Sonos Voice Assistent startet am 1. Juni!

0

Wie wir bereits berichtet haben. Sonos arbeitet an einer Alternative zu Amazon Alexa und Google Assistant.

Hey Sonos – Lokale Verarbeitung der Befehle!

Der Sonos Assistent soll sich hauptsächlich auf die Musikwiedergabe konzentrieren. Das wichtigste, die Befehle werden lokal verarbeitet. Bei der Konkurrenz werden die Daten erst an die Cloud des jeweiligen Dienstes wie Google oder Amazon gesendet. Das ist natürlich ein Pluspunkt für Datenschutzfanatiker.

Der Funktionsumfang von Sonos Assistenten wird am Anfang relativ eingeschränkt sein. Dienste wie Apple Music, Amazon Music, Deezer, Pandora und Sonos Radio kannst du aber mit „Hey Sonos“ steuern. Warum Spotify und Youtube Music nicht dabei ist, wissen wir nicht. Sonos hat sich hierzu nicht geäußert.

Zudem kannst du parallel zu Alexa Sonos Assistent einsetzen. Mit Google geht das leider nicht. Sonos und Google befinden sich seit Jahren im Streit vor Gericht. Laut Sonos verletzt Google Patentrechte zu Multiroom-Wiedergabe.

Sonos arbeitet außerdem parallel an einem Home Theater OS. Ich bin gespannt, wie gut der neue Assistent sein wird. Meiner Meinung nach sollten die Hersteller alle zusammen arbeiten, um den bestmöglichen Service anzubieten. Wie siehst du das? Schreib‘ es unten in die Kommentare.

Quelle

Info

Du willst in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniere unseren Newsletter! Auch auf YouTube findest du übrigens viele hilfreiche Videos.

Hinterlasse uns einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.