Sprachassistenten in der Übersicht

2

In dem Artikel „Sprachassistenten in der Übersicht“ möchte ich einmal herausfinden, welche es alle gibt und worin sie sie sich unterscheiden. Gerade im Bekanntheitsgrad und ihren Funktionalitäten unterscheiden sie sich doch sehr stark.

 

Sprachassistenten in der Übersicht (Stand 08.11.2017)

Dann betrachten wir doch einmal die verschiedenen Sprachassistenten. Ich habe sie der Einfachheit halber alphabetisch sortiert. Wenn es mehr Infos zu den einzelnen Sprachassistenten gibt, verlinke ich in den jeweiligen Hauptartikel.

 

Amazon Alexa

Amazon Echo Dot (2. Generation), Weiß
Amazon - Elektronik
59,99 EUR - 8% ab 54,99 EUR

Am meisten Aufmerksamkeit hat momentan wohl Amazon Alexa. 

Amazon hat bereits mehrere Produkte auf dem Markt, die mit dem Sprachassistenten ausgestattet sind. Leider sind noch nicht alle in Deutschland verfügbar. Das ist einmal der Echo Dot und einmal der etwas größere Echo. Zu diesen beiden Geräten gibt es noch eine separat erhältliche Sprachfernbedienung. Diese hat den Sprachassistenten aber nicht integriert, sondern lässt sich mit dem Amazon Echo koppeln und fungiert dann als Mikrofon. Über die Sprachfernbedienung habe ich bereits hier berichtet. Software seitig hat Amazon den Assistenten bereits in den neuen Amazon Fire TV Stick integriert. Die „alten“ Amazon Fire TV haben auch bereits ein Update bekommen, in dem Alexa integriert wurde. Auch in der Smartphone App wurde Alexa implementiert und lässt sich aufrufen, wenn man die App startet. Diese Möglichkeiten sind aber nicht so komfortabel zu nutzen wie über den Amazon Echo selbst.

In Zukunft werden aber noch einige Geräte folgen, auf denen Alexa installiert sein wird. So wurde in den USA bereits der Echo Show und der Echo Dash Wand vorgestellt und ist dort auch schon zu erwerben. 

Alexas Hauptaufgaben liegen vor allem in den Bereichen Smarthome und Fragen beantworten. Das bedeutet, dass man mit dem passenden Zubehör, Lichter, Heizungen, Rollläden usw. steuern kann. Mit den passenden Skills (das sind Alexas Apps) kann man auch viele unterschiedliche Wissensbereiche abdecken, um sich zum Beispiel Zugfahrpläne oder Fragen über Wikipedia beantworten zu lassen. Ihr Funktionsumfang ist mittlerweile schon erheblich, deswegen kann ich hier kaum alles aufzählen. Geht dafür am besten oben in den zugehörigen Hauptartikel!

Meiner Meinung nach ist momentan Alexa noch die beste Option. Ihr Angebot und ihre Möglichkeiten sind bisher noch am besten. 

In dieser Galerie findet ihr noch ein paar Bilder zum Amazon Echo Dot.

 

Apple Siri 

Siri ist schon ziemlich lange auf dem Markt und erfreut sich großer Beliebtheit. Sie kann in Zusammenarbeit mit dem Apple Homekit auch einige smarten Geräte steuern. Wie man es von Apple kennt, funktionieren ihre Entwicklungen immer sehr gut. Der Nachteil von Apple ist meiner Meinung nach aber leider, dass man in Ihrer Welt gefangen ist. Die Welt ist schön, solange man sich mit ihren Möglichkeiten zufrieden gibt. Möchte man aber abseits dessen etwas umsetzten, kann das schon zu Problemen führen. Siri ist lediglich auf dem Apple iPhone und dem Apple iPad Zuhause. Im Dezember 2017 soll dann der Home Pod in den USA erhältlich sein, der dann das Pendant zu dem Amazon Echo und dem Google Home wird. Bis er zu uns nach Deutschland kommt, wird es wohl noch bis Anfang 2018 dauern.

Ich denke für Leute die bereits Apple Geräte nutzen, ist Siri eine gute Wahl. Des weiteren kann Siri natürlich auch viele Funktionen auf dem Smartphone ausführen. mal sehen wie das Google mit dem Assistant und dem Home umsetzten wird.

Da ich selbst keine Apple Geräte nutze, kann ich zu Siri leider auch keine eigenen Erfahrungen berichten. Evtl. komme ich ja mal irgendwann dazu, ein Apple iPhone mit Siri hier in meinem Smarthome zu testen. Dann werde ich darüber auf jeden Fall ausführlicher berichten.

 

Google Assistant

MT Google Pixel 32GB Android 7.1 [silber]
Google - Elektronik
449,97 EUR

Der nächste große Player unter den Sprachassistenten ist meiner Meinung nach der Google Assistent.

In der nächsten Zeit wird er in Deutschland auf immer mehr Smartphones kommen und auf dem Google Home ist er nun in unsere Wohnzimmer eingezogen.

