PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD4NCjwhLS0gU21hcnRob21lQXNzaXN0ZW50IE5lYmVuIExvZ28gLS0+DQo8aW5zIGNsYXNzPSJhZHNieWdvb2dsZSINCiAgICAgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6aW5saW5lLWJsb2NrO3dpZHRoOjcyOHB4O2hlaWdodDoxMTBweCINCiAgICAgZGF0YS1hZC1jbGllbnQ9ImNhLXB1Yi00MTkxOTE4MTk5MjEzODEwIg0KICAgICBkYXRhLWFkLXNsb3Q9IjUwMzA4OTE5NTAiPjwvaW5zPg0KPHNjcmlwdD4NCiAgICAgKGFkc2J5Z29vZ2xlID0gd2luZG93LmFkc2J5Z29vZ2xlIHx8IFtdKS5wdXNoKHt9KTsNCjwvc2NyaXB0Pg==

Ab sofort: Alexa kann Nutzer anhand der Stimmen unterscheiden

0

Die Stimmerkennung ist nun auch in Deutschland gestartet! Alexa ist nun dazu in der Lage, die verschiedenen Nutzer voneinander zu unterscheiden. Zum Start der neuen Funktion kommen die Vorteile im Zusammenhang mit einer individuellen Musikwiedergabe zum Tragen.

Alexa Stimmerkennung nun auch in Deutschland möglich

Amazon Echo (2. Gen.), Intelligenter Lautsprecher mit Alexa, Anthrazit Stoff
Amazon Echo verbindet sich mit dem cloudbasierten Alexa Voice Service, um Musik abzuspielen, Anrufe zu tätigen, Wecker und Timer zu stellen, den Kalender, das Wetter, die Verkehrslage und Sportergebnisse abzurufen, Fragen zu stellen, To-do- und Einkaufslisten zu verwalten, kompatible Smart Home-Geräte zu bedienen und mehr. Einfach fragen.

Letzte Aktualisierung am 9.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

In den USA ist Alexa schon länger dazu in der Lage, die verschiedenen Nutzer anhand der Stimmen voneinander zu unterscheiden. Nun ist es auch in Deutschland soweit. So kann der Sprachassistent der jeweiligen Stimme deren Musikvorlieben zuordnen. In Zukunft soll es dann also ausreichen, Musik zu starten, um die eigene Lieblingsplaylist abgespielt zu bekommen… zumindest dann, wenn ein Abo für Prime Music bzw. Amazon Music Unlimited besteht.

Weitere Vorteile sollen sich auch im Zusammenhang mit dem Abhören der Nachrichten zeigen. Erkundigt sich ein Nutzer nach den jeweils „aktuellen Ereignissen“, soll dort gestartet werden, wo bei der letzten Abfrage aufgehört wurde.

Die neue Funktion soll jedoch auch beim Shoppen über Alexa zum Tragen kommen. Nachdem einmalig ein Bestätigungscode eingegeben wurde, kann per Sprache eingekauft werden.
Wichtig: um die neue Funktion nutzen zu können, müsst ihr im Einstellungsbereich der Alexa App auf „Alexa Konto“ gehen und dann „Registrierte Stimmen“ auswählen bzw. die Stimmerkennung entsprechend freischalten. Danach sagt ihr „Alexa, lerne meine Stimme!“ und legt ein Profil an.

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet ihr übrigens viele hilfreiche Videos!

Quelle: areamobile.de

Teile den Beitrag mit anderen

Über den Autor

Cornelia Wilhelm

Ich bin Conny. Journalistin, Gründerin, Historikerin, Bloggerin, Doktorandin… und „Smarthome-Junkie“. Ich habe mich vor einiger Zeit mit meinem Online Magazin niveau-klatsch.com selbstständig gemacht und schreibe im Rahmen meiner Texteragentur niveau-texter.com auch für externe Seiten. Unter anderem auch für SmarthomeAssistant.de.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar