PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Ii8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD4NCjwhLS0gU21hcnRob21lQXNzaXN0ZW50IE5lYmVuIExvZ28gLS0+DQo8aW5zIGNsYXNzPSJhZHNieWdvb2dsZSINCiAgICAgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6YmxvY2siDQogICAgIGRhdGEtYWQtY2xpZW50PSJjYS1wdWItNDE5MTkxODE5OTIxMzgxMCINCiAgICAgZGF0YS1hZC1zbG90PSI1MDMwODkxOTUwIg0KICAgICBkYXRhLWFkLWZvcm1hdD0iYXV0byI+PC9pbnM+DQo8c2NyaXB0Pg0KKGFkc2J5Z29vZ2xlID0gd2luZG93LmFkc2J5Z29vZ2xlIHx8IFtdKS5wdXNoKHt9KTsNCjwvc2NyaXB0Pg==

Deswegen ist Alexa weiblich!

0

Egal, ob Amazon Alexa, Siri, Google Assistent oder Cortana: all diese Sprachassistenten sprechen mit einer Frauenstimme und hören teilweise sogar auf einen Frauennamen. Daniel Rausch, der Leiter des Smarthome Bereichs im Hause Amazon, erklärte in einem Gespräch mit Business Insider, warum dem so ist.

Amazon Alexa: wirkt die Stimme einer Frau sympathischer?

Ja, … zumindest wenn sich auf die von Rausch zitierten Forschungen bezogen wird. Weiterhin erklärte ein Amazon-Sprecher, dass viele Tests durchgeführt worden seien und dass man sich letzten Endes für die Stimme entschieden habe, die am angenehmsten klang.

„Alexa“ bezieht sich in diesem Fall übrigens nicht auf einen klassischen, weiblichen Vornamen, sondern basiert mit Hinblick auf den Sprachassistenten auf der Bibliothek von Alexandria.
Amazons Forschungsergebnisse im Zusammenhang mit angenehm klingenden Stimmen stehen übrigens nicht alleine da. Auch andere Studien konnten schon nachweisen, dass viele Menschen sich gern von Frauen weiterhelfen lassen und die entsprechenden Stimmen als ansprechender empfinden.

Wahrscheinlich steckt hinter der helfenden Frauenstimme also auch ein psychologischer Aspekt?

Keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert uns per Mail!

Quelle: businessinsider.de

Deswegen ist Alexa weiblich!
5 Sterne - 4 Votes
Hat dir der Beitrag gefallen? Teile ihn mit anderen und informiere auch sie!