PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Ii8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD4NCjwhLS0gU21hcnRob21lQXNzaXN0ZW50IE5lYmVuIExvZ28gLS0+DQo8aW5zIGNsYXNzPSJhZHNieWdvb2dsZSINCiAgICAgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6YmxvY2siDQogICAgIGRhdGEtYWQtY2xpZW50PSJjYS1wdWItNDE5MTkxODE5OTIxMzgxMCINCiAgICAgZGF0YS1hZC1zbG90PSI1MDMwODkxOTUwIg0KICAgICBkYXRhLWFkLWZvcm1hdD0iYXV0byI+PC9pbnM+DQo8c2NyaXB0Pg0KKGFkc2J5Z29vZ2xlID0gd2luZG93LmFkc2J5Z29vZ2xlIHx8IFtdKS5wdXNoKHt9KTsNCjwvc2NyaXB0Pg==

iRobot: Partnerschaft mit Google

0

Fest steht: damit der Google Assistant im Smarthome besonders effektiv (und damit auch individuell an den Nutzer angepasst) arbeiten kann, muss er auf spezifische Infos zurückgreifen können. Die zur Verfügung stehenden Funktionen sollen jetzt durch eine Kooperation mit iRobot weiter verbessert werden.

iRobot, Google und der Grundriss eurer Wohnung

Mittlerweile lassen sich etliche Geräte über den Google Assistant steuern. Doch was genau steckt hinter der Partnerschaft mit Google? Hier gilt Folgendes: die Informationen, die seitens der Staubsaugerroboter genutzt werden, wenn es um die Karte eurer Wohnung geht, sollten auch vom Google Assistant genutzt werden können. So soll es dem Sprachassistenten möglich sein, Zimmer für andere Funktionen besser zu erkennen. Sinnvoll ist dies vor allem dann, wenn es darum geht, ein Gerät einem bestimmten Raum zuzuordnen. Kurz: der Grundriss der Wohnung wird im Google Assistant abgespeichert.

Laut offiziellen Angaben werden diese Daten jedoch nicht anderweitig genutzt.

Keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet ihr übrigens viele hilfreiche Videos!

Quelle: googlewatchblog.de

iRobot: Partnerschaft mit Google
4 Sterne - 4 Votes
Hat dir der Beitrag gefallen? Teile ihn mit anderen und informiere auch sie!