UGREEN Nasync | Das neue NAS-System im Test

2

UGREEN hat mit Nasync jetzt auch mehrere NAS in seinem Sortiment. Ich habe mir zwei Modelle vorab angeschaut

UGREEN Nasync im Test | So gut wie die Konkurrenz?

Ein NAS, kurz für „Network Attached Storage“, ist eine hervorragende Lösung für jeden, der zuverlässigen und zentralisierten Speicherplatz für seine Daten benötigt. Stellt euch ein NAS als eine Art persönliche Cloud im eigenen Wohnzimmer oder Büro vor. Das Unternehmen UGREEN ist ganz neu auf diesem Gebiet und war bisher hauptsächlich für seine qualitativ hochwertigen Ladekabel, Netzteil und weiteres Zubehör bekannt.

Vorschau Produkt Preis
UGREEN Nexode RG USB C Ladegerät 65W RobotGaN Charger USB C Netzteil... UGREEN Nexode RG USB C Ladegerät 65W RobotGaN Charger USB C Netzteil...*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Letzte Aktualisierung am 12.04.2024 um 19:45 Uhr

49,99 € 39,99 €Amazon Prime
UGREEN Revodok Pro 210 USB C Docking Station Dual HDMI 10 IN 1 USB C... UGREEN Revodok Pro 210 USB C Docking Station Dual HDMI 10 IN 1 USB C...*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Letzte Aktualisierung am 12.04.2024 um 19:45 Uhr

69,99 € 46,19 €Amazon Prime

Jetzt betritt UGREEN Neuland und will auch auf dem NAS-Markt mitmischen. Nasync nennt sich das neue Sortiment an verschieden großen NAS-Systemen, welches jetzt auf Kickstarter an den Start gegangen ist.

UGREEN Nasync – Besonders die Qualität kann überzeugen

Ich habe für den Test zwei unterschiedliche Nasync-Modelle von UGREEN erhalten. Einmal das kleine 2-Bay-NAS DXP-2800 und ein 4-Bay-NAS, das DXP-4800 Plus, wie sie auf dem Bild oben zu sehen sind. Beim Auspacken ist mir direkt die hohe Verarbeitungsqualität aufgefallen, denn die Netzwerkspeicher sind aus Aluminium und nicht aus Plastik gefertigt. Neben der Anzahl der Festplattensteckplätze unterscheiden sich die beiden Modell auch in ihren technischen Daten. Hier seht ihr eine Übersicht über die unterschiedlichen Modellvarianten, welche UGREEN im Portfolio hat.

UGREEN Nasync Specs

Bild: UGREEN

Viele Anschlüsse | UGREEN bietet zahlreiche Möglichkeiten für externe Geräte

Ein Highlight bei den Nasync-Modellen von UGREEN sind aus meiner Sicht definitiv die Anschlüsse. Hier bietet UGREEN neben mehreren USB-A-Anschlüssen auch USB-C-Anschlüsse sowie, je nach Modell, auch einen SD-Karten-Leser. Dies bietet grade für Fotografen eine komfortable Möglichkeit, Fotos auf dem NAS zu speichern.

UGREEN Nasync

Besonders spannend finde ich den HDMI-Anschluss, welchen UGREEN seinen NAS verpasst hat. Damit lassen sich die Netzwerkspeicher einfach an einen Fernseher oder andere Bildschirme anschließen und bieten so die Möglichkeit, Videoinhalte direkt wiederzugeben. Hierfür benötigt man auch die App von UGREEN, welche wird uns später noch anschauen werden. Wie das ganze aussieht, könnt ihr euch auch in meinem Video zu den UGREEN Nasync Modellen anschauen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Nasync | Einfache Installation der Festplatten

Die Steckplätze für die Festplatten lassen sich einfach entnehmen, damit man dann die SATA-Festplatten einsetzen kann. Ein praktischer Mechanismus lässt die Halterung seitlich erweitern, sodass man dann die Festplatten im Rahmen platzieren und befestigen kann. Ich habe jeweils 4-TB-Festplatten in die NAS eingesetzt. Im Lieferumfang befindet sich zudem immer ein kleiner Schlüssel, mit welchem man die Steckplätze verschließen kann. 

UGREEN Nasync

UGROS Pro | Das Nasync-Betriebssystem wirkt aufgeräumt

Ein NAS zeichnet sich natürlich auch dadurch aus, dass man darauf auch verschiedene Apps laufen lassen kann. Gesteuert wird dabei alles über ein Betriebssystem, welches sich bei Nasync UGOS Pro nennt. Verbinden kann man sich einfach über den Browser oder auch über einen Client, welcher für Windows und auch für den MAC zur Verfügung steht. Hat man sich registriert, was tatsächlich sehr einfach und problemlos funktionierte, kann man sich auf dem NAS anmelden und hier verschiedene Einstellungen vornehmen. Hier kann man natürlich auch das Volumen mit den Festplatten anlegen. Ich habe mir dabei für ein RAID 5 entschieden, da so meine Daten auch beim Ausfall einer einzelnen Festplatte nicht verloren sind. Bei den Nasync-Modellen kann man nur gleich große Festplatten verwenden.

Bei den Apps bietet UGREEN zum Start bei Kickstarter noch einen etwas begrenzten Umfang an, im April sollen aber noch weitere dazu kommen. Hier sollen dann auch Docker oder virtuelle Maschinen zur Verfügung stehen.

UGREEN Apps

UGREEN Nasync | Auch die App kann sich sehen lassen

Die zugehörige App hat es mir besonders angetan. Diese bietet so gut wie alle Funktionen, welche man auch in der Client-Oberfläche findet. Hier lassen sich auch besonders einfach Links zu verschiedenen Ordnern auf dem NAS erstellen, wodurch man anderen Nutzern Zugriff zum Hochladen von Bildern oder andere Dateien bieten kann.

Wenn man Videos über den HDMI-Anschluss wiedergeben möchte, dann muss man dazu ebenfalls die App verwenden. Hier wählt man einfach eins der gespeicherten Videos aus und wählt die Wiedergabe via HDMI. In meinem Test konnten viele Formate abgespielt werden. Bei mkv-Dateien gab es allerdings immer eine Fehlermeldung, da das Format offenbar noch nicht unterstützt wird. Hier wird hoffentlich bald mit einem Update nachgebessert.

Nasync HDMI Wiedergabe

Mein Fazit zu den NAS von UGREEN Nasync

Zusammenfassend präsentiert UGREEN mit seinen neuen Nasync NAS-Modellen eine beeindruckende Ergänzung zu seinem bisherigen Produktportfolio. Die von Ihnen getesteten Modelle zeichnen sich durch hohe Verarbeitungsqualität und eine Vielzahl von Anschlüssen aus. Dies ermöglicht auch die direkte Wiedergabe von Videoinhalten auf einem Fernseher, was besonders für Nutzer interessant ist, die ihre NAS auch als Medienserver verwenden möchten. Während zum Startzeitpunkt auf Kickstarter noch einige Apps fehlen, plant UGREEN, das Angebot bald zu erweitern, einschließlich Unterstützung für Docker.
Insgesamt positioniert sich UGREEN mit Nasync als ernstzunehmender Mitbewerber auf dem NAS-Markt, wobei die getesteten Modelle in puncto Qualität, Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit überzeugen.

Ugreen NASync

Bild: Ugreen

Info

Du willst in Zukunft keine Testberichte mehr verpassen? Dann folge uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniere unseren Newsletter! Auch auf YouTube findest du übrigens viele Videos aus dem Bereich Smarthome!



Hinterlasse uns einen Kommentar