe insgesamt 19 HomePods zu Hause. 6 davon sind in der Beta und die anderen am 14.6. 7 funktionieren ab heute nicht mehr. 4 auf der Beta und 3 auf 14.6. Ich nutze die HomePods normal und höre ab und zu Musik aber nicht sehr laut, im Schnitt ca. 20% Lautstärke. Alle in der Beta-Version sind als Standardlautsprecher mit dem Apple TV verbunden . Entweder liegt ein massives Problem mit dem Betriebssystem vor oder etwas in der Hardware ist falsch gebaut.

Ein Nutzer hat sich sogar die Mühe gemacht und die Beschwerden auf Reddit in einer Liste zusammengefasst:

  • Fehler 1, vor 5 Tagen – Reddit-Benutzer UnderstandingNo5785 installierte die Betaversion von ‌HomePod‌ 15 und stellte fest, dass sein HomePod‌ oben heiß war, was möglicherweise zu einem Problem mit dem Logic Board geführt hat. Andere Reddit-Benutzer haben über die Fehler spekuliert , die durch die Verwendung des ‌HomePod‌ als Standardlautsprecher für Apple TV‌ verursacht werden, während die ‌HomePod‌ 15 Beta ausgeführt wird
  • Fehler 2, 2 Tage zuvor – Ein neu geöffneter HomePod‌ wurde eingerichtet, auf 14.6 aktualisiert und hat dann die Verbindung verloren. Ein Hard-Reset führte dazu, dass die LED rot leuchete und die Lautstärke- Anzeigen blinkten, aber es funktionierte nicht.
  • Fehler 3, vor 1 Tag – Einer von zwei HomePods, die als Stereopaar eingerichtet waren, funktionierte plötzlich nicht mehr. Auf beiden HomePods wurde das 14.6-Update ausgeführt. Defekter ‌HomePod‌ lässt sich nicht einschalten und reagiert nicht auf Berührung.
  • Fehler 3, vor 1 Tag – 7 HomePods funktionieren nicht mehr, vier auf Beta, drei auf 14.6.
  • Fehler 4, Juni – Ein MacRumors-Leser hatte im Juni seinen ‌HomePod‌ nach einem Software-Update sterben lassen. Der ‌HomePod‌ leuchtet nicht, funktioniert nicht und ein Resets half ebenfalls nichts.
  • HomePod-Überhitzung – Ein Reddit-Benutzer hatte einen HomePod und bemerkt, das das Gerät im Stereomodus, wenn er es mit Apple TV verwendete, sich heiß anfühlte. Das Gerät funktionierte zwar noch, aber er stellte fest, dass die Überhitzung unter 14.6. weiterhin bestand. 

Die Liste an Beschwerden ist lang und es finden sich unter den jeweiligen Threads auch weitere Kommentare, die auf ähnliche Probleme hinwiesen. Die meisten HomePods, die betroffen sind, wurden im Stereo- Pairing- Modus verwendet und waren mit Apple TV verbunden. Auf diesem wurde das tvOS- Update auf die Version 14.6 durchgeführt, inklusive der HomePods auf denen entweder das Update 14.6 oder 15 installiert wurde.

Viele der betroffenen Geräte hatten also die Beta- Version installiert. Diese wird eigentlich nur per Einladung Entwicklern zugänglich gemacht. Es gibt aber Internetseiten, die diese auch für normale Nutzer zur Verfügung stellen. Lädt man sich dann diese auf den HomePod, kann Apple nicht helfen, außer das wohl geraten wird, das Gerät vom Netz zu trennen und bis zum nächsten Software- Update nicht mehr zu nutzen, wie ein Nutzer berichtet.

Ich würde Ihren Freunden sagen, wenn sie OS15 Beta auf einem oder beiden ihrer HomePods installiert haben und Probleme haben, sie vom Strom zu trennen und sie nicht zu verwenden, bis das nächste Software-Update herauskommt, um eine Beschädigung des Logic Boards zu vermeiden. Als Ergebnis einer Beschädigung Ihres ‌HomePod‌. Wenn Ihr ‌HomePod‌ aufgrund der Installation des Entwickler-Beta-Profils fehlgeschlagen ist, kann Apple in diesem Fall nicht haftbar gemacht werden, um die HomePods zu reparieren, da nicht lizenzierte Entwickler diese Software installieren Entwickler wird gebeten, sich für weitere Unterstützung an das Apple-Entwicklerteam zu wenden.

Aber auch bei HomePods mit 14.6, die älter als ein Jahr sind, kann Apple auf Grund der abgelaufenen Garantie nicht helfen.

Eine Lösung ist nicht in Sicht

Es gibt derzeit keine Lösung für das Problem. Sollte es sich um einen Hardware- oder Software- Fehler handeln, hoffen einige, dass Apple hier doch noch mehr Hilfe anbietet. Auf jeden Fall sollte man sich gut überlegen, ob man die Beta- Version auf seinen HomePod lädt. Wer sich große Sorgen um mögliche Ausfälle macht, sollte auch die Verwendung des Geräts im Stereo- Modus einstellen und warten, bis weitere Informationen oder ein neues Software- Update verfügbar ist, welches das Problem behebt.

Wenn ihr euch zu dem Thema austauschen wollt, schaut doch mal in unserer “Smart Speaker Gruppe” auf Facebook vorbei. Dort findet ihr eine riesige Community, mit der ihr euch zu dem Thema austauschen könnt!

Quelle

Hinterlasse uns einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.