PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Ii8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD4NCjwhLS0gU21hcnRob21lQXNzaXN0ZW50IE5lYmVuIExvZ28gLS0+DQo8aW5zIGNsYXNzPSJhZHNieWdvb2dsZSINCiAgICAgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6YmxvY2siDQogICAgIGRhdGEtYWQtY2xpZW50PSJjYS1wdWItNDE5MTkxODE5OTIxMzgxMCINCiAgICAgZGF0YS1hZC1zbG90PSI1MDMwODkxOTUwIg0KICAgICBkYXRhLWFkLWZvcm1hdD0iYXV0byI+PC9pbnM+DQo8c2NyaXB0Pg0KKGFkc2J5Z29vZ2xlID0gd2luZG93LmFkc2J5Z29vZ2xlIHx8IFtdKS5wdXNoKHt9KTsNCjwvc2NyaXB0Pg==

Jetzt möglich: die Verknüpfung zwischen Google Pay und dem PayPal-Konto

0

Bisher wird der Dienst Google Pay leider nur von wenigen Banken unterstützt. Einen kleinen „Meilenstein“ stellt es daher dar, dass es nun möglich ist, sein PayPal-Konto mit Google Pay zu verbinden. Somit kann auch eine Verknüpfung (wenn auch indirekt) zum Bankkonto hergestellt werden.

Verbindungsmöglichkeit zwischen Google Pay und dem PayPal-Konto kann quasi nicht übersehen werden

Sobald die App zu Google Pay heruntergeladen bzw. installiert wurde, wird die neue Option angezeigt.
Um die Verbindungsoption entsprechend zu nutzen, ist es lediglich wichtig, auf den Bereich „Ihr PayPal-Konto verknüpfen“ zu klicken. Danach kann der sich der Nutzer bei PayPal anmelden und die entsprechenden „Überweisungsdaten“ fixieren.

Das Ergebnis: zahlen mit dem Smartphone auf besonders komfortable Weise… und eben via Google Pay.

Keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter!

Quelle: giga.de

Jetzt möglich: die Verknüpfung zwischen Google Pay und dem PayPal-Konto
5 Sterne - 2 Votes
Hat dir der Beitrag gefallen? Teile ihn mit anderen und informiere auch sie!