Trifo Max – Saugroboter mit Überwachungskamera startet in Deutschland

0

Der Saugroboter Trifo Max ist ab sofort auch in Deutschland erhältlich. Dessen Kamera kann auch zur Überwachung der Wohnung genutzt werden.

 

Trifo Max eine Saugroboter mit KI-Antrieb

Über den Hersteller Trifo habe ich bereits das ein oder andere Mal hier auf dem Blog berichtet. Dieser stellt Saugroboter her und möchte mit den neuen Modellen jetzt auch auf dem deutschen Markt durchstarten. Den Anfang macht dabei das Modell Trifo Max, welches mit einer Laser-Navigation ausgestattet ist und seine zusätzliche Kamera direkt auch als fahrende Überwachungskamera nutzen kann.

TRIFO Max, Leistungsstarker 3000Pa Kabelloser Roboter-Staubsauger mit Kameraüberwachung, Manueller Steuerung per App, Selbstladefunktion und 2-Wege-Lautsprecher – Weiß
  • Roboterstaubsauger – Max ist intelligent, leistungsstark...
  • Überwachung – Fortschrittliche Überwachungsfunktion...
  • Effiziente Reinigung – Das Gerät erstellt und...
399,00 €

Die technischen Daten des Trifo Max

  • Durchmesser: 36,06 cm
  • Höhe: 8,38 cm
  • Saugkraft: 3.000 Pa (4.000 Pa als Pet)
  • Navigation: Laser
  • Akku: 5.200 mAh
  • Reinigungszeit: bis 120 Minuten
  • Ladedauer: ca. 180 Minuten
  • Staubtank: 600 ml
  • Alexa kompatibel: Ja
  • Besonderheiten: Kamera als Überwachungskamera nutzbar

Trifo Max

 

Bei der Navigation setzt der Max auf einen Laser. Dieser ist allerdings nicht in einem Laserturm verbaut, wie man es von den meisten anderen Saugrobotern mit Lasernavigation gewohnt ist. Die zusätzlich verbaute Kamera soll während der Navigation auch Gegenstände erkennen können und diese in die Planung seiner Route mit einbeziehen. Sogar Hundekot soll der Trifo Max erkennen und vermeiden. Eine Funktion, die wir eigentlich bisher nur von den Hochpreismodellen von Roborock und Ecovacs kennen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Saugroboter als rollendes Überwachungssystem

Auf die Kamera des Saugroboters kann per App zugegriffen werden und das Bild so live gestreamt werden. So dient der Trifo Max auch als fahrende Sicherheitskamera. In Abwesenheit kann er auch zu vorher festgelegten Zeiten auf Patrouille geschickt werden und dabei Bewegungen, Personen und Geräusche erkennen. Stellt der Saugroboter etwas Ungewöhnliches fest, sendet er eine Information per Push-Nachricht an die App. Via Zwei-Wege-Audio kann auch über den Saugroboter kommuniziert werden.

Trifo Max

Trifo Max Pet für Haustierbesitzer 

Den neuen Trifo Saugroboter gibt es auch in einer Version als Trifo Max Pet. Hierbei ist die Saugkraft mit 4000 Pascal ein ganzes Stück höher. Zudem gibt es dann einen optionalen Direktabsaugungsschacht, der die Tierhaare direkt in den Staubtank befördert, ohne dass sich diese in einer Bürstenrolle verheddern. 

Preis und Verfügbarkeit

Der Trifo Max ist ab sofort für 399 Euro Bei Amazon erhältlich. Als Trifo Max Pet liegt seine UVP bei 449 Euro.

Lucy – Neuer Saugroboter von Trifo erkennt Hundekot

 

Wenn ihr weitere Fragen habt, dann tretet doch unserer Saug- und Wischroboter-Gruppe in Facebook bei. Dort erhaltet ihr täglich News, Wissenswertes, Deals und Antworten auf eure Fragen von uns und vielen anderen Usern rund um Saug- und Wischroboter!

Über den Autor

Florian Beckmann

Dem Thema Smart-Home seit der Einführung von Alexa, Ende 2016, verfallen. Seit dem wird darüber gebloggt, YouTube Videos gedreht und die eigene Wohnung automatisiert, wo es nur geht. 37 Jahre alt, Vater von zwei Kindern, wohnhaft in Hamburg und hauptberuflich Berufssoldat.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar