Wandhalterung für Philips Living Colors Fernbedienung

0

In diesem Artikel werde ich heute nicht direkt etwas testen, sondern euch etwas vorstellen, was ich aus eigenen Not heraus aufgezogen habe und zwar ist das die Wandhalterung für Philips Living Colors Fernbedienung.

 

Wandhalterung für Philips Living Colors Fernbedienung

Hier findet ihr bereits einige Berichte von mir, in denen ich über die unterschiedlichen Bereiche von Philips Hue berichte. Dort seht ihr, dass ich schon einige Philips Living Colors im Einsatz habe (6 Stück) und deswegen auch einige Fernbedienungen besitze. Da ich diese nicht überall rumliegen haben will, kam mir die Idee einer Wandhalterung.

Ich habe mich dazu entschlossen, die Wandhalterung für Philips Living Colors Fernbedienung in zwei unterschiedlichen Farben zu drucken. In den folgenden beiden Galerien möchte ich euch zunächst detaillierte Bilder von der Wandhalterung zeigen.

 

Wandhalterung in schwarz

 

Wandhalterung in weiß

 

Material

Das Material aus dem ich die Wandhalterung drucke, nennt sich PLA (Polylactide).

 

Design

Wie ihr oben schon gesehen habt, drucke ich die Wandhalterung in schwarz und weiß. Ich habe versucht, sie so klein wie möglich zu entwerfen, sodass sie minimalistisch wirkt aber dennoch als Wandhalterung zu erkennen ist. Ich habe mich auch dazu entschlossen, Bohrlöcher mit hinein zu nehmen. So kann jeder selbst entscheiden, ob er sie lieber an die Wand bohren möchte oder doch lieber doppelseitiges Klebeband nutzen will. Die Wandhalterung wurde von mir so entworfen, dass die Fernbedienung der 3. Generation genau hineinpasst. 

 

Haptik

Da die Wandhalterung aus einem 3D Drucker kommt, der mit einer Auflösung von 0.1 mm druckt, hat man eine griffige, leicht linierte Oberfläche. Diese erkennt ihr ganz gut auf den Bildern in der Galerie. Es ist nicht mit der „glätte“ eines Spritzgussteils zu vergleichen. Dies liegt einfach an den unterschiedlichen Fertigungsverfahren.

 

Herstellung

Für diejenigen unter euch, die nicht wissen, wie so ein 3D Drucker funktioniert, möchte ich euch das kurz etwas näher bringen. Bevor es überhaupt los gehen kann, muss man von dem gewünschten Teil ein 3D Model erstellen. Dazu vermisst man zu Beginn das Teil sehr genau (in meinem Fall die Fernbedienung) und erstellt auf dieser Grundlage das Model der Wandhalterung. Ist dies passiert, beginnt man damit, die ersten Testdrucke herzustellen. Bis alles so aussieht, wie man es sich wünscht, kommen da schon ein paar zusammen.

Der Druckvorgang selbst sieht so aus: Der Druckkopf kreist immer und immer wieder über die Druckerplatte und fährt das entworfene Model ab. Dabei „spritzt“ er „kleine Würstchen“ aus geschmolzenem PLA mit einer Dicke von 0,1 mm aufeinander. Dies macht er so lange, bis das Teil fertig ist.

Die Wandhalterung in meinem Fall hat übrigens eine Druckdauer von 1 Stunde und 50 Minuten. Viele denken, dass das so schnell geht wie bei einem normalen Drucker. Das ist leider nicht der Fall.

 

Fazit

Da die Wandhalterung ja von mir selbst ist, bin ich natürlich auch zufrieden. Ich denke und hoffe natürlich, dass sie euch auch gefällt. Ihr müsst euch nur darüber im klaren sein, dass sie nicht so glatt wie ein typisches Spritzguss Kunststoffteil ist, sondern eben die typische Griffigkeit eines 3D Drucks aufweist.

Solltet ihr irgendwelche Fragen haben, hinterlasst mir doch einen Kommentar oder schreibt mir eine Mail.

Viele liebe Grüße, Karim.

Wandhalterung für Philips Living Colors Fernbedienung
Hat dir der Artikel weitergeholfen?

Teilen.

Hinterlasst uns doch einen Kommentar