Sony bringt zwei neue Lautsprecher für 360 Reality Audio auf den Markt

0

Sony stellte bereits 2019 sein immersives 360 Reality Audio-Musikformat vor. Bisher musste man jedoch auf Lautsprecher anderer Unternehmen zurückgreifen, um dieses Musikformat hören zu können. Nun kommt Sony mit zwei neuen Lautsprecher-Modellen (SRS-RA3000 und SRS-RA5000), die in den USA vorbestellt werden können. In Deutschland sind sie bereits zu haben! 

 

Sony Lautsprecher SRS-RA3000 und SRS-RA5000

Bisher musste man bei 360 Reality Audio auf Lautsprecher von Drittherstellern zugreifen, z.B. auf einen Amazon Echo Studio. Während der CES wurden bereits auf der Website des Unternehmens die vollständigen Spezifikationen der beiden neuen Lautsprecher veröffentlicht (Florian berichtete). Nun ging es nur noch um den Preis und das Erscheinungsdatum.

Der SRS-RA3000 kostet 238,43 €, während der robustere SRS-RA5000 bei einem Preis von 526,86 € liegt. 

Sowohl der SRS-RA3000 als auch der SRS-RA5000 bieten laut Sony einen “raumfüllenden Klang”. Das Unternehmen sagt, dass seine Spatial-Audio-Technologie – kombiniert mit 360 Reality Audio-Inhalten von Streaming-Diensten wie Amazon Music HD, Tidal und anderen – es beiden Lautsprechern ermöglicht, Musik sowohl horizontal als auch vertikal zu übertragen.

Was unterscheidet die beiden Lautsprechermodelle?

Beide Lautsprechermodelle (SRS-RA3000 und SRS-RA5000) sind für die Wiedergabe von 360 Reality Audio ausgestattet. Der einzige Unterschied in Bezug auf die Audioqualität ist, dass der RA5000 auch Hi-Res Audio-zertifiziert ist, was bedeutet, dass er eine verbesserte Leistung für diese höher aufgelösten Musikdateien bietet.

Ansonsten verfügen beide Lautsprecher über eine Klangkalibrierungsfunktion, die jedes Gerät für eine optimale Leistung in dem Raum, in dem es aufgestellt ist, einstellt. Der SRS-RA3000 erledigt dies automatisch – auch nachdem er an einem neuen Platz gestellt wurde, beim SRS-RA5000 muss ein Knopf gedrückt werden um die Kalibrierung zu starten. Außerdem besitzen beide Geräte eine automatische Lautstärkeregelung und beide verfügen über Chromecast und Spotify Connect over WiFi (zusätzlich zu Bluetooth) für die drahtlose Verbindung.

Beide Modelle arbeiten mit Amazon Alexa und Google Assistant zusammen, allerdings nicht direkt am Gerät! Die Mikrofone an den Lautsprechern von Sony sind nur für die Raumkalibrierung und nicht für die Sprachsteuerung vorgesehen. Es wird, egal ob Amazon oder Google, noch ein zusätzliches kompatibles Gerät benötigt (Echo, Google Home, …) das die Sprachbefehle verarbeitet und dann an die Sony-Lautsprechern weitergibt. 

Zudem gab Amazon im Zuge des Launch an, dass beide Modelle ab dem 6. April vorerst in den USA auch Alexa Cast Unterstützung bieten. Damit kann die Musik über die Amazon Music App gesteuert werden, eine Art Chromecast für Amazon eigene Geräte.

Weitere Spezifikationen zum Gerät findest du hier im alten Beitrag:

Sony – Neue Lautsprecher mit 360-Grad-Klang und Alexa-Kompatibilität

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet Ihr übrigens viele hilfreiche Videos.

Quelle: engadget

Hinterlasse uns einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.