PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Ii8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD4NCjwhLS0gU21hcnRob21lQXNzaXN0ZW50IE5lYmVuIExvZ28gLS0+DQo8aW5zIGNsYXNzPSJhZHNieWdvb2dsZSINCiAgICAgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6YmxvY2siDQogICAgIGRhdGEtYWQtY2xpZW50PSJjYS1wdWItNDE5MTkxODE5OTIxMzgxMCINCiAgICAgZGF0YS1hZC1zbG90PSI1MDMwODkxOTUwIg0KICAgICBkYXRhLWFkLWZvcm1hdD0iYXV0byI+PC9pbnM+DQo8c2NyaXB0Pg0KKGFkc2J5Z29vZ2xlID0gd2luZG93LmFkc2J5Z29vZ2xlIHx8IFtdKS5wdXNoKHt9KTsNCjwvc2NyaXB0Pg==

Google-Assistant-SDK arbeitet auch auf Deutsch

0

Entwickler, die mit dem Google-Assistant-SDK arbeiten, haben nun auch die Möglichkeit, ihre Geräte auf Deutsch zu konfigurieren. Das Software Development Kit wurde mit einem neuen Extra ausgestattet.

 

Neue Sprachen für den Google-Assistant

Das Programmieren des Google-Assistant kann nun wahlweise nicht nur auf Englisch, sondern auch unter anderem auf Französisch, Japanisch und Deutsch ausgeführt werden. Der Assistent kann nun in jedes beliebige Endgerät eingefügt werden, das selbst mit einem Lautsprecher und einem Mikro ausgestattet ist.
Zudem ist es nun auch möglich, dem SDK-Gerät eine separate Adresse zuzufügen. Dies gestaltet sich als besonders praktisch, wenn es darum geht besondere Spezifika zu bestimmten Orten herauszufinden. Zudem werden auf der Basis der neuen Funktionen auch Anfragen auf Textbasis unterstützt.
Außerdem kommt auch ein neues API auf den Markt, das es ermöglicht, die einzelnen Geräte separat zu verwalten.

Keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf Facebook oder abonniert uns per Mail!

Bild: (c) Google LLC.

Google-Assistant-SDK arbeitet auch auf Deutsch
Hat dir der Beitrag gefallen? Teile ihn mit anderen und informiere auch sie!