Tile plant neue Ultrabreitband-Tracker

0

Tile will wohl bald neue Tracker auf den Markt bringen, die auch mit Ultrabreitband-Technologie ausgestattet sind.

 

Gegenstände auch mit AR-Ansicht wiederfinden

Der Hersteller Tile stellt kleine Bluetooth-Tracker her, mit welchen man Gegenstände wie Schlüssel oder das Portemonnaie einfach wiederfinden kann, sollte man diese mal verlegt haben. Dies funktioniert natürlich nur dann, wenn sich die Tracker in Bluetooth-Reichweite befinden. Auch ich habe einen Tile-Tracker an meinem Autoschlüssel, welcher mir schon öfter längeres Suchen erspart hat.

Tile Mate (2020) Amazon Exklusiv, Bluetooth Schlüsselfinder, 2er...*
  • FINDEN SIE SCHLÜSSEL, TASCHEN UND MEHR – Mate ist ein...
  • IN DER NÄHE SUCHEN – Lassen Sie Ihre Tile Mate mit der...
  • WEITER WEG SUCHEN – Wenn Sie sich außerhalb der...
47,99 €

Wie die Kollegen von TechCrunch nun herausgefunden haben, arbeitet Tile an einer neuen Generation von Treckern, die mit Ultrabreitband-Technologie ausgestattet sein sollen. Diese Technik ist deutlich zuverlässiger als Bluetooth und bringt zudem eine ganz neue Möglichkeit der Suche mit sich.

Tile UWB Tracker

Bild: Tile

Dank UWB können die Tracker von Tile auch mit einer AR-Funktion genutzt werden. Das heißt, dass auf einem kompatiblen Smartphone ganz genau angezeigt werden kann, wo im Raum sich das gesuchte Objekt befindet. Eine Veröffentlichung der neuen Tile UWB Version ist noch für dieses Jahr geplant.

Tile UWB Tracker

Falls ihr die Produkte von Tile bisher noch gar nicht kanntet, schaut euch doch gerne das Video zur aktuellen Version auf unserem YouTube-Kanal an.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet Ihr übrigens viele hilfreiche Videos.

Über den Autor

Florian Beckmann

Dem Thema Smart-Home seit der Einführung von Alexa, Ende 2016, verfallen. Seit dem wird darüber gebloggt, YouTube Videos gedreht und die eigene Wohnung automatisiert, wo es nur geht. 38 Jahre alt, Vater von zwei Kindern, wohnhaft in Hamburg und hauptberuflich Berufssoldat.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar