Google Wear – neues Betriebssystem auch für alte Smartwatches?

0

Aus WearOS wird Wear und bringt noch viele weitere Veränderungen mit, die dem Nutzer ein besseres Erlebnis mit seiner Samsung Galaxy Watch 4 geben sollen. Inhaber älterer Smartwatch-Modelle fragen sich jetzt, ob sie ebenfalls das neue Betriebssystem bekommen.

Kommt Wear auch für ältere Smartwatch-Modelle?

Samsung Galaxy Watch Active2, Fitnesstracker aus Aluminium, großes...
Samsung Galaxy Watch Active2, Fitnesstracker aus Aluminium, großes...*
Der integrierte Pulsmesser überwacht den Herzschlag und misst den Stresslevel.
156,63 €

Nachdem Samsung und Google bei der Google I/O verkündet haben in Zukunft gemeinsame Sache zu machen und das neue Betriebssystem Wear auf Samsungs neue Smartwatch-Modelle installiert werden soll, wird die Begehr bei Nutzern einer aktuellen Smartwatch mit WearOS größer. Denn sie wollen wissen, ob auch ihre Watch ein Update auf Wear erhält und sie von den Überarbeitungen wie z.B. verbesserte Akkulaufzeit oder einen schnelleren App-Start profitieren werden.

Aufgrund des erweiterten Gesundheitsfokus und der Designaktualisierungen des überarbeiteten Wear-Betriebssystems ergibt es Sinn, dass zukünftige Smartwatches mit besseren Prozessoren, Gesundheitssensoren und mehr ausgestattet sind als aktuelle Uhren. 9to5google hat deshalb direkt bei Google nachgefragt, ob und wann die Ausstattung der bereits erhältlichen Smartwatches mit Wear derzeit geplant ist. Eine direkte Antwort gab Google nicht, machte aber Hoffnung, dass es Updates geben wird.

Sobald die neue Version später in diesem Jahr veröffentlicht wird, können wir weitere Updates auf Zeitplänen veröffentlichen.

Wann und wie genau, das wollte das Unternehmen nicht beantworten. Ganz ausgeschlossen scheint es aber nicht zu sein. Ich vermute, dass Google zumindest einen Teil der älteren Smartwatches mit einem Update auf Wear versorgen wird. Ob die Nutzer dann von allen Vorteile des neuen Systems profitieren oder es für manche Watches nur eine “abgespeckte” Version von Wear geben wird, bleibt abzuwarten.

Was denkt ihr, wie sich Google entscheiden wird?

Wenn ihr euch zu dem Thema austauschen wollt, schaut doch mal in unserer Gruppe “Sport & Fitness Zuhause – Smarte Geräte machen’s möglich!” auf Facebook vorbei. Dort findet ihr eine riesige Community, die sich übergreifend mit smarten Themen beschäftigt!

Quelle

Über den Autor

Mein Name ist Ariane, ich wurde 1985 geboren und wohne in der Nähe von Bensheim. In meiner Freizeit interessiere ich mich neben meiner Hündin Mila für alles was irgendwie mit Sport und Fitness zu tun hat. Hier insbesondere auch, wie sich diese Bereiche durch den Einsatz smarter Geräte weiter entwickeln und das Training effektiver machen.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar