Welche smarten Türklingeln gibt es? Eine Übersicht!

0

Smarte Türklingeln werden immer beliebter. Immer mehr Hersteller bringen Modelle mit und ohne Kamera auf den Markt. Hier ein kleiner Überblick.

 

Smarte Türklingeln – Smart Home beginnt schon an der Haustür

Wenn man an smarte Türklingeln denkt, dann fallen den meisten Menschen wahrscheinlich die Produkte von Ring ein, welche wohl zu den meistverkauften Video-Türklingeln gehören. Das zu Amazon gehörende Unternehmen hat mittlerweile mehrere verschiedene Versionen der Ring Video Doorbell auf den Markt gebracht.

Ring ist aber bei Weitem nicht der einzige Hersteller für smarte Türklingeln. Immer mehr Hersteller, wie zum Beispiel Arlo oder eufy, bringen eigene Produkte auf den Markt.

Arlo Doorbell

Welchen Zweck erfüllen smarte Türklingeln?

Wer seine normale Türklingel durch eine smarte ersetzt, der möchte im Normalfall dafür sorgen, dass er beim Klingeln an der Haustür auf seinem Smartphone benachrichtigt wird. So bekommt man die Möglichkeit, mit der Person vor der Haustür zu sprechen und zum Beispiel einem Paketboten Anweisungen für die Ablage der Paketsendung zu geben. Am besten eignet sich hier natürlich eine smarte Türklingel mit integrierter Kamera, es gibt allerdings auch smarte Türklingeln ohne eine Video-Funktion.

Video-Türklingeln haben natürlich auch einen Sicherheitsaspekt, da sie meistens auch als Überwachungskamera für den Eingangsbereich eingesetzt werden und nicht nur beim Klingeln, sondern auch bei erkannten Bewegungen eine Push-Nachricht auslösen können.

Hier sind einige smarte Türklingeln in der Übersicht

Dies ist natürlich nur ein Überblick über die smarten Video-Türklingeln von größeren, bekannteren Herstellern. Wer auf Amazon nach dem Suchbegriff “Smarte Türklingel” sucht, der findet dort unzählige weitere Produkte von vielen unbekannten Herstellern, die meistens aus China stammen.

Speicherlösungen für smarte Türklingeln

Bei der Anschaffung sollte weiterhin darauf geachtet werden, dass viele Anbieter zusätzliche Abo-Modelle für die Speicherung des Videomaterials anbieten. Schaut euch also am besten vorher an, welche Folgekosten auf euch zukommen könnten. Es gibt allerdings auch Hersteller, die komplett auf Abo-Modelle verzichten. Die Video-Doorbell von eufy ist beispielsweise komplett frei von weiteren Zusatzkosten und speichert die Daten lokal.

Auch HomeKit Nutzer sollten sich vorab informieren, welcher Hersteller bei seinen Geräten auf HomeKit Kompatibilität setzt. Wer das Bild seiner Video-Türklingel auf einem Echo-Show anzeigen lassen möchte, sollte auch hier vorher prüfen, ob ein passender Alexa-Skill zur Verfügung steht.

Weitere Hersteller haben Produkte in der Pipeline

Hersteller wie Netatmo haben bereits eigene Video-Türklingeln angekündigt. Der Markt wird also nach und nach eine immer breite Auswahl bieten, was sich durch den Konkurrenzkampf natürlich auch günstig auf die Preise auswirken wird.

Ihr wollt in Zukunft nichts mehr Wissenswertes verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet ihr übrigens viele hilfreiche Videos!

Hinterlasse uns einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.