PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Ii8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD4NCjwhLS0gU21hcnRob21lQXNzaXN0ZW50IE5lYmVuIExvZ28gLS0+DQo8aW5zIGNsYXNzPSJhZHNieWdvb2dsZSINCiAgICAgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6YmxvY2siDQogICAgIGRhdGEtYWQtY2xpZW50PSJjYS1wdWItNDE5MTkxODE5OTIxMzgxMCINCiAgICAgZGF0YS1hZC1zbG90PSI1MDMwODkxOTUwIg0KICAgICBkYXRhLWFkLWZvcm1hdD0iYXV0byI+PC9pbnM+DQo8c2NyaXB0Pg0KKGFkc2J5Z29vZ2xlID0gd2luZG93LmFkc2J5Z29vZ2xlIHx8IFtdKS5wdXNoKHt9KTsNCjwvc2NyaXB0Pg==

Google Assistant – die „continued conversation“ ist da

0

Bisher reagierte der Google Assistant nur dann, wenn er mit den „Zauberworten“ „Okay, (bzw. „hey“) Google…“ geweckt wurde. Der „Continued Conversation“-Modus soll dies ändern.

Der Google Assistant wird menschlicher – allerdings bisher nur auf Englisch

Mit Hilfe des neuen Modus, der zu Beginn nur auf Englisch genutzt werden kann, ist es nun möglich, sich auf noch natürlichere Weise mit dem Assistant zu unterhalten. Das „Hey, Google…“ (bzw. „Okay, Google…“) muss dann nicht vor jeder Anweisung gesagt werden. Einmal -zu Beginn- der Konversation reicht. Danach weiß der Google Assistant, dass er gemeint ist und reagiert entsprechend.
Damit ein Gespräch beendet werden kann, kann der Nutzer „Stop“ oder „Thank you“ sagen. Er muss dies jedoch nicht tun. Stattdessen soll seitens des Google Assistant automatisch erkannt werden, dass das Gespräch zu Ende ist.
Wer die „continued conversation“ nutzen möchte, wechselt einfach auf die englische Oberfläche und aktiviert den entsprechenden Punkt. Wann die Funktion auch auf Deutsch erhältlich ist, steht noch nicht fest.

Keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert uns per Mail!

Google Assistant – die „continued conversation“ ist da
5 Sterne - 2 Votes
Hat dir der Beitrag gefallen? Teile ihn mit anderen und informiere auch sie!