Hoover HG5 DRY PRO | Neuer Saugroboter von Hoover!

Hoover bringt wohl einen neuen Saugroboter heraus. Der Akkusauger-Hersteller ist bekannt für seine leistungsstarken und kostengünstigen Akkusauger. Von kostengünstig können wir beim neuen Hoover HG5 DRY PRO aktuell aber noch nicht reden.

Hoover HG5 DRY PRO | Neuer Saugroboter von Hoover!

Wer unsere Akkusauger-Tests verfolgt, der müsste inzwischen wissen, dass Hoover ein starker Name auf diesem Gebiet ist. Die Firma bringt stetig verschiedenste Akkusauger zu guten Preisen heraus, die sowohl in Qualität als auch Leistung auf voller Linie überzeugen können. In der Welt der Saugroboter ist das Unternehmen noch nicht sonderlich bekannt. Scheinbar möchte Hoover das ändern und zeigt mit dem Hoover HG5 DRY PRO einen Saugroboter mit intelligenter Navigation und Absaugstation, dass sie ganz oben mitspielen möchten. Der Preis jedenfalls sagt aktuell genau das aus!

Spare mit unseren Kaufberatungs-Tools!

KAUFEN | Hier findest du den Hoover HG5 DRY PRO HG550DP

Hoover HG5 DRY PRO - FinderBild

TECHNISCHE DATEN & ZUBEHÖR | Hoover HG5 DRY PRO HG550DP

Allgemein

Erscheinungsdatum06/2023
Maße Saugroboter (L/B/H)-- x -- x --
Gewicht--
Saugleistung2300 pa
Vol. Staubbehälter200 ml
Vol. Wassertanknicht vorhanden
Vol. Staubbehälter Station--
Vol. Frischwasser Stationnicht vorhanden
Vol. Abwasser Stationnicht vorhanden
Mopp Hebehöhenicht vorhanden
Heißwasser Temperaturnicht vorhanden
Lautstärke--

Laufzeit

Akkukapazitat--
max. Ladedauer--
max. Saugdauer110 min

Wischfunktion

Nein

Reinigungsstation

Absaugstation inklusive

Navigationsart

LDS (Laserdistanz)

Geeignet für

Hartböden
Haustiere / viele Haare
Teppichböden
Über 100 qm

Appsteuerung

Ja
Virtuelle Grenzen
Virtuelle Raumeinteilung

Alle Angaben ohne Gewähr

Wie sieht der Hoover HG5 DRY PRO aus?

Viel Neues kann man nicht erwarten. Der Hoover HG5 DRY PRO sieht aus, wie eben ein normaler Saugroboter aussieht. In einem Farbmix aus Schwarz und Silber, das an gebürstetes Aluminium erinnert, kommt der Saugroboter samt schwarzer Absaugstation zu dir nach Hause. Auf der Oberseite sitzt ein Laserturm für die Navigation, eine Obstacle Avoidance in der Front vermisst man aber gänzlich.

Hoover HG5 DRY PRO - Aussehen

Bild: Amazon

Wie navigiert der Hoover HG5 DRY PRO?

Navigationstechnisch möchte Hoover ganz oben mitspielen, was sie eindrucksvoll mit einer verbauten Laser-Navigation unter Beweis stellen möchten. Ein eingebauter LiDAR Sensor sorgt dafür, dass bei der Reinigung eine detaillierte Raumkarte eingescannt wird, mit der du im Nachhinein interagieren kannst. Diese Technik befähigt den Hoover HG5 DRY PRO in geraden und vorausgeplanten Bahnen durch dein Zuhause zu fahren. Er weiß ebenso immer, wo er sich befindet, wo er schon war und wohin er noch muss.

Hoover HG5 DRY PRO - Navigation

Bild: Amazon

Kann er herumliegende Objekte erkennen?

Der Hoover HG5 DRY PRO verfügt über diverse Infrarotsensoren, die dem Roboter eine kollisionsfreie Navigation ermöglichen. Wände, Möbel und größere Gegenstände werden so zuverlässig gemieden oder höchstens mit dem Bumper leicht angestupst. Jedoch fehlt dem Saugroboter die Obstacle Avoidance. Das bedeutet, dass er kleinste Gegenstände wie Socken, Kabel oder Ähnliches nicht registrieren kann und über sie hinweg rauscht. Somit solltest du vor jedem Reinigungsdurchgang schauen, dass diese Gegenstände nicht auf dem Boden herumliegen. Damit er nicht die Treppen herunterfällt, besitzt der Hoover HG5 DRY PRO diverse Absturzsensoren.

Kann die Reinigungsleistung überzeugen?

Angegeben hat der Hersteller eine verbaute 2300 Pascal starke Saugleistung. Das hört sich nach nicht viel an. Jedoch ist hier das Zusammenspiel zwischen Leistung und Bürste entscheidend. Hoover hat dem Hoover HG5 DRY PRO nämlich eine etwas größere Bodenbürste verpasst. Wie die Saugleistung abschneidet, werden die ersten Tests zeigen, vorher kann man noch nicht viel dazu sagen.

Hoover HG5 DRY PRO - Reinigungsleistung

Bild: Amazon

Kann der Hoover HG5 DRY PRO auch wischen?

Man möge meinen, dass bei solch einem Roboter eine Wischfunktion gleich mit dabei ist, jedoch ist in der Produktbeschreibung kein Wort über eine Wischfunktion verloren worden. Somit gehe ich stark davon aus, dass es keinerlei Wischfunktion gibt. Bei solch einem Preis ist diese aber Pflicht! Schade eigentlich.

Was bietet mir die Absaugstation?

Nach jeder Reinigung fährt der Hoover HG5 DRY PRO auf seine Absaugstation, die sofort das Aussaugen des im Roboter befindlichen Staubbehälters startet. Ein großer und auch lauter Unterdruck zieht den Schmutz ohne Umwege in einen Staubbeutel, der sich in der Station befindet. Gerade in Haushalten mit Tieren oder Kindern ist solch eine Absaugstation ein wahrer Segen, da in diesen Haushalten ein Saugroboter oftmals mehrere Male am Tag unterwegs ist.

Hoover HG5 DRY PRO - BeitragsBild - Absaugstation

Bild: Amazon

Wie wird der Hoover HG5 DRY PRO gesteuert?

Zum einen lässt sich der Hoover HG5 DRY PRO über die Bedienelemente am Gerät selbst steuern und zum anderen kannst du dafür auch auf die hauseigene HG5-App ausweichen. Das würde ich dir auch empfehlen, denn nur durch sie lässt sich die erstellte Karte einsehen und mit ihr interagieren. Ebenso hast du nur durch die App Zugriff auf die verschiedenen Leistungseinstellungen und auf den Rest aller verfügbaren Funktionen.

Meine Meinung zum Hoover HG5 DRY PRO

An sich ist der Hoover HG5 DRY PRO in meinen Augen ein anständiger Allrounder für diejenigen, die explizit keine Wischfunktion wünschen. Das ist wiederum absolut unnötig, da die Wischfunktion eines Saugroboters ohnehin nur wahlweise genutzt werden kann. Die Saugleistung hört sich nach nicht viel an, sollte jedoch für die tägliche Reinigung im Haushalt ausreichend bemessen sein. Eine Obstacle Avoidance fehlt leider, was ich mir bei dem Modell noch gewünscht hätte.

An sich hören sich die Specks anständig an, wenn da nicht der Preis wäre. Auf Amazon ist der Hoover HG5 DRY PRO schon gelistet zu einem Preis von unglaublichen 1.049,00 €, was nicht nur viel zu viel Geld ist, sondern an Wucher erinnert. Vergleichbare Modelle sind schon für knapp über 300 € erhätllich und so sehe ich absolut keinen Grund, warum ich mir jemals einen solch teuren Basic-Saugroboter zulegen sollte. Für diesen Preis bekomme ich einen Dreame L10s Ultra, der samt Multifunktions-Reinigungsstation, Obstacle Avoidance und rotierender Wischfunktion meinen gesamten Haushalt säubert. Vielleicht handelt es sich aber auch um einen aktuellen Startpreis, der bei seiner offiziellen Erscheinung am 1. Juni 2023 geändert wird. Jedoch habe ich schon auf einer ausländischen Seite den Saugroboter für knappe 899 € erblicken können, was immer noch entschieden zu viel Geld für solch ein Gerät ist.

Info

Du willst mehr über Saug- & Wischroboter wissen? Dann tritt doch unserer „Saug- & Wischroboter-Gruppe“ auf Facebook bei. Dort findest du eine riesige Community, mit der du dich zum Thema austauschen kannst! Falls du auf der Suche nach einem neuen Saugroboter bist, hilft dir unser Tool der Saugroboter Finder weiter!

Saugroboter ID: 102444


⟻ Zurück zum Finder

Berichte gerne über deine Erfahrungen mit dem Saugroboter

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.