PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Ii8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD4NCjwhLS0gU21hcnRob21lQXNzaXN0ZW50IE5lYmVuIExvZ28gLS0+DQo8aW5zIGNsYXNzPSJhZHNieWdvb2dsZSINCiAgICAgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6YmxvY2siDQogICAgIGRhdGEtYWQtY2xpZW50PSJjYS1wdWItNDE5MTkxODE5OTIxMzgxMCINCiAgICAgZGF0YS1hZC1zbG90PSI1MDMwODkxOTUwIg0KICAgICBkYXRhLWFkLWZvcm1hdD0iYXV0byI+PC9pbnM+DQo8c2NyaXB0Pg0KKGFkc2J5Z29vZ2xlID0gd2luZG93LmFkc2J5Z29vZ2xlIHx8IFtdKS5wdXNoKHt9KTsNCjwvc2NyaXB0Pg==

Echo versendete Unterhaltung als Sprachmitteilung

0

Laut einem Bericht auf kiro.com hat kürzlich ein Echo eine Unterhaltung mitgeschnitten und diese -ungünstigerweise- als Sprachmitteilung versendet. Von Amazon wurde der Vorfall, der sich in den USA ereignete, mittlerweile bestätigt, fügte jedoch eine Erklärung hinzu.

Echo muss für die entsprechenden Dienste eigentlich aktiviert werden

Um Nachrichten dieser Art an andere Echo Besitzer zu schicken, braucht es normalerweise eine Bestätigung seitens des Nutzers. Die besagte Familie gab jedoch an, diese nicht erteilt zu haben. Alexa habe hier selbstständig gehandelt – und entsprechend nicht auf ihr Signalwort gewartet. Amazon hingegen verweist in diesem Zusammenhang auf „unglückliche Umstände“. Nachdem die Logdateien analysiert wurden, zeigte sich, dass der Lautsprecher durchaus mit einem Signalwort in Bereitschaft gerufen worden sei. Dies wurde dann von Alexa als Befehl zum Nachrichten Versenden interpretiert. Die Aufzeichnung startete.

Laut Auslesung wurde dann wiederrum seitens Alexa gefragt, wer der Adressat sei. Ein Name wurde -eventuell während der Konversation im Raum- genannt. Nachdem Alexa sich nochmals nach dem Namen erkundigte, wurde dieser -ebenfalls laut Logdatei- bestätigt.

Somit erklärt sich auch, weswegen Amazon von besagten „unglücklichen Ereignissen“ spricht. Weiterhin solle nach Lösungen gesucht werden, um Phänomene wie dieses zu vermeiden.
Die besagte Familie hingegen erklärt, keine Nachfragen oder Bestätigungsaufforderungen von dem Gerät bekommen zu haben. Versehentliche Aktivierungen von Smarthome Gerätschaften sind jedoch in der Vergangenheit schon öfter vorgekommen.

Keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert uns per Mail!

Echo versendete Unterhaltung als Sprachmitteilung
3.4 Sterne - 5 Votes
Hat dir der Beitrag gefallen? Teile ihn mit anderen und informiere auch sie!

Cookie-Einstellung

Um diese Website entsprechend der Richtlinien der DSGVO nutzen zu können, müssen Sie vorab eine der folgenden Optionen bezüglicher der Cookie-Einstellungen auswählen. Weitere Informationen, welche die Auswahlmöglichkeiten erklären, finden sie hier auf der Hilfe-Seite.

Datenschutzerklärung & Impressum.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe-Seite

Hilfe-Seite

Um diese Website entsprechend der Richtlinien der DSGVO nutzen zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Alle Cookies, wie z.B. Tracking-, Werbe- und Analytische-Cookies, werden zugelassen und gesetzt.
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Es werden nur notwendige Cookies gesetzt. Darunter fallen analytische Cookies von Matomo und spezielle Cookies, die zum Tracking von Affiliate-Links sowie zum Anzeigen von Werbung notwendig sind.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier unter Datenschutz ändern.
Die Opt-Out Möglichkeit von Matomo, finden sie ebenfalls im Datenschutz, unter dem Punkt "Analyse Tools und Werbung".
Des weiteren finden sie hier das Impressum.

Zurück