Studie: Deutsche Autofahrer wollen im Fahrzeug den gleichen Sprachdienst wie zu Hause

0

Eine in Auftrag gegeben Studie im September 2020 von Amazon zeigt, dass deutsche Autofahrer denselben Sprachdienst (z.B. Alexa) beim Autofahren nutzen möchten, den sie sonst auch von zu Hause kennen. Amazon hatte zusammen mit J.D. Power 780 Fahrzeugbesitzer in Deutschland dazu befragt.

 

Studie – Autofahrer möchten Alexa auch im Auto verwenden

Amazon hat im letzten Jahr eine J.D. Power Studie durchführen lassen, bei der deutsche 780 Autofahrer befragt wurden, die auch zu Hause einen Sprachdienst verwenden. Die Studie wurde übrigens zeitgleich auch in den USA mit 5000 Teilnehmern durchgeführt. Hier die wichtigsten Erkenntnisse auf Deutschland bezogen:

80 % der Befragten in Deutschland gaben an, dass sie in ihrem künftigen Fahrzeug den gleichen Sprachdienst wie zu Hause verwenden möchten.

Amazon Statistik Gleicher Sprachdienst wie zu Hause

Bild: Amazon / J.D. Power

Sprachdienste werden zunehmend Teil des Alltags der Kunden. Immer mehr Automobilhersteller implementieren diese Technologie deshalb in ihre Fahrzeuge, um die bislang verfügbare Spracherkennungssoftware zu verbessern. Die Vorteile, die sich aus der Integration der bereits von zu Hause bekannten Sprachdienste ins Fahrzeug ergeben, sind unter anderem: 1) ein konsistentes Kundenerlebnis, egal wo sich die Kunden befinden, 2) Zugang zu einer Technologie, die die Kunden bereits kennen und so problemlos nutzen können und 3) die Möglichkeit, Personalisierungsfunktionen standortübergreifend zu verwenden.

Kunden treffen auf dieser Basis ihre Kaufentscheidung

67 % der deutschen Befragten sind eher bereit, bei einem Autohersteller zu kaufen, in dessen Fahrzeugen der Sprachdienst verfügbar ist, den sie zu Hause nutzen.

Amazon Statistik bei Hersteller kaufen wo Sprachdienst verfügbar

Bild: Amazon / J.D. Power

Mehr als zwei Drittel der Befragten würden eher ein Fahrzeug kaufen, das ihren bevorzugten Sprachdienst unterstützt. Diese Zahlen sind bei der Generation Y (83 %) und der Generation Z (81 %) sogar noch höher – ein wichtiger Aspekt für Automobilhersteller, die bereits über Software- und Infotainment-Optionen für zukünftige Fahrzeugmodelle nachdenken.

Funktionsumfang des Sprachdienstes muss über fahrzeugspezifische Funktionen hinausgehen

Navigation (81 %), musikalische Unterhaltung (70 %) und Fahrzeugservices (70 %) sind die Top-Funktionen, die deutsche Autofahrer mit ihrem Sprachdienst im Fahrzeug nutzen möchten.

Amazon Statitstik gewünschte Funktionen Sprachdienst im Fahrzeug

Bild: Amazon / J.D. Power

Autofahrer wünschen sich einerseits, dass Sprachdienste im Fahrzeug fahrzeugtypische Funktionen und Erlebnisse unterstützt. Dazu gehört zum Beispiel die Fahrzeugsteuerung. Gleichzeitig wollen sie sich über ihre Stimme aber auch mit der Außenwelt verbinden. Sie möchten Navigations- und Fahrzeugservices nutzen – beispielsweise um Tankstellen zu orten und dort zu bezahlen, die Autobatterie aufzuladen oder Parkmöglichkeiten zu finden. Fast drei Viertel der Befragten in Deutschland wünschen sich diese Fahrzeugservices. Sie wollen außerdem Zugang zu Unterhaltung – von der Steuerung des Radios bis hin zum Streaming von Inhalten ihrer Lieblingsdienste. Die Aufgabe der Automobilhersteller ist, cloudbasierte Sprachdiensten mit Funktionen wie Infotainment, Fahrzeugsteuerung und Konnektivitätsdiensten zu verknüpfen.

Amazon Alexa im Auto – Diese Möglichkeiten gibt es!

Wenn ihr euch zu dem Thema austauschen wollt, schaut doch mal in unserer “Smart Speaker Gruppe” auf Facebook vorbei. Dort findet ihr eine riesige Community, mit der ihr euch zu dem Thema austauschen könnt!

Hinterlasse uns einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.