Was ist der Unterschied zwischen Android Auto und Android Automotive?

0

Vielleicht habt ihr bereits von den Begriffen Android Auto und Android Automotive gehört? Ihr wisst aber nicht, was der Unterschied zwischen Android Auto und Android Automotive ist? Dieser Beitrag erklärt euch genau das!

Android Auto versus Android Automotive

Der Begriff Infotainment am Auto wird euch sicherlich geläufig sein. Was ist aber der Unterschied zwischen Android Auto und Android Automotive? Fangen wir mal mit Android Auto an:

Android Auto: Android Auto ermöglicht Funktionen des Smartphones mit dem Auto zu verbinden und so etwa die Musik zu steuern. Ähnlich wie Apple CarPlay. Ihr braucht also ein Smartphone, welches ihr mit dem Auto verbindet. So stehen euch einige Apps zur Verfügung, die ihr mit dem Infotainment System des Autos bedienen könnt. Ihr könnt zum Beispiel navigieren, Musik hören, Google Assistent benutzen und vieles mehr. Viele Autohersteller unterstützen Android Auto.

Android Automotive: Android Automotive ist nicht zu verwechseln mit Android Auto. Android Automotive macht nämlich das Google-Ökosystem im Fahrzeug verfügbar. Mit einer neuen Bedienoberfläche extra für Fahrzeuge. Das Smartphone wird dafür nicht benötigt, die Software ist in dem Fahrzeug integriert. Bislang ist Android Automotive nur bei den Elektrofahrzeugen von Polestar verfügbar. Bis spätestens 2023 wollen Fahrzeughersteller wie Volvo, Fiat, Ford, Renault, Nissan und General Motors auf Android Automotive setzen.

Eine Grundsatzdiskussion in diesem Fall ist es, auf welches “Infotainment Betriebssystem” wollen die Fahrzeughersteller setzen? Während die oben erwähnten Automobilhersteller auf Googles Android Automotive setzen, haben sich die deutschen Hersteller wie Volkswagen, BMW und Daimler für eigene Entwicklung des Infotainment System entschieden. Außerdem dürfen wir den Techgiganten Apple nicht vergessen. Des Weiteren bieten die großen Tech-Unternehmen bereits ein komplettes Ökosystem und viele Apps an. Können also die Automobilhersteller damit überhaupt mithalten? Der Druck auf die Automobilhersteller im Bereich Infotainment wächst stetig.

Weshalb wollen Google & Co im Bereich Infotainment einsteigen?

Das Thema Infotainment ist ein lukratives Geschäft für Google & Co. Ich bin nicht versiert genug, um euch alle Möglichkeiten aufzuzeigen. Aber ihr solltet Eins wissen: Daten sind das neue Gold. Laut Mordor Intelligence (Nein das hat nichts mit der Herr der Ringe zu tun) ein Marktforscherunternehmen hatte 2020 das Marktvolumen mit Infotainment über 25 Milliarden US-Dollar geschätzt. Die treibende Kraft dafür ist natürlich die Zunahme von Smartphones und natürlich die wichtige Rolle des Internets. Außerdem müssen wir uns die Zukunft mal kurz vor Augen halten, denn durch autonomes Fahren hat das Thema Infotainment zunehmend an Bedeutung gewonnen.

Auch ich benutze Apple CarPlay, da die Bedienung und die Möglichkeiten deutlich besser sind als das Infotainment System meines Autos. Wie ist es bei euch? Haltet ihr neue Infotainment Systeme wie Android Automotiv oder Android Auto für sinnvoll? Schreibt es gerne in die Kommentare.

Ihr wollt in Zukunft keine Anleitungen & wissenswerte Artikel verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet ihr übrigens viele hilfreiche Videos!

Hinterlasse uns einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.