Kommt Amazons Sprach-Mikrowelle auch nach Deutschland?

0

Derzeit scheint es so, als könnte die Amazon Sprach-Mikrowelle, unter anderem aufgrund der großen Beliebtheit in den USA, auch in Zukunft irgendwann einmal in Deutschland erhältlich sein. Dave Limp, seines Zeichens Amazon-Gerätechef, erklärte der dpa, dass die Mikrowelle einst als Demoobjekt für Alexa-Funktionen gedacht gewesen sei. Je nachdem, wie sich das allgemeine Interesse im nächsten halben Jahr entwickelt, ist eine Markteinführung auch hierzulande möglich. In den USA kostet das Gerät aktuell 60 Dollar.

Amazons Sprach-Mikrowelle im Alltag und weitere neue Funktionen

Amazon Echo Spot, Smarter Wecker mit Alexa - Schwarz
  • Echo Spot wurde so entwickelt, dass es überall bei Ihnen...
  • Echo Spot verbindet sich mit dem cloudbasierten Alexa Voice...
  • Fragen Sie einfach nach einem Song, Künstler oder Genre und...
126,71 € 75,62 €

Wird das Gerät mit einem Echo-Speaker verbunden, kann es via Sprache bedient werden und entsprechend auf (Sprach-) Kommando Speisen aufwärmen u. ä. . Weiterhin sei, ebenfalls laut Limp, geplant, 2019 auch Geräte anderer Marken (mit Hilfe eines entsprechenden Chips) mit der Möglichkeit einer Sprachsteuerung via Alexa auszustatten.

Amazon arbeitet unter anderem auch in anderen Bereichen an einer stärkeren Alexa-Einbindung im Alltag. Ein weiteres Beispiel: Alexa soll ins Auto integriert werden. In den USA besteht die Möglichkeit, den Echo Auto in diesem Zusammenhang nachzurüsten… zumindest im Rahmen verschiedener Tests. Auch Echo Auto könnte, laut Limp, in anderen Ländern genutzt werden.

Eine weitere Form der Vernetzung findet auch mit Hinblick auf Apple statt. Denn: Apple Music soll ab 2019 auch über die verschiedenen Echo Lautsprecher gehört werden können.

Ihr wollt in Zukunft keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, dem RSS Feed oder abonniert unseren Newsletter! Auch auf YouTube findet ihr übrigens viele hilfreiche Videos!

Quelle: heise.de

 

Über den Autor

Cornelia Wilhelm

Ich bin Conny. Journalistin, Gründerin, Historikerin, Bloggerin, Doktorandin… und „Smarthome-Junkie“. Ich habe mich vor einiger Zeit mit meinem Online Magazin niveau-klatsch.com selbstständig gemacht und schreibe im Rahmen meiner Texteragentur niveau-texter.com auch für externe Seiten. Unter anderem auch für SmarthomeAssistant.de.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar