Amazon Alexa – So wird der smarte Sprachassistent wirklich genutzt

0

Man mag es kaum glauben! Amazon Alexa-Nutzer greifen hauptsächlich auf plumpe Funktionen zurück und erfreuen sich täglich an Pups- und Tiergeräuschen. Hier liste ich euch die beliebtesten Skills auf.

 

Amazon Alexa – So wird der smarte Sprachassistent wirklich genutzt

Echo Plus (2. Gen.), mit Premiumklang und integriertem Smart Home-Hub, Anthrazit Stoff
  • Echo Plus hat einen integrierten Zigbee-Hub, mit dem...
  • Neue hochwertige Lautsprecher mit Dolby-Verarbeitung...
  • Alexa kann Musik abspielen, die Nachrichten und die...

Die smarte Sprachassistentin Alexa bietet viele Funktionen an, sogenannte Skills. Für den reibungslosen Ablauf und die immer ansteigende Fülle an Funktionen, werkeln täglich tausende Mitarbeiter weltweit an der Optimierung von Alexa. Die Digitalagentur Beyto hat nun die am meisten bewerteten Skills im deutschen Store unter die Lupe genommen und eine Studie zu Smart Speakern veröffentlicht. Alexa fungiert hauptsächlich als Spaßmacher und liefert vor allem tierische Geräusche. 

Der beliebteste Skill ist tatsächlich der “Pups-Generator” mit rund 90.000 Bewertungen. Furzgeräusche scheinen wirklich beliebt zu sein, da der Skill “Megafurz” gleich ein paar Stellen weiter auf Platz 7 landet. Auch Tiergeräusche jeglicher Art sind sehr gefragt. 

 

Die Top 10 der beliebtesten deutschen Skills

  1. Pups-Generator
  2. Hundegebell
  3. Katzensimulator
  4. TV-Programm
  5. Vogelgezwitscher
  6. Langeweilekillerin
  7. Megafurz
  8. Abfallkalender
  9. Wörterbuch
  10. Chefkoch
Echo Show 5 – Durch Alexa in Verbindung bleiben, Weiß
Kompaktes Smart Display mit 5,5 Zoll großem Bildschirm und Alexa; Sehen Sie Filme, Nachrichten und Serien. Hören Sie Musik, Radiosender und Hörbücher.
87,72 € 73,10 €

Wie man sieht, finden sich auch alltagspraktische Skills wie das TV-Programm oder der Abfallkalender in den Top 10. Shoppinganwendungen hingegen werden eher weniger genutzt. In der Studie sagen auch weniger als 10 Prozent der Befragten, dass sie Alexa und Co. täglich oder wöchentlich zum Shoppen nutzen. Ganze 80 Prozent sogar sehr wenig oder überhaupt nicht. Dafür wäre das Shoppen über die Sprache noch zu kompliziert, wie ein Fünftel der Befragten aussagten. Laut Beyto brauchen die Nutzer mehr Zeit sich damit auseinanderzusetzen.

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet Ihr übrigens viele hilfreiche Videos.

Quelle / via

Über den Autor

Christoph Schumacher

Als Saugroboter- und Wischroboter-Experte unterstütze ich das SmarthomeAssistent Team seit 2019. Wenn ich mich nicht gerade mit Saug- und Wischrobotern beschäftige, bin ich hauptberuflich Werbetechniker und betreibe nebenher ein Tattoostudio. Ebenso betreibe ich verschiedene Webseiten für große Unternehmen. Meine Aufgabe besteht darin, euch mit Wissenswertem, Testberichten und Deals auf dem Laufenden zu halten.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar