PHNjcmlwdCBhc3luYyBzcmM9Ii8vcGFnZWFkMi5nb29nbGVzeW5kaWNhdGlvbi5jb20vcGFnZWFkL2pzL2Fkc2J5Z29vZ2xlLmpzIj48L3NjcmlwdD4NCjwhLS0gU21hcnRob21lQXNzaXN0ZW50IE5lYmVuIExvZ28gLS0+DQo8aW5zIGNsYXNzPSJhZHNieWdvb2dsZSINCiAgICAgc3R5bGU9ImRpc3BsYXk6YmxvY2siDQogICAgIGRhdGEtYWQtY2xpZW50PSJjYS1wdWItNDE5MTkxODE5OTIxMzgxMCINCiAgICAgZGF0YS1hZC1zbG90PSI1MDMwODkxOTUwIg0KICAgICBkYXRhLWFkLWZvcm1hdD0iYXV0byI+PC9pbnM+DQo8c2NyaXB0Pg0KKGFkc2J5Z29vZ2xlID0gd2luZG93LmFkc2J5Z29vZ2xlIHx8IFtdKS5wdXNoKHt9KTsNCjwvc2NyaXB0Pg==

Rezepte von Chefkoch.de über den Google Assistant abrufen

0

Über den Google Assistant ist es den Nutzern jetzt möglich, auf mehr als 300.000 Rezepte von Chefkoch.de zuzugreifen. Auch auf das „Rezept des Tages“ und die „Was koche/ backe ich heute?“-Funktion kann zugegriffen werden.

 

So funktioniert das Abrufen der Chefkoch.de Rezepte über den Google Assistant

Durch den Befehl: „Hey Google! Rede mit Chefkoch.“ wird das Feature gestartet. Auch mitten in der Anleitung hat der Nutzer die Möglichkeit, zu anderen Rezeptideen zu springen oder das betreffende Rezept neu zu starten. Bilder zu den entsprechenden Rezepten können dann auch auf das jeweils angeschlossene Smartphone geschickt werden.

Bevor sich der Nutzer für ein Rezept entscheidet, kann er sich über den Google Assistant zudem über den Schwierigkeitsgrad, den Zeitaufwand und die Bewertungen informieren.
Der Wechsel von der Beta-Version auf die „richtige“ soll im Januar 2018 stattfinden. Circa zeitgleich folgt auch ein Update, in dessen Zusammenhang es möglich ist, die App mit dem eigenen Profil von Chefkoch.de zu verbinden. Auch die Nutzung der Einkaufsliste und die Bewertungsfunktion sollen dann realisiert werden. Zudem ist es dann auch möglich, Kommentare über den Google Assistant zu hinterlassen.

Keine News mehr verpassen? Dann folgt uns auf Facebook oder abonniert uns per Mail!

Bild: (c) Google LLC.

Rezepte von Chefkoch.de über den Google Assistant abrufen
Hat dir der Beitrag gefallen? Teile ihn mit anderen und informiere auch sie!