Amazon Alexa: Sprachaufnahmen werden trotz Einstellungen aufgezeichnet

0

Amazon war schon häufiger in der Presse bezüglich des Datenschutzes bei Amazons Sprachassistenz Alexa. Nun gibt es wohl einige Fälle, bei denen die Sprachaufnahmen trotz getätigter Datenschutzeinstellungen bei Amazon Alexa doch aufgezeichnet wurden. 

 

Datenschutzeinstellungen zu Sprachaufnahmen bei Amazon Alexa 

Schon seit einiger Zeit kann man eigentlich ganz genau regeln, ob Amazon die Sprachaufzeichnungen auswerten darf und wie lange diese gespeichert werden sollen. Um das Vertrauen der Nutzer zu stärken, hatte Amazon im Jahr 2019 sogar eine eigene Seite für den Datenschutz rundum Amazon Alexa erstellt.    

Nun berichtet Caschy von einem Leser, dass genau diese Einstellungen wohl nicht bei jedem funktionieren. Auch hat wohl der Amazon Support diesem Leser das Problem bestätigt, von dem wohl einige Personen betroffen sind. Mit dem Zusatz, dass dieser Fehler demnächst behoben werde.

Um deine Einstellungen und Sprachaufnahmen zu überprüfen gehe in die Alexa App -> Einstellungen -> Alexa-Datenschutz -> Ihre Alexa Daten verwalten -> „Wählen Sie aus, wie lange Aufzeichnungen gespeichert werden sollen“ -> Auf „Aufnahmen nicht speichern“ drücken -> Speichern.

Wie sind deine Datenschutzeinstellungen? Hast du alles verboten oder ist es dir relativ egal, ob Amazon die Sprachaufzeichnungen von Alexa speichert und auswertet? Schreib es uns gerne in die Kommentare.

Wenn ihr euch zu dem Thema austauschen wollt, schaut doch mal in unserer “Smart Speaker Gruppe” auf Facebook vorbei. Dort findet ihr eine riesige Community, mit der ihr euch zu dem Thema austauschen könnt!

Quelle

Hinterlasse uns einen Kommentar

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.