PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Ii8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD4NCjwhLS0gU21hcnRob21lQXNzaXN0ZW50IE5lYmVuIExvZ28gLS0+DQo8aW5zIGNsYXNzPSJhZHNieWdvb2dsZSINCiAgICAgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6YmxvY2siDQogICAgIGRhdGEtYWQtY2xpZW50PSJjYS1wdWItNDE5MTkxODE5OTIxMzgxMCINCiAgICAgZGF0YS1hZC1zbG90PSI1MDMwODkxOTUwIg0KICAgICBkYXRhLWFkLWZvcm1hdD0iYXV0byINCiAgICAgZGF0YS1mdWxsLXdpZHRoLXJlc3BvbnNpdmU9InRydWUiPjwvaW5zPg0KPHNjcmlwdD4NCihhZHNieWdvb2dsZSA9IHdpbmRvdy5hZHNieWdvb2dsZSB8fCBbXSkucHVzaCh7fSk7DQo8L3NjcmlwdD4=

Alexa in „neuen Dimensionen“ – KI auf einem anderen Level

0

Amazon arbeitet kontinuierlich an der Verbesserung seines Sprachassistenten, seine Position am Markt weiter auszubauen. Ein besonderer Bestandteil dieser Bemühungen: KI. In Zukunft soll Alexa sich in diesem Zusammenhang scheinbar noch ein wenig mehr von der Konkurrenz abheben. Auf der Basis der besagten Künstlichen Intelligenz sollen dann dem Kunden Angebote, die dieser interessant finden könnte, besonders treffsicher und gezielt angeboten werden. Einige Wissenschaftler stehen den Entwicklungen in diesem Bereich skeptisch gegenüber.

Kundenfreundlich oder „verkaufsversiert“?

Amazon geht es, laut eigener Aussage, unter anderem darum, die Kunden zu verstehen. Eine große Rolle spielt hierbei eben auch Alexa. Immerhin kann über den Sprachassistenten auch lustig geshoppt werden.

Nun soll sogar die Grundlage für ein Gedankenlesen gebildet werden. Laut Aussage eines zuständigen Entwicklers werden am Programmieren einer Intuition gearbeitet. Damit könnte Alexa lernen, eben nicht nur Befehle auszuführen, sondern auch Zusammenhänge noch besser zu erkennen.

Die technischen Entwicklungen zeigen sich unter anderem auch daran, dass Alexa mittlerweile (mit Hinblick auf die letzten 12 Monate) 25 Prozent weniger falsche Antworten gibt und nun mit mehr als 50.000 Funktionsmöglichkeiten aufwartet.

Besonders aufmerksam dürfte nicht nur der Verbraucher, sondern auch die Konkurrenz das Thema verfolgen. Während Amazon (laut einer aktuellen Studie von Consumer Intelligence Research Partners in den USA einen Marktanteil von 70 Prozent verbuchen kann, landet Google mit 24 Prozent nur auf Platz 2.

Die neuen Funktionen erscheinen ein wenig spooky? Anscheinend können sie wahlweise auch deaktiviert werden.

Keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert uns per Mail!

Quelle: Handelsblatt.com

Alexa in „neuen Dimensionen“ – KI auf einem anderen Level
5 Sterne - 2 Bewertungen

Teile den Beitrag mit anderen

Über den Autor

Cornelia Wilhelm

Ich bin Conny. Journalistin, Gründerin, Historikerin, Bloggerin, Doktorandin… und „Smarthome-Junkie“. Ich habe mich vor einiger Zeit mit meinem Online Magazin niveau-klatsch.com selbstständig gemacht und schreibe im Rahmen meiner Texteragentur niveau-texter.com auch für externe Seiten. Unter anderem auch für SmarthomeAssistant.de.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar