PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Ii8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD4NCjwhLS0gU21hcnRob21lQXNzaXN0ZW50IE5lYmVuIExvZ28gLS0+DQo8aW5zIGNsYXNzPSJhZHNieWdvb2dsZSINCiAgICAgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6YmxvY2siDQogICAgIGRhdGEtYWQtY2xpZW50PSJjYS1wdWItNDE5MTkxODE5OTIxMzgxMCINCiAgICAgZGF0YS1hZC1zbG90PSI1MDMwODkxOTUwIg0KICAgICBkYXRhLWFkLWZvcm1hdD0iYXV0byINCiAgICAgZGF0YS1mdWxsLXdpZHRoLXJlc3BvbnNpdmU9InRydWUiPjwvaW5zPg0KPHNjcmlwdD4NCihhZHNieWdvb2dsZSA9IHdpbmRvdy5hZHNieWdvb2dsZSB8fCBbXSkucHVzaCh7fSk7DQo8L3NjcmlwdD4=

Kooperation: Amazon arbeitet mit Getty Images zusammen

0

Die Anzeige des Echo Show bzw. des Echo Spot wird in Zukunft noch ein wenig aussagekräftiger werden. Denn: Amazon arbeitet nun mit Getty Images zusammen.

Circa 200 Millionen Bilder zur Anzeige für Echo Show und Echo Spot

Das Ergebnis der besagten Kooperation: circa 200 Millionen Bilder von Getty Images können nun dazu eingesetzt werden, Suchergebnisse auf den Displays noch ein wenig ansprechender und aussagekräftiger zu gestalten.

Besonders Nutzer, die auf solche „Kleinigkeiten“ Wert legen, könnten sich in Zukunft genau aufgrund dieses Extras für Echo Show oder Spot und gegen den klassischen Dot entscheiden.

Keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf Facebook, Twitter, dem RSS Feed oder abonniert uns per Mail!

Quelle: techcrunch.com

Kooperation: Amazon arbeitet mit Getty Images zusammen
5 Sterne - 2 Bewertungen

Teile den Beitrag mit anderen

Über den Autor

Cornelia Wilhelm

Ich bin Conny. Journalistin, Gründerin, Historikerin, Bloggerin, Doktorandin… und „Smarthome-Junkie“. Ich habe mich vor einiger Zeit mit meinem Online Magazin niveau-klatsch.com selbstständig gemacht und schreibe im Rahmen meiner Texteragentur niveau-texter.com auch für externe Seiten. Unter anderem auch für SmarthomeAssistant.de.

Hinterlasse uns doch ein Kommentar