Ein riesen Vorteil gegenüber den anderen Sprachassistenten ist, dass Google Home auf Google zurück greift. Damit ist seine Suchfunktion bisher die beste. Er hat damit ein schier unendliches Wissen. In diesem Punkt stehen de Konkurrenten  weit hinten an.

Im Gegensatz zu anderen Sprachassistenten, gibt es von Google sowohl einen Lautsprecher für die Wohnung, als auch eine permanente Verfügbarkeit auf dem Smartphone. Auch hier sehe ich wieder einen Vorteil für Google. Dadurch wird Google schnell zu Amazon aufholen können.

Wie es mit der Heim Automation aussieht, wird sich zeigen müssen. Ich habe sowohl Alexa als auch Google Home hier zuhause stehen und muss zugeben, dass ich fast ausschließlich mit Alexa spreche. Dennoch ist der erste Eindruck, den ich mit dem Google Home gewinnen konnte, sehr positiv. Aber warten wir mal ab, was die Zukunft bringt, wenn der Google Home hier richtig angekommen ist.

Wenn ihr mehr über den Google Home wissen wollt, schaut doch hier im Hauptbeitrag vorbei.

In dieser Galerie habe ich ein paar Bilder des Google Home angehängt.

 

Microsoft Cortana

Auch Microsoft hat seinen eigenen Sprachassistenten. Dieser nennt sich Cortana und ist sowohl in Windows 10 als auch auf den Windows Phones integriert. Ich muss gestehen, dass ist der Sprachassistent, von dem ich bisher mit am wenigsten gehört habe. Die Suche bedient sich an Microsofts Bing. Auf dem Smartphone selbst kann man ein paar Funktionen steuern.

Zu Smarthome Lösungen findet man eher weniger mit Cortana. Ich denke, dass jeder der sein Smarthome per Sprache steuern möchte, auf einen anderen Sprachassistenten ausweicht.

Sollte ich zu Cortana weitere Informationen finden oder sich dort etwas bahnbrechendes ändern, werde ich es hier natürlich ergänzen.

 

Samsung Bixby

Samsung Bixby ist der neueste und wohl auch noch unbekannteste aller Sprachassistenten.

Er ist als erstes auf dem Samsung Galaxy S8 zu finden gewesen und soll damit auftrumpfen können, auch Apps per Sprache zu steuern. Noch ist Bixby nicht in Deutsch verfügbar und hat kaum Funktionen, die einem Helfen. Deswegen muss man erst mal abwarten, was Bixby zum Schluss wirklich leisten kann.

Sobald es Neuigkeiten gibt, oder ich evtl. aus eigener Erfahrung berichten kann, werde ich es euch natürlich wissen lassen.

 

Tabellenübersicht der Sprachassistenten

SprachassistentBildVerfügbar?auf Deutsch verfügbar?verfügbare Geräte?
Amazon AlexaAmazon Echo Dot (2. Generation), WeißJaJaLautsprecher mit Stromversorgung und in der Smartphone App
Apple SiriApple iPhone 7 Smartphone (11,9 cm (4,7 Zoll), 32GB interner Speicher, iOS 10) silberJa, ab 2018 auch als LautsprecherJaSmartphone (Apple)
Google HomeMT Google Pixel 32GB Android 7.1 [silber]JaJaLautsprecher mit Stromversorgung und im Smartphone (Android)
Microsoft CortanaMicrosoft Surface Pro 4 Intel Core M Tablet, 4GB RAM, 128GB, 31,24 cm (12,3 Zoll) (ohne Surface Stift)JaJaSmartphone und Computer (Windows)
Samsung BixbySamsung Galaxy S8 Smartphone (5,8 Zoll (14,7 cm) Touch-Display, 64GB interner Speicher, Android OS) midnight blackJaNeinSmartphone (Samsung)

 

Fazit zu den Sprachassistenten

Hier ein Fazit zu ziehen ist gar nicht so leicht. Alle Sprachassistenten unterscheiden sich irgendwie. Am ehesten kann man wohl Amazon Alexa mit dem Google Assistant vergleichen, da diese beide einen Lautsprecher anbieten, den man sich ins Wohnzimmer stellen kann.

Es bleibt also spannend wie sich die Sprachassistenten entwickeln werden. Bisher ist man wohl mit Amazon Alexa am besten aufgestellt. Ich denke danach kommt der Google Assistant. Diese beiden werden sich ein ordentliches Rennen liefern. Siri wird denke ich den 3. Platz einnehmen und die anderen beiden werden wohl ein Nieschenplatz einnehmen.

Hier noch mal die wichtigsten weiterführenden Links:

Wenn ihr Feedback für mich habt, hinterlasst mir doch einfach einen Kommentar. Auch Fragen beantworte ich gerne hier unten.

Liebe Grüße, euer Karim.

Sprachassistenten in der Übersicht
Hat dir der Beitrag gefallen? Teile ihn mit anderen und informiere auch sie!