Ultenic MC1 | TEST | Ein Saugroboter, der wirklich alles kann?

Inhaltsverzeichnis

Die Marke Ultenic hat einen Saugroboter auf den Markt gebracht, der sich in Hinblick auf die Konkurrenz nicht verstecken muss. Er verfügt nicht nur über eine starke Saugkraft und eine intelligente Navigationsweise, sondern besitzt eine vollumfängliche Reinigungsstation, die seine rotierenden Wischmopps reinigt, trocknet und den Staubbehälter entleert.

VOR- & NACHTEILE | Ultenic MC1

Bevor wir gemeinsam in den detaillierten Testbericht übergehen, zeige ich euch die Stärken und Schwächen des Saugroboters auf:

Vorteile
Nachteile

TEST | Kann der Ultenic MC1 mit der Konkurrenz mithalten?

Schon eine ganze Weile vertreibt die Marke Ultenic verschiedenste Saugroboter und andere Haushaltsgeräte. Das neuste Flaggschiff der Firma ist der Ultenic MC1. Bei diesem Gerät handelt es sich um einen praktischen Haushaltshelfer, der die heimische Bodenarbeit vollständig übernehmen soll. Dabei glänzt er mit verschiedensten Features, die durchaus mit den Geräten der Konkurrenz mithalten können. Wir haben uns den Ultenic MC1 genauer angeschaut und zeigen euch in diesem Testbericht, wie er sich beim täglichen Putzen schlägt.

Ultenic MC1 - Wir haben den All-in-One-Saugroboter im Test!

An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei Ultenic bedanken, die mir den Ultenic MC1 für diesen Test zur Verfügung gestellt haben.

Ultenic MC1
Ultenic MC1
Gönn dir den Ultenic MC1 direkt vom Hersteller zu einem vergünstigten Vorzugspreis! Kopiere dir den Rabattcode und löse ihn beim Bezahlvorgang ein!
Gönn dir den Ultenic MC1 direkt vom Hersteller zu einem vergünstigten Vorzugspreis! Kopiere dir den Rabattcode und löse ihn beim Bezahlvorgang ein! Weniger anzeigen

TECHNISCHE DATEN & ZUBEHÖR | Ultenic MC1

Allgemein

Erscheinungsdatum11/2023
Maße Saugroboter (L/B/H)35,4 x 35,4 x 9,85 cm
Maße Reinigungsstation (B/T/H)43,0 x 44,6 x 45,2 cm
Gewicht4.0 kg
Saugleistung5000 pa
Vol. Staubbehälter350 ml
Vol. Wassertanknicht vorhanden
Vol. Staubbehälter Station3000 ml
Vol. Frischwasser Station4000 ml
Vol. Abwasser Station4000 ml
Lautstärke65 dB

Laufzeit

Akkukapazitat5200 mAh
max. Ladedauer300 min
max. Saugdauer180 min

Wischfunktion

Ja
+ rotierend
+ erkennt Teppiche

Absaugstation

Saug-Waschstation inklusive
+ Mopp Trocknungsfunktion

Navigationsart

LDS (Laserdistanz)

Features

Teppicherkennung Saugen

Geeignet für

Hartböden
Haustiere / viele Haare
Teppichböden
Über 100 qm

Appsteuerung

Ja
Virtuelle Grenzen
Virtuelle Raumeinteilung
Mehrere Karten

Unterstützte Sprachassistenten

Amazon Alexa
Google Assistant
Siri

Alle Angaben ohne Gewähr

KAUFEN | Hier findest du den Ultenic MC1

Ultenic MC1

Wie sich die von uns ermittelte, und auf dem Titelbild ersichtliche, Testnote ergeben hat, möchte ich euch in folgender Auflistung transparent wiedergeben:

TESTERGEBNISSE | So gut hat der Ultenic MC1 abgeschnitten!

Test Ergebnis
Saugleistung Laminat 95,88 von 100
Saugleistung Teppich 68,29 von 100
Wischleistung 3 von 4
Wischtechnologie 4 von 8
Eckenreinigung 3 von 5
Klettern 2 von 2,4
Navigationstechnologie 8 von 10
Navigation 3 von 5
Hinderniserkennung 0 von 5
Reinigungsstation 7 von 11
Qualität 3 von 4
App 3 von 4
Bauform 4 von 5
Besonderheiten 0 von 3
Weitere Infos
  • Navigation: 1 Punkt Abzug wegen auslassens von Bereichen

Alle Angaben ohne Gewähr

LIEFERUMFANG | Das ist alles im Paket dabei

Ultenic liefert mit dem MC1 nicht nur einen Saugroboter mit dazugehöriger Reinigungsstation aus, sondern hat auch einen unüblichen Lieferumfang an Ersatzteilen eingepackt. Im Lieferumfang befinden sich somit noch eine Reinigungsbürste, eine Ersatzseitenbürste, zwei weitere Wischmopps, ein Ersatzfilter, drei Ersatzstaubbeutel und die Bedienungsanleitung. Erfreulicherweise gibt es sogar eine Reinigungslösung für den Wassertank dazu, die Schmutz noch besser vom Boden lösen soll.

Der Lieferumfang des Ultenic MC1 ist durchaus groß und gut bestückt

DETAIL | So sieht der Saugroboter aus

Der Saugroboter ist in einem glänzenden Grau und einem matten Schwarz gehalten. Die Anmutung erscheint sehr Edel, jedoch kann er mit der Verarbeitungsqualität eines Roborock oder eines Dreame nicht ganz mithalten. Auf der Oberseite erkennt man schnell den aufgesetzten Laserturm, der für die Navigation zuständig ist. Zudem ist der Saugroboter mit weiteren zahlreichen Sensoren bestückt.

So sieht der Ultenic MC1 aus

Oberseite | So wird der Ultenic MC1 manuell gesteuert

Auf der Oberseite, direkt vor dem Laserturm, befinden sich drei Tasten, mit denen man den Saugroboter auf manuellem Wege steuern kann. Was beim Drücken der Tasten ausgelöst wird, möchte ich euch kurz aufzeigen:

  • Power | Mit dieser Taste schaltet man den Saugroboter ein und aus oder startet bzw. pausiert eine Reinigung.
  • Home | Mit dieser Taste schickt man den Saugroboter zum Aufladen zurück zu seine Reinigungsstation.
  • Spotclean | Mit dieser Taste reinigt der Saugroboter einen kleinen Bereich. Dazu stellt man ihn einfach an einer verschmutzten Stelle ab.

Über diese Tasten wird der Ultenic MC1 manuell gesteuert

Front, Seite, Heck | Einfache Sensoren

Der Saugroboter ist mit einer schwarzen Front ausgestattet, die den Stoßdämpfer darstellt. Bei Berührung mit diesem hält der Saugroboter an oder ändert die Richtung. Auf diesem Bumper sind jeweils drei Infrarotsensoren verbaut, die größere Hindernisse zuverlässig erkennen und für den Abstand zu Wänden verantwortlich sind. Durch die Wandabstandssensoren etwa kann er in einer geraden Bahn an Wänden entlangfahren. Am Heck befinden sich die Ladekontakte, mit denen der Saugroboter in der Station mit Strom versorgt wird. Darunter findet man den Absaugschacht der Selbstentleerung.

Um den Ultenic MC1 befinden sich zahlreiche Sensoren

Unter der Haube | Das verbirgt sich im Inneren

Klappt man die Haube des Ultenic MC1 auf, so kommt einem der eingelassene und vollkommen transparente Staubbehälter entgegen. Zusätzlich ist eine kleine orangefarbene Taste für einen Reset kurz neben dem Laserturm angebracht. Der Laserturm selbst ist übrigens federnd gelagert und befehligt den Saugroboter zur Kehrtwende bei Berührung.

Unter der Haube gibt es einen Reset-Knopf und den Staubbehälter

Unterseite | Hilfsmittel zur Schmutzbekämpfung

Wenn man den Saugroboter auf den Kopf dreht, offenbart sich die gut bestückte Unterseite des Ultenic MC1. Neben einer Bodenbürste wurde eine Seitenbürste und ein Ultraschallsensor verbaut, der Teppiche erkennen kann. Natürlich gibt es auch vier Absturzsensoren, die den Roboter daran hindern, tiefere Abgründe herabzufallen. Am unteren Teil der Unterseite sitzen die magnetisch angebrachten Wischmopps. Nimmt man diese ab, so offenbart sich transparente Absaugschacht.

Auf der Unsterseite des Ultenic MC1 kommen einem sofort die großen Wischteller entgegen

BODENBÜRSTE | Bewährte Konstruktion

Ultenic MC1
Ultenic MC1
Gönn dir den Ultenic MC1 direkt vom Hersteller zu einem vergünstigten Vorzugspreis! Kopiere dir den Rabattcode und löse ihn beim Bezahlvorgang ein!
Gönn dir den Ultenic MC1 direkt vom Hersteller zu einem vergünstigten Vorzugspreis! Kopiere dir den Rabattcode und löse ihn beim Bezahlvorgang ein! Weniger anzeigen

Die eingesetzte Bodenbürste des Ultenic MC1 besteht aus Borsten und Gummilamellen. Diese Art der Bodenbürste ist besonders gut für verschiedenste Bodenbeläge geeignet und hat sich in der Vergangenheit bei vielen Saugrobotermodellen bewährt. Durch den Mix an Materialien können selbst kleinste Staubkörner aufgenommen werden und es wickeln sich weniger lange Haare um die Bürste. Die Bürste selbst kann durch das Entnehmen der Bürstenaufhängung zum manuellen Reinigen entnommen werden. Der Saugschacht selbst ist zudem schwimmend gelagert, damit er sich ideal an die verschiedensten Bodentypen anpassen kann.

Die Bodenbürste kann einfach entnommen werden.

STAUBBEHÄLTER | Wird automatisch entleert

Der vollkommen transparente Staubbehälter des Ultenic MC1 besitzt ein Volumen von 350 ml und kann leicht aus dem Saugroboter entnommen werden. Das ist jedoch kaum nötig, da das Entleeren die Reinigungsstation übernimmt. Er kann durch eine Klappe auf der Front dennoch manuell geöffnet werden und auch an den Staubfilter kommt man heran, wenn man eine separate Klappe öffnet. Die Ansaugöffnung ist mit einer Rückschlagklappe vor herausfallendem Schmutz geschützt und die Absaugung gelingt durch eine schwarze Klappe, die beim Vorgang aufgezogen wird.

Der Staubbehälter des Ultenic MC1 ist vollständig transparent und wird von der Station automatisch entleert

WISCHMOPPS | Ein etwas anderes Design

Die tellerrunden Wischmopps des Ultenic MC1 sind ausreichend dick bemessen, damit sie viel Feuchtigkeit bei der Reinigung in der Station aufnehmen können. Einen Wassertank besitzt der Saugroboter nämlich nicht und somit muss das Wasser beim Reinigungsvorgang aus der Station entnommen werden. Die Halterungen der Wischmopps sind magnetisch am Saugroboter angebracht. Damit ein perfekter Sitz der Wischmopps gegeben ist, besitzen sie auf der Oberseite einen Kunststoffrahmen, der sich perfekt um die Aufhängung herumlegt. Die Mopps können gelegentlich in der Waschmaschine gereinigt werden.

Das sind die Wischmopps, die mittels Magnet am Roboter haften.

MULTIFUNKTIONSREINIGUNGSSTATION | Alles was benötigt wird

Eine sogenannte Multifunktionsreinigungsstation ist eine Ladestation, die nicht nur den Saugroboter auflädt, sondern viele weitere Funktionen mit sich bringt, die für das autonome Arbeiten des Saugroboters essenziell sind. Was die Station des Ultenic MC1 alles kann, zeige ich euch in folgenden Punkten:

Der Ultenic MC1 verfügt über eine multifunktionale Reinigungsstation

Moppwäsche | Stets saubere Wischmopps

Die Reinigungsstation des Ultenic MC1 verfügt über eine kleine Garage, in die der Saugroboter mit seinem Heck hineinfährt. Das macht er nach jeder Reinigung und auch während jeder Reinigung in individuell auswählbaren Intervallen. Ist er angedockt, fängt die Station an, die Wischmopps des Geräts automatisch auszuwaschen. Dafür befinden sich im Inneren der Station zwei 4 Liter große Wassertanks, die die Moppwäsche zum einen mit Frischwasser versorgen und zum anderen das anfallende Schmutzwasser speichern. Der Vorgang dauert etwa zwei Minuten. Da der Saugroboter lediglich über eine passive Wischfunktion verfügt, versorgt dieser Reinigungsprozess die Wischmopps mit Wischwasser.

Die Moppwäsche der Reinigungsstation des Ultenic MC1

Absaugstation | Entleert stets den Staubbehälter

Solch eine ausgeklügelte Reinigungsstation muss natürlich auch den Staubbehälter des Saugroboters entleeren können. Dafür befindet sich im Inneren der Station ein leistungsstarker Saugmotor, der nach jeder vollzogenen Reinigung anspringt und mit einem starken Unterdruck den Schmutz aus dem Staubbehälter des Roboters in einen Staubbeutel in der Station saugt. Der Staubbeutel fasst 3 Liter und muss lediglich alle paar Wochen gewechselt werden. Beim Wechsel verschließt er sich zudem selbstständig, damit man nicht mehr mit eingesaugtem Schmutz in Berührung kommt.

In der Station des Ultenic MC1 ist eine Absaugstation vorhanden

Mopptrocknung | Birgt Keime und Schimmel vor

Damit nach jeder Reinigung die feuchten Wischmopps nicht in der Station geparkt verbleiben, besitzt die Station des Ultenic MC1 über eine Heißlufttrocknungsfunktion. Das bedeutet, dass in einer individuell einstellbaren Zeit die Wischmopps mit heißer Luft angepustet, damit sie schnellstmöglich trocknen. Dieses Verfahren birgt auf lange Sicht Keime, Bakterien und eventuell anfallenden Schimmel vor. Zudem verhindert es unangenehme Gerüche, die bei stehen gelassenen nassen Wischmopps durchaus auftreten können.

Nach der Moppwäsche werden die Wischmopps getrocknet mit heißer Luft

Steuerung | Tasten für die manuelle Steuerung

Man kann die schicke Station des Ultenic MC1 sowie den Saugroboter selbst, über Touch-Tasten an der Station steuern. Diese sind auf der Front angebracht und können folgende Aktionen auslösen bei Betätigung:

  • Start/Stopp | Mit dieser Taste kann man die Reinigung des Saugroboters starten oder pausieren.
  • Home | Mit dieser Taste kann man den Saugroboter zurück in die Station befehligen.
  • Wäsche | Mit dieser Taste kann man die Moppwäsche manuell starten oder stoppen.
  • Absaugung | Mit dieser Taste kann man die Absaugung des Staubbehälters manuell starten.

Über die Station lässt sich die Station und der Roboter steuern

Waschschale | Für die einfache Reinigung konzipiert

Seitlich an der Auffahrt in die Station befinden sich zwei Tasten. Mit diesen kann man die komplette Waschschale aus der Station herausholen, damit man diese leichter manuell reinigen kann. Nach einer gewissen Zeit sammelt sich Schmutz, Kalk oder andere Ablagerungen in der Waschschale, die von der Station nicht mehr selbst entfernt werden können. In diesem Fall kommt die manuelle Reinigung ins Spiel. Damit man nicht auf dem Boden herumkriechen muss, kann die Schale vollständig entnommen und mit der mitgelieferten Reinigungsbürste unter fließendem Wasser gesäubert werden. Praktische Sache!

Die Station lässt sich für eine manuelle Reinigung auseinanderbauen

NAVIGATION | So findet sich der Ultenic MC1 zurecht

Wie schon angesprochen, befindet sich auf der Oberseite des Saugroboters ein Laserturm. Dieser beinhaltet einen schnell drehenden LiDAR-Sensor, der einen Laserstrahl der Klasse 1 (also ungefährlich für Mensch und Tier) auswirft und wieder einfängt. Durch diese Methode scannt das Gerät während der Fahrt die heimischen vier Wände und erstellt eine detaillierte Raumkarte des Haushaltes. Das funktioniert entweder, indem man den Roboter auf seine erste Reinigungsfahrt schickt oder indem man ihm den Befehl erteilt, sich schnell eine Karte zu erstellen. Daraufhin fährt er los und schaut sich nur um.

Dank Lasernavigation weiß der Ultenic MC1 immer, wo er sich gerade befindet, wohin er noch muss und wo er schon war

Etagen, Zimmer, Haushalt | Das alles kann die intelligente Navigation

Durch die ausgeklügelte Navigationsmethode kann der Saugroboter in präzisen Bahnen durch den Haushalt navigieren. Dabei widmet er sich als Erstes dem Randbereich des zu reinigenden Raumes, bevor er in geraden Bahnen in die Mitte des Raumes einbiegt. Dabei beachtet er stets herumliegende Teppiche und eingestellte Sperr- oder Wischzonen. Zudem ist es möglich, den Saugroboter nur einzelne Räume reinigen zu lassen, anstatt den ganzen Haushalt abzudecken. Auch möglich ist das Speichern mehrere Haushaltskarten, um mehrere Stockwerke abzudecken. Jedoch möchte er vor jedem Saug- und Wischvorgang vorher seine Wischmopps in der Station auswaschen. Ich habe das so gelöst, dass ich ihn erst habe auswaschen lassen, danach die Reinigung pausiert und ihn daraufhin auf die andere Etage gestellt habe.

Der Ultenic MC1 kann in gleichmäßigen Bahhnen durch die Räume navigieren

HINDERNISSE | So geht er mit aufkommenden Objekten um

Der Ultenic MC1 verfügt nicht über eine Obstacle Avoidance. Das bedeutet, er kann keine sehr kleinen Hindernisse erkennen und kategorisieren. Er besitzt dafür ausreichend viele Infrarotsensoren und einen Bumper, den er bei seiner Navigation auch häufig als Tastwerkzeug einsetzt. Die Infrarotsensoren sorgen dafür, dass er vor Wänden, Möbeln und größeren Gegenständen abbremst und eine andere Richtung einschlägt. Zu kleine Gegenstände wie Socken oder Kabel werden jedoch gnadenlos überfahren oder zur Seite geschoben. Zudem machen ihm schwarze Möbelstücke ein paar Probleme, da der Laser und auch die Sensoren ihr ausgeworfenes Licht nicht wieder einfangen können, da Schwarz bekanntlich Licht absorbiert. Dieses Problem haben jedoch die meisten Saugroboter auf dem Markt.

Der Ultenic MC1 nutzt sehr häufig den Bumper für die Navigation

Klettern | So hoch dürfen Türschwellen sein

Der Hersteller gibt an, dass der Ultenic MC1 Türschwellen und scharfe Kanten mit einer Höhe von 2 cm überwinden kann. Unsere Tests bestätigen die Angabe. Wir messen die Klettereigenschaften mit unterschiedlich hohen Brettern, die der Saugroboter überwinden muss. 2 cm ist das Maximum, das er erklimmen konnte. Bei 2,1 cm sah es fast nach einem Erfolg aus, jedoch haben sich seine rotierenden Wischmopps am Brett verkeilt, was ihn zum Umkehren bewegte.

Im Test hat er eine scharfe Kante mit einer Höhe von 2 cm überwinden können.

SAUGEN | Wie gut ist die Saugleistung des Ultenic MC1?

Eines der wichtigsten Kriterien eines Saugroboters ist natürlich die Saugleistung. Der Hersteller gibt eine 5.000 Pascal starke Saugleistung an, die sich erst einmal recht positiv anhört. Doch die Tests zeigen erst, was der Ultenic MC1 wirklich leisten kann. Um eine gewisse Vergleichbarkeit aller Testgeräte aufzeigen zu können, verteilen wir einen Mix aus Katzenstreu, Vogelsand und Holzspäne mit einem Gewicht von 100 g in einem Testareal. Nach anfänglicher Einkartierung hat der Saugroboter nun die Chance, in zwei Fahrten, zu zeigen, wie viel er von dem Schmutz wieder einsaugen kann. Dabei zählen wir lediglich die erste Fahrt. Das bedeutet, wir drücken auf Start und der Saugroboter entscheidet selbst, wie er das Testareal bearbeitet.

Ultenic MC1
Ultenic MC1
Gönn dir den Ultenic MC1 direkt vom Hersteller zu einem vergünstigten Vorzugspreis! Kopiere dir den Rabattcode und löse ihn beim Bezahlvorgang ein!
Gönn dir den Ultenic MC1 direkt vom Hersteller zu einem vergünstigten Vorzugspreis! Kopiere dir den Rabattcode und löse ihn beim Bezahlvorgang ein! Weniger anzeigen

Hartboden | Die gemessene Saugleistung auf Laminat

Der Saugroboter hat sich dazu entschieden, das Testareal lediglich ein einziges Mal abzufahren. Zwar starteten wir eine weitere Saugrunde, jedoch zählt immer das Ergebnis, das er bei seiner ersten Fahrt erzielt hat. Natürlich haben wir im Vorfeld die höchste Saugleistung ausgewählt. Auf Hartboden hat er so 95,88 g der verteilten 100 g wieder aufsaugen können.

Ultenic MC1 - Die gemessene Saugleistung auf Hartboden

Bei seiner zweiten Fahrt hat er ein wenig mehr aufsaugen können, jedoch zählen wir das Ergebnis nicht mehr auf, da es für die Vergleichbarkeit irrelevant ist.

Der 2. Saugdurchgang auf Hartboden

Teppichboden | Die gemessene Saugleistung auf Teppich

Den Saugtest haben wir natürlich auch auf kurzfasrigen Teppichboden ausgeführt, da hier der Vogelsand besonders tief in die Fasern eindringen kann. Im Test hat er in seiner ersten und ausschlaggebenden Fahrt ganze 68,29 g wieder aufsaugen können. Das ist durchaus ein brauchbares Ergebnis. Zudem schaltet der Saugroboter automatisch auf Teppichboden in den höchsten Saugmodus, um diesen noch besser reinigen zu können.

Ultenic MC1 - Die gemessene Saugleistung auf Teppich

In seiner zweiten Runde hat er erneut ein wenig Schmutz aus den Fasern ziehen können, jedoch spielt auch hier das errungene Ergebnis keine Rolle für die Vergleichbarkeit.

Der 2. Saugdurchgang auf Teppich

Ecken | So tief kehrt er in Ecken

Selbstverständlich zählt auch eine ordentliche Eckenreinigung zur eigentlichen Saugleistung. Damit wir die Eckenreinigung einigermaßen vergleichbar gestalten können, verteilen wir immer fünf Maiskörner in einer Ecke des Testareals, die der Saugroboter im besten Fall wieder komplett herauskehrt. Der Ultenic MC1 hat im Test drei von fünf Maiskörnern aus der Ecke kehren können. Das Ergebnis liegt im Durchschnitt all unserer Testgeräte und ist somit zufriedenstellend.

Ultenic MC1 - Die gemessene Saugleistung in Ecken

WISCHEN | Wie gut ist die Wischleistung des Ultenic MC1?

Der Ultenic MC1 verfügt über eine rotierende Wischfunktion, die gerade in Haushalten mit Fließen gute Ergebnisse liefern müsste. Die Wischmopps rotieren mit 180 Umdrehungen die Minute und werden mit einem gewissen Druck auf den Boden gepresst. Das sorgt dafür, dass die Fasern der Mopps auch in tiefere Fugen eindringen können.

Der Ultenic MC1 verfügt über eine passive aber rotierende Wischfunktion

Wischleistung | So gut ist die Wischfunktion wirklich

Natürlich versuchen wir auch, die Wischleistung vergleichbar zu gestalten. Das ist jedoch nicht so einfach, da wir keine Werte ermitteln können, sondern lediglich die gewischte Fläche in Augenschein nehmen können. Dafür verteilen wir in unserem Testareal Ketchup und Kaffee, welches wir mit einem Föhn antrocknen. Danach starten wir mit unseren Testgeräten die Wischfunktion auf höchster Stufe und beobachten, was und wie viel er an Flecken entfernen kann. Wie der Test zeigt, konnte der Ultenic MC1 im Test die Kaffeeflecken vollständig in seiner ersten Runde entfernen. Beim Ketchup sieht das jedoch anders aus. Hier gibt es bessere Roboter mit Wischfunktion.

Ultenic MC1 - Die ermittelte Wischleistung

In seiner zweiten Runde hat er dann schon mehr wegbekommen. Jedoch war die angetrocknete Verschmutzung bereits etwas aufgeweicht, was es den Testgeräten leichter macht, diese zu entfernen.

Wischleistung der 2. Runde

Ergebnis Moppwäsche | Der Vorher-Nachher-Vergleich

Um euch aufzeigen zu können, wie gut die Moppwäsche der Reinigungsstation funktioniert, haben wir den Saugroboter nach unserem Wischtest seine Wischmopps auswaschen lassen. Da er während des Wischvorgangs seine Bodenbürste nicht anheben kann, hat sich daran, wie auch am Saugschacht, etwas Schmutz abgelagert, den wir selbst entfernen mussten. Das Ergebnis der Moppwäsche ist jedoch ganz ordentlich, obwohl sich noch kleine Restmengen an Schmutz auf den Wischmopps befand.

Auf diesem Bild erkennt man den Unterschied vor und nach der Moppwäsche

Teppich | Zieht er die Wischmopps über den Teppichboden?

In der im nachfolgenden Punkt angesprochenen App ist es möglich, dem Saugroboter zu befehligen, nicht mit seinen Wischmopps über Teppichboden zu wischen. Das bedeutet, dass der eingebaute Ultraschallsensor Teppichboden beim Befahren erkennt und der Saugroboter daraufhin prompt zurücksetzt. Das hat im Test auch hervorragend und immer zuverlässig funktioniert. Keiner unserer Teppiche im Testraum wurden befahren, sondern stets ausgelassen. Das bedeutet jedoch im Umkehrschluss auch, dass die Wischmopps manuell abgenommen werden müssen, wenn er Teppichboden befahren soll. Der Ultenic MC1 besitzt, hingegen mancher Angaben, keine Mopp-Lift-Funktion und kann somit seine Wischmopps nicht automatisch über Teppichboden anheben.

Der Saugroboter befährt Teppich nicht, wenn die Wischmopps anmontiert sind

APP | Die digitale Steuermöglichkeit

Wie jeder moderne Saugroboter verfügt auch der Ultenic MC1 über eine komfortable App-Steuerung. Die Einrichtung war spielend, einfach und selbst verstehend. Die Ultenic-App bietet nicht nur eine durchziehende deutsche Sprache, sondern auch wichtige Basisfunktionen. Mit der App lässt sich der komplette Funktionsumfang des Saugroboters und seiner Station nutzen. Auf zusätzliche Einstellmöglichkeiten hat der Hersteller jedoch verzichtet. In folgenden Tabellen zeige ich euch auf, was die App an Funktionen bereithält:

Karte

Kartenerstellung Der Saugroboter erstellt vor oder während der ersten Reinigung eine detaillierte Raumkarte des Haushaltes.
Zimmereinteilung Die erstellte Karte wird automatisch in verschiedene Zimmer eingeteilt, die manuell angepasst und benannt werden können.
Sperrzonen In die Karte können Sperrzonen, virtuelle Wände und wischfreie Zonen eingespeichert werden.
Anzeige Man kann auswählen, ob Namen, Modi oder Reihenfolge auf der Karte angezeigt werden soll.
Schnellzugriffe Auf der Startseite kann man mittels Schnellzugriff auf verschiedene Einstellungen zugreifen.
Kartenverwaltung In diesem Menü kann man die erstellte Karte benennen und in der Ultenic-Cloud speichern, damit sie bei einem Verlust neu geladen werden kann.
Mehrere Karten Um mehrere Etagen abzudecken, kann der Saugroboter mehrere Karten abspeichern.

Ultenic MC1 - App - Karte

Reinigung

Saugleistung Die Saugleistung ist in vier verschiedenen Stufen bzw. Stärken abrufbar.
Auto Der Saugroboter saugt und wischt den kompletten Haushalt.
Wischen Der Saugroboter wischt lediglich.
Zimmer Der Saugroboter reinigt nur ausgewählte Zimmer
Zone Der Saugroboter reinigt eine Zone, die in die Karte eingezeichnet wird.
Punktuell Der Saugroboter reinigt einen kleinen Bereich rund um einen Punkt, den man auf der Karte angetippt hat.
Reihenfolge Man kann auswählen, in welcher Reihenfolge die erstellten Zimmer gereinigt werden sollen.

Ultenic MC1 - App - Reinigung

Station

Intervall Man kann angeben, ob die während der Reinigung stattfindende Moppwäsche alle 6, 9 oder 12 Minuten erfolgen soll.
Trocknung Man kann eine leise und langsame oder laute und schnelle Mopptrocknung auswählen.
Entleerung Man kann auswählen, nach wie vielen Reinigungsdurchgängen die Absaugfunktion aktiviert werden soll.
Manueller Start Auf der Startseite ist es möglich, via Schnellzugriff, die Absaugung oder die Moppwäsche manuell zu starten.

Ultenic MC1 - App - Station

Einstellungen

Reinigung programmieren Man kann eine automatisch erfolgende Reinigung programmieren.
Historie Man kann erfolgte Reinigungsdurchgänge einsehen.
Nicht-Stören Man kann eine Zeit einstellen, in der die Sprachausgabe stoppt und keine Reinigung fortgesetzt wird.
Teppichreinigung Man kann den Teppich-Boost und die Teppichvermeidung ein- oder ausschalten.
Fernsteuerung Man kann den Saugroboter mittels virtueller Fernsteuerung navigieren.
Sprache & Lautstärke Man kann aus verschiedenen Sprachpaketen auswählen und die Lautstärke anpassen.
Finden Sollte der Roboter mal nicht auffindbar sein, so kann man ihn mit dieser Option wiederfinden.
Gerät freigeben Familienmitglieder, die einen eigenen Ultenic-Account haben, können auf den Saugroboter ebenfalls zugreifen.
Update Man kann Updates automatisieren.

Ultenic MC1 - App - Einstellungen

FAZIT | Meine Meinung zum Ultenic MC1

Als ich den Ultenic MC1 für einen Test zur Verfügung bekommen habe, war ich anfänglich skeptisch. Der Saugroboter sieht wirklich gut aus und auch die Spezifikationen haben sich recht ordentlich angehört. Umso erfreulicher war dann, dass das Gerät in unseren Tests anständige Ergebnisse erzielen konnte. Der Saugroboter mit Multifunktionsreinigungsstation bietet all das, was auch notwendig ist. Auf weitere Spielereien hat der Hersteller bewusst verzichtet.

Ultenic MC1
Ultenic MC1
Gönn dir den Ultenic MC1 direkt vom Hersteller zu einem vergünstigten Vorzugspreis! Kopiere dir den Rabattcode und löse ihn beim Bezahlvorgang ein!
Gönn dir den Ultenic MC1 direkt vom Hersteller zu einem vergünstigten Vorzugspreis! Kopiere dir den Rabattcode und löse ihn beim Bezahlvorgang ein! Weniger anzeigen

Mit einer Saugkraft von 5.000 Pascal, hat der Ultenic MC1 gute Ergebnisse abliefern können und auch die Wischfunktion hat sich als durchaus brauchbar herausgestellt. Zwar sollte man diese auf sehr empfindlichen Böden, dank ihrer starken Feuchte, nicht unbedingt oft einsetzen, aber dafür bekommt sie einiges an Schmutz gelöst. Die Navigation des Geräts ist ebenfalls vorbildlich, obwohl er ein wenig zu oft seinen Bumper benutzt. Jedenfalls für meinen Geschmack. Das liegt aber auch daran, dass er keine Obstacle Avoidance besitzt. So sollte man vor jedem Reinigungsdurchgang Hindernisse aus dem Weg räumen.

Der Ultenic MC1 hat seinen Job im Test durchaus ordentlich erledigt!

Die Multifunktionsreinigungsstation bietet alles, was man benötigt. Sie wäscht die Wischmopps, entleert den Staubbehälter und trocknet im Anschluss die Mopps. Dabei ist eine Steuermöglichkeit und auch das Herausnehmen der Waschschale ein gelungener Komfort. Ein paar Kleinigkeiten, die für manch einen gar nicht so klein sind, störten mich jedoch. Man hätte natürlich das Auswaschen der Wischmopps mit heißem Wasser konzipieren können. Auch die Obstacle Avoidance wäre überaus brauchbar gewesen. Doch was mich am meisten störte, war die Tatsache, dass die Wischmopps keine Mopp-Lift-Funktion über Teppichboden haben. So muss man, wie auch schon beim ECOVACS DEEBOT X1 OMNI, die Wischmopps manuell vom Roboter entfernen, damit dieser Teppichboden reinigt. Dafür funktioniert die Teppichvermeidung wiederum hervorragend.

Alles in allem ist der Ultenic MC1 ein anständiger Saug- und Wischroboter, der über eine wirklich brauchbare und komfortable Reinigungsstation verfügt. Er kann zwar mit der Konkurrenz, die ebenfalls diese Funktionen bieten, nicht unbedingt mithalten, dafür ist er aber auch etwas günstiger zu bekommen. Aktuell ist er im Angebot für etwas mehr als 600 €. Ich könnte mir vorstellen, dass der Preis mit der Zeit noch weiter sinken wird und so ist er dann auf jeden Fall empfehlenswert.

SAUGROBOTER FINDER | Hier findet ihr den richtigen Saugroboter!

Ihr haltet nach einem Saugroboter Ausschau, der genau zu euren Wünschen passt, aber das aktuelle Angebot erschlägt euch? Dann werft einen Blick in unseren Saugroboter Finder! Das ist ein kostenloses Hilfs- und Vergleichstool, dass für euch einen auf eure Bedürfnisse abgestimmten Saugroboter findet.

Gefüttert ist der Saugroboter Finder mit hunderten verschiedenen Saugroboter- und Saug-Wischroboter-Modellen, die ihr detailliert vergleichen könnt. Dabei habt ihr auch die Möglichkeit, eure individuellen Bedürfnisse anzukreuzen, die das Gerät an Leistung und Stärken mitbringen soll. Ebenso könnt ihr Features ausblenden, die gar nicht benötigt werden oder nach dem Modell mit der besten Preis/Leistung Ausschau halten. Schaut euch unseren umfangreichen Saugroboter Finder und die dazugehörigen Testberichte und YouTube-Videos gerne mal an und ihr werdet schnell einen passenden Haushaltshelfer finden.

Wenn ihr lieber auf Erfahrungswerte baut, dann können wir euch ebenfalls eine große Hilfestelle nennen. Besucht dafür unsere Saugroboter-Facebook-Gruppe, die eine wachsende Anzahl an erfahrenen Mitgliedern aus dem Bereich der Saugroboter vereint. Stellt eure Fragen und bekommt in kürzester Zeit eine Antwort der Community. Klickt für eine Weiterleitung einfach auf die jeweiligen Bilder.

Saugroboter ID: 114762


⟻ Zurück zum Finder

Berichte gerne über deine Erfahrungen mit dem Saugroboter

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.