Kalifornien: Waymos fahrerlose Autos auf den Straßen

0

Was sich futuristisch anhört, ist in Kalifornien derzeit real: Waymo, Schwesterfirma von Google, bringt Autos ohne Fahrer auf die Straßen… und diese fahren nicht unbedingt langsam.

Waymo Autos fahren zunächst rund um die Unternehmenszentrale

Amazon Echo (2. Gen.), Intelligenter Lautsprecher mit Alexa, Anthrazit Stoff
  • Amazon Echo verbindet sich mit dem cloudbasierten Alexa...
  • Fragen Sie einfach nach einem Song, Künstler oder Genre von...
  • Tätigen Sie hands-free Anrufe zwischen Echo-Geräten, der...

Derzeit ist der Radius der Waymo Autos noch insoweit eingeschränkt, dass diese rund um die Unternehmenszentrale fahren. Einen Sicherheitsfahrer, der im Notfall eingreifen könnte, gibt es nun hier nicht mehr.

In Arizona verhält sich das Ganze noch ein wenig anders: hier sind die fahrerlosen Autos schon auf den „echten“ Straßen und umfassender unterwegs. So wird hier unter anderem auch gerade ein entsprechender Taxiservice aufgebaut, der noch in diesem Jahr genutzt werden kann.
Mit Hinblick auf die Sicherheit gilt unter anderem, dass die betreffenden Autos durchaus auch bei Nebel und (leichtem) Regen fahren dürfen,… allerdings nie schneller als 105 km/h. Für den Fall, dass eines der Autos nicht sicher ist, wie es sich in einer bestimmten Situation verhalten soll, muss es stehenbleiben. Ziel der Entwickler ist es, den Straßenverkehr durch die modernen Autos noch sicherer zu machen.

Keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet ihr übrigens viele hilfreiche Videos!

Quelle: spiegel.de

Über den Autor

Cornelia Wilhelm

Ich bin Conny. Journalistin, Gründerin, Historikerin, Bloggerin, Doktorandin… und „Smarthome-Junkie“. Ich habe mich vor einiger Zeit mit meinem Online Magazin niveau-klatsch.com selbstständig gemacht und schreibe im Rahmen meiner Texteragentur niveau-texter.com auch für externe Seiten. Unter anderem auch für SmarthomeAssistant.de.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar