PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Ii8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD4NCjwhLS0gU21hcnRob21lQXNzaXN0ZW50IE5lYmVuIExvZ28gLS0+DQo8aW5zIGNsYXNzPSJhZHNieWdvb2dsZSINCiAgICAgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6YmxvY2siDQogICAgIGRhdGEtYWQtY2xpZW50PSJjYS1wdWItNDE5MTkxODE5OTIxMzgxMCINCiAgICAgZGF0YS1hZC1zbG90PSI1MDMwODkxOTUwIg0KICAgICBkYXRhLWFkLWZvcm1hdD0iYXV0byI+PC9pbnM+DQo8c2NyaXB0Pg0KKGFkc2J5Z29vZ2xlID0gd2luZG93LmFkc2J5Z29vZ2xlIHx8IFtdKS5wdXNoKHt9KTsNCjwvc2NyaXB0Pg==

Alexa Aufnahmen könnten bald weitergegeben werden

0

Laut der Seite CNET könnten die Aufnahmen, die im Zuge der Sprachbedienung von Alexa stattfinden bald an App-Entwickler weitergegeben werden. „Datenschutz“ solle hier wahrscheinlich insofern nur noch mit Hinblick auf besondere Daten wie Namen und Co., gewährleistet sein.

 

Alexa und ihre Technologie

Eigentlich ist es logisch: Alexa sendet das, was ihr via Sprache übermittelt wird, an die Server von Amazon. Hier kommt es dann zu einer Analyse. Und genau das ist wichtig: denn ansonsten würde der Sprachassistent eben nicht das tun, wofür ihn seine Nutzer lieben. Dennoch bedenklich, wenn die Daten langfristig gespeichert und für andere Zwecke genutzt werden würden.

Keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf Facebook oder abonniert uns per Mail!

(c) Presse Amazon

Alexa Aufnahmen könnten bald weitergegeben werden
1 Sterne - 1 Vote
Hat dir der Beitrag gefallen? Teile ihn mit anderen und informiere auch sie!