HomeKit kann nun über das Homee-Gateway verbunden werden!

0

Homee wurde einmal mehr upgedated. Das Ergebnis: unter anderem ist es nun möglich, HomeKit mit den anderen Standards wie Z-Wave, ZigBee und EnOcean zu kombinieren.

Die Verbindung zwischen Homee und HomeKit

homee Smart Home Starter-Set mit Zentrale und ZigBee Cube - Steuerung per App - Sprachsteuerung mit Alexa und Google - Siri Shortcuts - vernetzt Geräte u.a. von Philips, Osram Lightify, Paulmann
EINFACH EINRICHTEN - Das homee ZigBee Starter-Set ist sofort einsatzbereit.; SICHER - Alle Daten werden verschlüsselt und lokal auf dem Brain Cube gespeichert.
199,00 €

Durch das Update und der Integration von HomeKit in den Homee Würfel ist es nun möglich, viele weitere Geräte in sein Smarthome einbinden zu können, die dann zum Beispiel wiederum über Siri gesteuert werden können.
Die für die neuen Funktionen unersetzliche Firmwareversion 2.17 erblickte am letzten Dienstag das „Licht der Datenwelt“. Kunden haben hier zudem die Möglichkeit, eine Einladung als Betatester über die Seite des Codeateliers zu beanspruchen. Somit kann der Homee dann problemlos in eine HomeKit-Bridge „verzaubert“ werden.
Besonders überzeugend an der Neuerung ist jedoch nicht nur die Bandbreite der Möglichkeiten, sondern auch die Tatsache, dass der Nutzer im ersten Schritt nur für das zahlt, was er nutzen möchte. Wer mehr nutzen möchte, kann danach entsprechend hinzubuchen bzw. weitere Würfel anzudocken. 

Keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf Facebook oder abonniert uns per Mail!

Beitragsbild: (c) Codeatelier

Über den Autor

Cornelia Wilhelm

Ich bin Conny. Journalistin, Gründerin, Historikerin, Bloggerin, Doktorandin… und „Smarthome-Junkie“. Ich habe mich vor einiger Zeit mit meinem Online Magazin niveau-klatsch.com selbstständig gemacht und schreibe im Rahmen meiner Texteragentur niveau-texter.com auch für externe Seiten. Unter anderem auch für SmarthomeAssistant.de.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar