Dreame F9 – Erster Saugroboter von Dreame mit großem Funktionsumfang

0

Die Marke Dreame kennen wir eigentlich von Akku-Saugern. Jetzt hat der Hersteller auch einen ersten Saugroboter im Sortiment.

 

Dreame F9 – Selektive Raumreinigung ohne Lasernavigation

Saugroboter Dreame F9 Mistral – für Hartböden und Teppiche, mit Wischfunktion, Raumkartenerstellung und intelligenter Navigation, App-Steuerung, Weiß
  • ENTFERNT AUCH DEN HARTNÄCKIGSTEN SCHMUTZ: Der Saugroboter...
  • 3-STUFEN-WISCHFUNKTION: Der Saug- und Wischroboter von...
  • INTELLIGENTE NAVIGATION MIT VSLAM-TECHNOLOGIE FÜR...
279,99 €

Bei der Marke Dreame handelt es sich um eine weitere Tochter des Herstellers Xiaomi. Ich selber habe bereits zwei Akku-Sauger von Dreame getestet und die Xiaomi Handschrift kann man hier ganz deutlich erkennen. Nun gibt es auch einen ersten Saugroboter und zwar den Dreame F9. Hier ist mir direkt die hohe Ähnlichkeit zum Xiaomi Mi 1C aufgefallen, welchen ich ebenfalls schon auf YouTube vorstellen konnte.

Zuerst dachte ich an ein einfaches Rebranding des Gerätes, doch Tatschlich findet man auch technische Unterschiede zwischen dem Mi 1C und dem Dreame F9.

Die technischen Daten des Dreame F9

Wie bereits erwähnt sehen sich beide Modelle recht ähnlich und haben auch eine Vielzahl von Übereinstimmungen bei den technischen Daten.

  • Durchmesser: 35 cm
  • Höhe: 8 cm
  • Saugkraft: 2500 Pascal
  • Akku: 5200 mAh (2400 beim Mi 1C)
  • Staubbehälter: 600 ml
  • Wassertank: 200 ml
  • Reinigungsdauer: 2,5 Stunden (2 Stunden beim Mi 1C)
  • Besonderheiten: Selektive Raumreinigung

Navigation mit Dual-Gyrosensor & TOF-Sensor

Wie auch der Mi 1C navigiert der Dreame F9 mit einer Kombination aus Dual-Gyrosensor und einem TOF-Sensor. Spannend ist hierbei, dass der Saugroboter eine Karte der Wohnung anlegt und hierbei auch die einzelnen Zimmer berücksichtigt. So kann der F9 per App in ein gewünschtes Zimmer geschickt werden. Dieses Feature findet man sonst meist nur bei den Saugrobotern, die mit einem Laser ausgestattet sind.

Der Dreame F9 besitzt auch eine Wischfunktion. Um diese Funktion zu nutzen wird ein kleiner Wassertank an der Unterseite angebracht. Damit kann der Saugroboter bis zu 90 Minuten wischen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Für mein Empfinden haben wir hier also eine Upgrade des Xiaomi Mi 1C. Wie gut sich die Navigation mit der Einzelraumreinigung schlägt, werde ich bald in einem Test herausfinden können.

Preis und Verfügbarkeit

Der Dreame F9 liegt preislich bei etwas 280 Euro. Er ist allerdings auch schon für knapp 200 Euro bei real erhältlich. Bei dem Modell mit der Zusatzbezeichnung “Mistral” handelt es sich übrigens um die Version, die direkt für den europäischen Markt gedacht ist.

Wenn ihr weitere Fragen habt, dann tretet doch unserer Saug- und Wischroboter-Gruppe in Facebook bei. Dort erhaltet ihr täglich News, Wissenswertes, Deals und Antworten auf eure Fragen von uns und vielen anderen Usern rund um Saug- und Wischroboter!

Über den Autor

Florian Beckmann

Dem Thema Smart-Home seit der Einführung von Alexa, Ende 2016, verfallen. Seit dem wird darüber gebloggt, YouTube Videos gedreht und die eigene Wohnung automatisiert, wo es nur geht. 37 Jahre alt, Vater von zwei Kindern, wohnhaft in Hamburg und hauptberuflich Berufssoldat.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar