PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Ii8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD4NCjwhLS0gU21hcnRob21lQXNzaXN0ZW50IE5lYmVuIExvZ28gLS0+DQo8aW5zIGNsYXNzPSJhZHNieWdvb2dsZSINCiAgICAgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6YmxvY2siDQogICAgIGRhdGEtYWQtY2xpZW50PSJjYS1wdWItNDE5MTkxODE5OTIxMzgxMCINCiAgICAgZGF0YS1hZC1zbG90PSI1MDMwODkxOTUwIg0KICAgICBkYXRhLWFkLWZvcm1hdD0iYXV0byI+PC9pbnM+DQo8c2NyaXB0Pg0KKGFkc2J5Z29vZ2xlID0gd2luZG93LmFkc2J5Z29vZ2xlIHx8IFtdKS5wdXNoKHt9KTsNCjwvc2NyaXB0Pg==

Audi und Airbus entwickeln fahrendes und fliegendes Gefährt

0

Wieder eine besonders futuristisch anmutende Erfindung: Audi und Airbus haben ein Beförderungsmittel entwickelt, welches sowohl gefahren als auch geflogen werden kann. Die Funktion zeigt sich derzeit (noch) in der Modellvariante.

Interessante Details zum Pop.Up Next

Beim Pop.Up Next handelt es sich um ein modulares Flugauto, welches in Kooperation mit dem Designstudio Italdesign entwickelt wurde. Im „echten Leben“ könnte es irgendwann im Straßenverkehr als weitere Alternative zu Bus und Bahn genutzt werden.

Im Inneren des Pop.Up Next können maximal zwei Personen sitzen. Doch die fahrerlose Funktion ist nur eines der Highlights, denn: droht ein Stau können die Passagiere mit diesem Fahrzeug abheben und den Rest der betreffenden Strecke fliegen.

Das aktuelle Modell kommt mit einem Maßstab von 1:4 daher und wird im Rahmen der Amsterdam Drone Week vorgestellt.
Fest steht: auf der Basis der verkleinerten Variante scheint alles reibungslos zu funktionieren. Stellt sich nur noch die Frage, ob dies auch genauso in der „großen Version“ klappen würde.

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet ihr übrigens viele hilfreiche Videos!

Quelle: Golem.de

Audi und Airbus entwickeln fahrendes und fliegendes Gefährt
3.5 Sterne - 4 Votes
Hat dir der Beitrag gefallen? Teile ihn mit anderen und informiere auch sie!

Hinterlasst uns doch einen Kommentar