PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD4NCjwhLS0gU21hcnRob21lQXNzaXN0ZW50IE5lYmVuIExvZ28gLS0+DQo8aW5zIGNsYXNzPSJhZHNieWdvb2dsZSINCiAgICAgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6aW5saW5lLWJsb2NrO3dpZHRoOjcyOHB4O2hlaWdodDoxMTBweCINCiAgICAgZGF0YS1hZC1jbGllbnQ9ImNhLXB1Yi00MTkxOTE4MTk5MjEzODEwIg0KICAgICBkYXRhLWFkLXNsb3Q9IjUwMzA4OTE5NTAiPjwvaW5zPg0KPHNjcmlwdD4NCiAgICAgKGFkc2J5Z29vZ2xlID0gd2luZG93LmFkc2J5Z29vZ2xlIHx8IFtdKS5wdXNoKHt9KTsNCjwvc2NyaXB0Pg==

Furhat Robotics: KI mit Gesicht

0

Wer keine Lust mehr darauf hat, bei der Kommunikation mit seinem Sprachassistenten „ins Leere“ zu reden und stattdessen ein „Face-2-Face“-Erlebnis bevorzugt, dürfte sich für eine Entwicklung aus dem Hause Furhat Robotics interessieren. Die „Social Robots“ sprechen übrigens auch deutsch!

Social Robot lässt sich individualisieren

Vor Kurzem hat das Unternehmen Furhat Robotics den Social Robot präsentiert. Je nach Kundenwunsch lassen sich sowohl dessen Optik als auch sein Charakter anpassen.
Die dahinterstehende Technologie wurde unter anderem schon am Frankfurter Flughafen genutzt. Weiterhin soll es auch möglich sein, mit dieser Art von KI Bewerbungsgespräche zu führen. Weitere denkbare Einsatzbereiche wären auch Restaurants oder Hotels.

Hier noch ein Beispiel wie das ganze dann in Action aussieht!

Keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet ihr übrigens viele hilfreiche Videos!

Quelle: Horizont.net

Teile den Beitrag mit anderen

Über den Autor

Cornelia Wilhelm

Ich bin Conny. Journalistin, Gründerin, Historikerin, Bloggerin, Doktorandin… und „Smarthome-Junkie“. Ich habe mich vor einiger Zeit mit meinem Online Magazin niveau-klatsch.com selbstständig gemacht und schreibe im Rahmen meiner Texteragentur niveau-texter.com auch für externe Seiten. Unter anderem auch für SmarthomeAssistant.de.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar