Roidmi EVE Plus im Test – Roidmi kann nicht nur Akkusauger!

Roidmi, ein Unternehmen, das aus dem Ökosystem des Technikriesen Xiaomi entspringt, hat uns mit dem Roidmi EVE Plus gezeigt, dass sie nicht nur Akkusauger können. In Karims Test hat der Roidmi EVE Plus schon einwandfrei abgeschnitten, doch wie schlägt er sich in meinem Haushalt? Ich zeige dir, was das Gerät alles kann!

Roidmi EVE Plus im Test – Saugen, wischen und den Schutz aus dem Staubbehälter saugen

Der Roidmi EVE Plus ist der erste Saug-Wischroboter der Firma Roidmi. Vorher waren die Akkustaubsauger der Fokus, auf den Roidmi sich konzentriert hat. Ein erstes Modell ist immer ein heikles Thema, da man oft auf Funktionen oder beste Qualität verzichten muss. Doch ist das beim Roidmi EVE Plus ebenfalls der Fall? Inzwischen ist auch schon der Roidmi EVA draußen, der als komplett autonomes Gerät arbeitet. Wir konzentrieren uns hier jedoch ausschließlich auf den Roidmi EVE Plus.

Ich habe mir das aus dem Jahre 2020 stammende Gerät jetzt im Langzeittest anschauen können und möchte dir in diesem detaillierten Testbericht zeigen, was der erste Saug-Wischroboter von Roidmi in meinem Haushalt leistet. Kann er dir eine brauchbare Alternative zu der teuren Konkurrenz bieten?

An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei Roidmi bedanken, die mir den Roidmi EVE Plus für diesen Test zur Verfügung gestellt haben.

Info

Du willst mehr über Saug- & Wischroboter wissen? Dann tritt doch unserer „Saug- & Wischroboter-Gruppe“ auf Facebook bei. Dort findest du eine riesige Community, mit der du dich zum Thema austauschen kannst! Falls du auf der Suche nach einem neuen Saugroboter bist, hilft dir unser Tool der Saugroboter Finder weiter!

Roidmi EVE Plus Kaufen

Technische Daten und Zubehör des Roidmi EVE Plus

Allgemein

Erscheinungsdatum12/2020
Maße Saugroboter (L/B/H)35,0 x 35,0 x 9,8 cm
Maße Reinigungsstation (B/T/H)30,0 x 17,2 x 35,8 cm
Gewicht3.6 kg
Saugleistung2700 pa
Volumen Staubbehälter300 ml
Volumen Wassertank250 ml
Lautstärke72 dB

Laufzeit

Akkukapazitat5200 mAh
max. Ladedauer240 Minuten
max. Saugdauer250 Minuten

Wischfunktion

Ja
+ aktive Wasserzufuhr

Absaugstation

Absaugstation inklusive

Navigationsart

LDS (Laserdistanz)

Features

Teppicherkennung Saugen

Geeignet für

Hartböden
Haustiere / viele Haare
Teppichböden
Über 100 qm

Appsteuerung

Ja
Virtuelle Grenzen
Virtuelle Raumeinteilung
Mehrere Karten

Unterstützte Sprachassistenten

Amazon Alexa
Google Assistant

Von uns getestet 

Die Testergebnisse im Detail

TestErgebnis
Saugleistung Laminat 96,46 von 100
Saugleistung Teppich 61,7 von 100
Wischleistung 1,5 von 4
Wischtechnologie 2 von 6
Eckenreinigung 4 von 5
Klettern 2 von 2,4
Navigationstechnologie 8 von 10
Navigation & Hindernisserkennung 4 von 6
Reinigungsstation 5 von 7
Besonderheiten 0 von 3
Qualität 4 von 4
App 4 von 4
Bauform 4 von 5

Was erwartet mich beim Auspacken?

Das Gerät mit Absaugstation kommt in zwei separaten Verpackungen zu dir nach Hause. In einem Karton wirst du den Roboter und in der anderen die Absaugstation finden. Zudem erwartet dich weiteres Zubehör wie Wischplatte mit Tuch, Einwegtücher, Bedienungsanleitung, ein weiterer Filter und Ähnliches.

Wie sieht der Roboter aus?

Der Roboter selbst kommt in einem zeitlosen schwarz-weißen Design daher und besteht aus einem Mix aus mattem und glänzenden Kunststoff. Die Verarbeitung ist hervorragend, sowohl beim Roboter als auch bei der Station. Der Roidmi EVE Plus besitzt zahlreiche Sensoren und einen großen, mit einer Gummilippe geschützten Frontbumper. Seitlich befinden sich jeweils ein Wandsensor, der den optimalen Abstand zur Wand misst. Am Heck ist der Kombitank eingesetzt, der aus Staubbehälter und Wassertank besteht. Auf der Oberseite findest du, neben den drei Bedienelementen, den LiDAR-Sensor, der in Form eines Turmes und einem Sensor in einer orangen Farbe daherkommt.

Auf der Unterseite erkennst du schnell die ebenso orange Hauptbürste, die aus Borsten und Lamellen besteht. Ganze zwei Seitenbürsten präsentiert der Roidmi EVE Plus, was bei Robotern aus dem Hause Xiaomi doch recht selten vorkommt. Verschiedene Absturzsensoren sorgen zudem dafür, dass der Roboter nicht die Treppen oder ähnliche Abgründe hinunterstürzt.

Pro
  • Hervorragende Verarbeitung
  • Kombitank
  • Kombibürste
  • Zwei Seitenbürsten
Contra
  • Reines Kunststoff

So gehst du mit dem Roboter um

Der Staubbehälter ist ein Kombitank, der aus Staubbehälter und Wassertank besteht. Beides lässt sich voneinander nicht trennen. Dafür lässt er sich einfach von hinten aus dem Roboter herausziehen. Verbaut wurde ebenfalls ein Feinstaubfilter, der schlechte Substanzen festhält und eine saubere Abluft erlaubt. Das Wasser ist einfach über eine graue Gummidichtung zu befüllen.

Die mitgelieferte Wischplatte lässt sich einfach unter den Behälter einklinken. Das darauf befindliche Wischtuch wird durch den Wassertank mit Wasser versorgt. Die mitgelieferten Einwegwischtücher lassen sich einfach, genauso wie der wiederverwendbare Tuch, über Klett auf die Platte aufziehen.

So funktioniert die Absaugstation

Wenn du keine Lust hast, den Staubbehälter von Hand nach jeder zweiten Reinigung zu leeren, dann ist der Roidmi EVE Plus genau richtig für dich. Die mitgelieferte, und doch sehr kompakte Absaugstation übernimmt diesen Job für dich. Der Roboter fährt mit seinem Heck auf diese zu und dockt an. Daraufhin startet der zwölfsekündige Absaugvorgang. Ein großer Unterdruck zieht den aufgesaugten Schmutz aus dem Staubbehälter direkt in ein, im inneren der Absaugstation befindlichen, Staubbeutel. Diesen erreichst du, wenn du die obere Klappe öffnest. Ist diese offen, lässt sich der Staubbeutel hygienisch auswechseln. Dieser verschließt dabei automatisch, dass kein Schmutz mehr entweichen kann.

Die Verarbeitung der Absaugstation ist wie beim Roboter ersichtlich hervorragend. Sie ist recht schlank und gar nicht so hoch wie bei der Konkurrenz und die Absaugung selbst ist im Vergleich sogar relativ leise. Auf der Vorderseite befindet sich ein Display, das durch Touch-Betätigung die Absaugung auch manuell auslösen kann. Zudem zeigt es den Akkustand des Roboters an. In der App lässt sich der Bildschirm deaktivieren. Ein kleines und praktisches Reinigungswerkzeug ist ebenfalls unter dem Deckel eingelassen worden. Ein kleiner Vorsprung bei den Ladekontakten verhindert das Parken des nassen Wischtuchs nach der Reinigung auf dem nackten Boden.

Pro
  • Kompakt
  • Im Vergleich relativ leise
  • Praktisches Display
  • Wischtuch liegt nicht auf Boden auf
  • Reinigungswerkzeug verbaut
Contra
  • Kein Kabelmanagement

So navigiert der Roidmi EVE Plus

Navigiert der Roidmi EVE Plus intelligent? Diese Frage stellen sich viele vor einem Kauf. Die Antwort ist ganz einfach zu beantworten, denn der Roboter besitzt eine Lasernavigation. Diese ermöglicht es dem Gerät, intelligent und vorausplanend seine Routen zu erstellen. Dabei versucht er in geraden Bahnen immer den schnellsten Weg durch deine Zimmer zu fahren. Zuerst widmet er sich dem Randbereich und fährt dann in die Mitten der einzelnen Zimmer ein. Das macht er, bis er Zimmer für Zimmer deines Haushaltes komplett gereinigt hat.

Hindernisse wie Wände und Möbel erkennt der Roidmi EVE Plus zuverlässig und bremst vor ihnen ab. Dennoch benutzt er oft seinen Bumper um sich an manchen Gegenständen entlangzutasten. Dabei geht er jedoch sehr vorsichtig vor, sodass keinerlei Schäden entstehen können. Türschwellen bis zwei Zentimeter stellen für den Roboter keine Herausforderung dar. Dank seiner sehr langen Seitenbürsten bekommt der 2700 Pascal starke Saug-Wischroboter auch einfach und sehr zuverlässig die Rand- und Eckenreinigung bewältigt. In die Ecken kommt er sogar als rundes Gerät sehr tief hinein. Kleinere Hindernisse wie Socken, Kabel oder Ähnliches sollte im Vorfeld der Reinigung beseitigt werden, da er keine Obstacle Avoidance (intelligente Hinderniserkennung) besitzt. Diese Gegenstände überfährt er oder schiebt er weg.

Pro
  • Lasernavigation
  • Intelligente Routenplanung
  • Ausgezeichnete Rand- und Eckenreinigung
  • Gutes Steigvermögen
Contra
  • Keine Obstacle Avoidance
  • Benutzt oft den Bumper

Kann der Roidmi EVE Plus in der Reinigung überzeugen?

Ganze 2700 Pascal Saugkraft gibt der Hersteller seinem Gerät an. Das ist zwar inzwischen weniger als der heutige Durchschnitt besitzt, jedoch immer noch 200 Pascal mehr als die Saugkraft des Roborock S7. Der Roidmi EVE Plus hat im Test eine einwandfreie Saugleistung an den Tag gelegt. Sowohl auf Hartboden als auch auf Teppichboden hat er mich überzeugen können. Zwar kommt er mit seiner Leistung nicht an die heutigen Spitzenmodelle heran, kann aber zuverlässig mit dem täglich anfallenden Schmutz im Haushalt umgehen. Auf Teppichboden erhöht er zudem seine Saugleistung auf ein Maximum, was eine deutlich bessere Reinigungsleistung verspricht. Diese kann man aber auch deutlich hören. Im Betrieb ist der Roboter sehr laut.

Die Wischfunktion hingegen ist einfach gelungener Standard. Nicht mehr und nicht weniger. Durch eine elektronisch gesteuerte Pumpe kann eine individuell festgelegte Menge an Wasser auf das Wischtuch abgegeben werden. Dieses zieht er dann während der Reinigung einfach hinter sich her. Durch kleine Federn auf der Wischplatte, wird das Wischtuch mit konstantem Druck auf den Boden gepresst. Du kannst zudem eine Y-förmige Fahrt eingeben, die ein leichtes Schrubben des Bodens imitiert. Das sorgt für ein leicht verbessertes Ergebnis, kommt aber lange nicht an die oszillierenden oder vibrierenden Wischfunktionen der Spitzenreiter heran. Das Wischen von Hand kann der Roidmi EVE Plus nicht ersetzen. Teppichboden wird nicht automatisch beim Wischen gemieden. Hier muss eine wischfreie Zone eingerichtet werden.

Pro
  • Gute Saugkraft
  • Erhöht Leistung auf Teppich
  • Elektronischer Wasserzufluss
  • Y-förmige Fahrt
  • Wischfunktion mit Druck auf den Boden
Contra
  • Keine automatische Teppichmeidung beim Wischen
  • Wischfunktion ersetzt nicht das Wischen von Hand
  • Keine vibrierende oder oszillierende Funktion
  • Ziemlich laut

Diese Funktionen bietet die App

Wenn du dich fragst, was eine App alles an Features aus einem Saug-Wischroboter herausholen kann, dann wirst du überrascht sein. Ein Roboter entfaltet nur durch die Verbindung mit einer App sein ganzes Potenzial. Hier zeige ich dir im Überblick, was die App alles bietet. Bitte beachte, dass der Roidmi EVE Plus sowohl in die Xiaomi Home als auch in die Roidmi App eingebunden werden kann. Wenn du die Sprachsteuerung über Alexa oder Google Home nutzen möchtest, ist zwingend die Roidmi App zu installieren. Diese habe ich auch in meinem Test benutzt.

Die Karte

Kartenerstellung Der Roboter erstellt eine detaillierte Karte deines Grundrisses.
Zimmereinteilung Der Roboter teilt diese Karte in Zimmer ein. Diese kannst du individuell bearbeiten.
Zimmer benennen Die Zimmer kannst du individuell benennen.
Reihenfolge Die Zimmer kannst du in einer individuellen Reihenfolge abfahren lassen.
Live-Mapping Aus der Ferne kannst du live mit ansehen, wie der Roboter navigiert.
Sperrbereiche Du kannst auf die Karte mit Sperrzonen, virtuellen Wänden und wischfreien Zonen belegen.
Mehrere Karten Der Roboter kann mehrere Karten abspeichern und so mehrere Etagen bedienen.

Die Reinigungsfunktionen

Gesamte Reinigung Mit einem Knopfdruck kannst du den Roboter deinen kompletten Haushalt reinigen lassen.
Selektive Raumreinigung Der Roboter kann einzelne Zimmer reinigen, statt immer alles zu reinigen.
Zonen Der Roboter kann von dir individuell erstellte Zonen auf der Karte reinigen.
Punktreinigung Auf der Karte kannst du eine Stelle anklicken, die der Roboter dann reinigt.
Die Reinigungsstufen Du kannst unter 5 Reinigungsstufen wählen.
Wischintensität Du kannst unter 5 Wischstufen wählen.
Individuelle Leistung Du kannst die Leistung jedes einzelnen Zimmers auf deine Bedürfnisse anpassen.
Doppelte Reinigung Du kannst dem Roboter befehligen, alles oder nur einzelne Zimmer zweimal abzufahren.
Y-Navigation Während des Wischvorgangs kannst du den Roboter in eine Y-förmige Bahnfahrt schicken.

Die Einstellmöglichkeiten

Radar zuerst Wenn dieser Punkt aktiviert ist, nutzt der Roboter seinen Laser als Hinderniserkennung zuerst.
Lichter Diese kannst du mit diesem Punkt am Roboter und der Station aktivieren oder deaktivieren.
Teppichmodus Die Automatische Teppicherkennung kannst du damit aktivieren oder deaktivieren.
Nicht stören Dieser Modus deaktiviert die Wiederaufnahme der Reinigung nach leerem Akku und senkt die Beleuchtung.
Die Absaugstation Sowohl das Display, als auch die Häufigkeit der Absaugung kann hier eingestellt werden.
Geplante Reinigung Der Roboter kann eine von dir festgelegte Zeit einhalten, und reinigt automatisch los.
Reinigungsprotokoll Das Reinigungsprotokoll zeigt dir vergangene Reinigungen an.
Sprache & Lautstärke Diese Punkte kannst du individuell anpassen.
Fernbedienung Du kannst den Roboter über eine App interne Fernsteuerung steuern.
Gerätefreigabe Du kannst den Roboter mit einem anderen Roidmi-Konto teilen.

Ist der Roidmi EVE Plus dein nächster Saug-Wischroboter?

Wie du meinem Test entnehmen kannst, ist meine Meinung nicht sonderlich anders als die vom Karim. Der Roidmi EVE Plus ist ein hervorragender Saug-Wischroboter, der nicht nur über eine intuitive Absaugstation verfügt, sondern auch in den Punkten Saugleistung und Navigation überzeugen konnte. Für einen Preis von etwa 400 EUR, je nach Angebot, bekommst du hier einen anständigen und von uns empfehlenswerten Einsteiger, der dir keine Wünsche offen lässt. Selbstverständlich erwirbst du mit dem Roidmi EVE Plus kein High-End-Gerät, jedoch einen zuverlässigen Haushaltshelfer.

Auf spezielle Funktionen wie einer Obstacle Avoidance oder einer oszillierenden Wischfunktion musst du bei diesem Modell leider verzichten. Dafür erhältst du eine mit ausreichend Funktionen bestückte App, die sogar sehr stabil und fehlerfrei läuft. Roidmi hat gezeigt, dass sie auch Saug-Wischroboter können und bieten mit dem Roidmi EVE Plus, als ihr erstes Roboter-Modell, einen gelungenen Hauselfen an.

Pro
  • Einwandfreie Verarbeitungsqualität
  • Zeitloses Design
  • Absaugstation
  • Optimale Saugleistung
  • Tolle und vorausplanende Navigation
  • Zwei lange Seitenbürsten
  • Viel Zubehör
  • Gute und stabile App
Contra
  • Lediglich Standard-Wischfunktion
  • Benutzt oft den Bumper
  • Reinigungslautstärke ist ziemlich laut
  • Sprachassistent-Funktion gerade so ausreichend
  • Ziemlich lauter Saug-Wischroboter
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Info

Du willst mehr über Saug- & Wischroboter wissen? Dann tritt doch unserer „Saug- & Wischroboter-Gruppe“ auf Facebook bei. Dort findest du eine riesige Community, mit der du dich zum Thema austauschen kannst! Falls du auf der Suche nach einem neuen Saugroboter bist, hilft dir unser Tool der Saugroboter Finder weiter!

Saugroboter ID: 53148

⟻ Zurück zum Finder

Berichte gerne über deine Erfahrungen mit dem Saugroboter

  1. Hi,

    ich habe mir mehrere Tests eurer Seite angeschaut und finde ihr macht eine super Job. Ich hab den Roidme Eve Plus gekauft und dieser befindet sich seit 3 Wochen im Einsatz. Ich habe noch keine automatische Reinigung aktiviert und lies ihn bisher nur manuell Bereiche säubern. Meine Nutzung beschränkte sich nur auf das WE dort fuhr der Roboter aber mehrmals täglich. laut APP lief der Roboter 10 mal mit 117qm² und 115 Minuten. Der Roboter reinigt fliesen und 1-2 Abtreter (flache). Soviel erst einmal zur Nutzung :).
    Am letzten We bekam ich dann die Fehlermeldung, dass die Absaugstation keinen Staub mehr aufnimmt, obwohl der Absauger anlief. Der Beutel war nicht einmal zu 1/10 gefüllt.
    Der Roboter reinigt hauptsächlich den Eingangsbereich und dort fällt vermehrt Sand und Erde an. Nun befindet sich der Absauger in der Absaugstation nicht waagereicht zum Staubeutel (wie bei Handelsüblichen Staubsaugern) sondern senkrecht unter dem Beutel und dies führt dazu, dass die Saugöffnung mit dem ganzen Sand etc., welcher sich unten im Staubbeutel sammelt, abgedeckt wird und nicht das volle Beutelvolumen ausgeschöpft werden kann. Selbst ein auskippen des Beutels führte zu keiner Verbesserung da auch die Poren des Beutels, welche die Luft durchlassen, an der Stelle des Absaugers verstopft waren. Ich musste also den Beutel tauschen.
    Aus meiner Sicht ist das ein Konzeptionsfehler der Absaugstationen (wenn auch hier durch den Sonderfall Sand und Erde hervorgerufen) und dieser sollte bei den Tests Beachtung finden (mehr Vogelsand im Test verwenden :)), da dadurch die Absaugstation nicht den gewünschten Effekt bringt (weniger oft entleeren zu müssen) und die Betriebskosten deutlich höher liegen durch einen höheren Beutelverbrauch.

    Grüße,
    Peter

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.