Alexa und Netto: neuer Spot des Discounters sorgt für Schmunzel-Alarm

0

Netto hat einen neuen Spot auf den Markt gebracht, in dem die Hauptrolle von Alexa übernommen wird. Diese ist genervt vom Angebot des Discounters.

Alexa an ihrer „Belastungsgrenze“?

Amazon Echo Spot, Smarter Wecker mit Alexa - Schwarz
  • Echo Spot wurde so entwickelt, dass es überall bei Ihnen...
  • Echo Spot verbindet sich mit dem cloudbasierten Alexa Voice...
  • Fragen Sie einfach nach einem Song, Künstler oder Genre und...
126,71 €

Im neuesten Netto Spot zeigt sich Alexa zunehmend genervt vom Angebot des Discounters. Auch wenn sonst zumindest vieles über den Sprachassistenten besonders günstig beschafft werden kann, gelingt es nicht, den Albi-Orangensaft für 99 Cent zu ordern.

Die Folge: Alexa schreit das schon jetzt fast zum Kult gewordene „Dann geh‘ doch zu Netto!“ durch das Zimmer. Damit reiht sich der Spot in einige andere Werbemaßnahmen des Discounters ein, in denen der Satz eine tragende Rolle eingenommen hat. Und wer den Spot zum ersten Mal sieht, muss auch sicherlich zumindest ein wenig schmunzeln.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert uns per Mail!

Quelle: wuv.de

Über den Autor

Cornelia Wilhelm

Ich bin Conny. Journalistin, Gründerin, Historikerin, Bloggerin, Doktorandin… und „Smarthome-Junkie“. Ich habe mich vor einiger Zeit mit meinem Online Magazin niveau-klatsch.com selbstständig gemacht und schreibe im Rahmen meiner Texteragentur niveau-texter.com auch für externe Seiten. Unter anderem auch für SmarthomeAssistant.de.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar