Stress-Score bald für weitere Fitbit-Geräte verfügbar

0

Nachdem Fitbit seinen neuen Fitnesstracker Fitbit Luxe, der bereits das Stresslevel messen kann, vorgestellt hat, rollt das Unternehmen die Funktion für weitere Wearables aus.

Stressverfolgung und Stress-Score auch auf anderen Fitbit-Geräten

Erstmals war es auf der Fitbit Sense-Smartwatch möglich, sein Stresslevel zu messen und einen Stress-Score zu generieren. Nachdem die Funktion nun auch auf dem neuen Gerät Fitbit Luxe verfügbar sein wird, hat sich das Unternehmen entschieden, diese auch auf weitere Modelle auszuweiten. Dies sind insbesondere solche Geräte, die über einen Herzfrequenzsensor verfügen und noch erhältlich sind:

    • Fitbit Versa 3
    • Fitbit Inspire 2
    • Fitbit Charge 4
    • Fitbit Versa 2

Wenn die Funktion für ältere Geräte verfügbar ist, taucht sie als Kachel im Fitbit-Dashboard auf. Der tägliche Stress-Score wird aus den Daten der Herzfrequenzvariabilität, Schlafdaten und des Belastungsniveaus berechnet. Wenn der Nutzer nicht über ein Fitbit Premium-Abo verfügt, wird ihm nur die Punktzahl des Stress-Scores angezeigt, während mit dem Abo weitere Informationen bereitgestellt werden, was zu dem Stresslevel des Nutzers beigetragen hat.

Die Funktion wird nach Aussage von Fitbit  ab sofort ausgerollt. 

Wenn ihr euch zu dem Thema austauschen wollt, schaut doch mal in unserer Gruppe “Sport & Fitness Zuhause – Smarte Geräte machen’s möglich!” auf Facebook vorbei. Dort findet ihr eine riesige Community, die sich übergreifend mit smarten Themen beschäftigt!

Quelle

Hinterlasse uns einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.