PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vcmNtLWV1LmFtYXpvbi1hZHN5c3RlbS5jb20vZS9jbT9vPTMmcD00OCZsPXVyMSZjYXRlZ29yeT1wcmltZWRheTIwMTgmYmFubmVyPTFHOTdCMzBUNVQwUzdUNEhDTTgyJmY9aWZyJmxpbmtJRD1iYzNlNGNmOTVhMGZmYmQxMjg3MmJmMzRiYjI2NmY1OSZ0PXNtYXJ0aG9tZWFzc2lzdGVudC0yMSZ0cmFja2luZ19pZD1zbWFydGhvbWVhc3Npc3RlbnQtMjEiIHdpZHRoPSI3MjgiIGhlaWdodD0iOTAiIHNjcm9sbGluZz0ibm8iIGJvcmRlcj0iMCIgbWFyZ2lud2lkdGg9IjAiIHN0eWxlPSJib3JkZXI6bm9uZTsiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIj48L2lmcmFtZT4=

Philips Hue Szenen ab sofort mit dem Google Home steuern

0

Ab sofort ist es möglich, mit dem Google Home nicht nur einzelne Lampen sondern gleich ganze Szenen zu steuern. Bisher war es so immer nur möglich, einzelne Lampen anzusprechen.

 

Philips Hue Szenen ab sofort mit dem Google Home steuern

Sollte die neue Funktion bei euch noch nicht direkt funktionieren, lasst euren Google Home einfach nochmal nach neuen Geräten suchen. Das ist ganz einfach! Sagt dazu einfach: „Hey Google, synchronisiere meine Smarthome Geräte!“ 
Kurze Zeit später sollten sich die Geräte neu synchronisiert haben. Danach ist es dann möglich, eure Szenen, die ihr in der Philips Hue App angelegt habt, per Sprache zu steuern!

Eine Möglichkeit wäre dann zum Beispiel zu sagen: „Hey Google, starte meine Szene Abendentspannung!“

Was haltet ihr von der neuen Funktion? Diskutiert mit uns im Forum!

Keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf Facebook oder abonniert uns per Mail!

 

Philips Hue Szenen ab sofort mit dem Google Home steuern
5 Sterne - 2 Votes
Hat dir der Beitrag gefallen? Teile ihn mit anderen und informiere auch sie!

Cookie-Einstellung

Um diese Website entsprechend der Richtlinien der DSGVO nutzen zu können, müssen Sie vorab eine der folgenden Optionen bezüglicher der Cookie-Einstellungen auswählen. Weitere Informationen, welche die Auswahlmöglichkeiten erklären, finden sie hier auf der Hilfe-Seite.

Datenschutzerklärung & Impressum.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe-Seite

Hilfe-Seite

Um diese Website entsprechend der Richtlinien der DSGVO nutzen zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Alle Cookies, wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies, werden zugelassen und gesetzt.
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Es werden nur notwendige Cookies gesetzt. Darunter fallen analytische Cookies von Matomo und spezielle Cookies, die zum Tracking von Affiliate-Links sowie zum Anzeigen von Werbung notwendig sind.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier unter Datenschutz ändern.
Die Opt-Out Möglichkeit von Matomo, finden sie ebenfalls im Datenschutz, unter dem Punkt "Analyse Tools und Werbung".
Des weiteren finden sie hier das Impressum.

Zurück