PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Ii8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD4NCjwhLS0gU21hcnRob21lQXNzaXN0ZW50IE5lYmVuIExvZ28gLS0+DQo8aW5zIGNsYXNzPSJhZHNieWdvb2dsZSINCiAgICAgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6YmxvY2siDQogICAgIGRhdGEtYWQtY2xpZW50PSJjYS1wdWItNDE5MTkxODE5OTIxMzgxMCINCiAgICAgZGF0YS1hZC1zbG90PSI1MDMwODkxOTUwIg0KICAgICBkYXRhLWFkLWZvcm1hdD0iYXV0byI+PC9pbnM+DQo8c2NyaXB0Pg0KKGFkc2J5Z29vZ2xlID0gd2luZG93LmFkc2J5Z29vZ2xlIHx8IFtdKS5wdXNoKHt9KTsNCjwvc2NyaXB0Pg==

Ein Blick zurück: die gemeinsame Vergangenheit von HomePod und Siri

0

Laut einem Bericht der Seite The Information wurden die Entwickler von Siri erst vergleichsweise spät über die Pläne für den HomePod informiert. Genaugenommen soll hierüber erst kommuniziert worden sein, als der erste Echo angekündigt worden ist.

Ein „schwieriger“ Start – HomePod und Siri fanden spät zusammen

Laut The Information haben bis ins Jahr 2015 die Siri- und HomePod Teams vollkommen unabhängig voneinander geforscht und entwickelt. Erst die Tatsache, dass der Echo über einen integrierten Sprachassistenten verfügte, habe hier den Grundstein für die weiteren Entwicklungen des HomePod gelegt.

Anfangs habe Siri unter anderem auch darunter zu leiden gehabt, dass sie den erforderlichen Datenmengen nicht Herr werden konnte. Daher kam es zu einer Veränderung des Siri-Codes. Weiterhin sollte Siri durch die Übernahmen der Firmen Topsy und VocalIQ weiter verbessert werden.
Interessant ist hierbei dennoch, dass das Siri-Team erst im Jahre 2015 vom HomePod erfahren hat und dass es unter Craig Federighi als aktuellem Leiter des Teams nun tatsächlich möglich sein könnte, dass die damaligen „Anfangswehwehchen“ überwunden werden.

Keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf Facebook oder abonniert uns per Mail!

Ein Blick zurück: die gemeinsame Vergangenheit von HomePod und Siri
5 Sterne - 1 Vote
Hat dir der Beitrag gefallen? Teile ihn mit anderen und informiere auch sie!

Cookie-Einstellung

Um diese Website entsprechend der Richtlinien der DSGVO nutzen zu können, müssen Sie vorab eine der folgenden Optionen bezüglicher der Cookie-Einstellungen auswählen. Weitere Informationen, welche die Auswahlmöglichkeiten erklären, finden sie hier auf der Hilfe-Seite.

Datenschutzerklärung & Impressum.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe-Seite

Hilfe-Seite

Um diese Website entsprechend der Richtlinien der DSGVO nutzen zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Alle Cookies, wie z.B. Tracking-, Werbe- und Analytische-Cookies, werden zugelassen und gesetzt.
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Es werden nur notwendige Cookies gesetzt. Darunter fallen analytische Cookies von Matomo und spezielle Cookies, die zum Tracking von Affiliate-Links sowie zum Anzeigen von Werbung notwendig sind.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier unter Datenschutz ändern.
Die Opt-Out Möglichkeit von Matomo, finden sie ebenfalls im Datenschutz, unter dem Punkt "Analyse Tools und Werbung".
Des weiteren finden sie hier das Impressum.

Zurück