yeedi kk plus – Neuer Saug-Wischroboter mit Absaugstation

Auf der IFA 2022 hat der Saug-Wischroboter Hersteller aus dem Ökosystem von ECOVACS einen neue neue Saug-Wischroboter Serie namens kk vorgestellt. Der yeedi kk plus ist das Modell mit Absaugstation. Ich habe ein paar Informationen zusammengesammelt und zeige dir, was dieser kann.

yeedi kk plus – Neuer flacher Saug-Wischroboter mit Absaugstation

Der yeedi kk plus ist nur einer von drei möglichen Optionen der kk-Serie. Die Auf der IFA 2022 vorgestellte Saug-Wischroboter-Truppe besteht aus einem Basismodell und drei verschieden wählbare Stationen. Angefangen bei einer normalen Ladestation, weiter mit einer Absaugstation und als Flaggschiff mit Waschstation. Die bisherigen Daten sind jedoch ziemlich spärlich, was mich mehr zu einer Einschätzung bringt als zu verlässlichen Daten. Dafür sind die Geräte einfach noch zu unbekannt.

Saugroboter Finder
Saugroboter Finder
Unsere Saugroboter Kaufberatung zeigt dir stets das Beste, für dich passende, Model!
Unsere Saugroboter Kaufberatung zeigt dir stets das Beste, für dich passende, Model! Weniger anzeigen

Der yeedi kk plus ist das Modell mit beigefügter Absaugstation. Diesen habe ich mir jetzt mal genauer angeschaut und habe ein wenig Daten über das Gerät herausfinden können. Diese zeige ich dir in dieser Einschätzung.

Info

Du willst mehr über Saug- & Wischroboter wissen? Dann tritt doch unserer “Saug- & Wischroboter-Gruppe” auf Facebook bei. Dort findest du eine riesige Community, mit der du dich zum Thema austauschen kannst! Falls du auf der Suche nach einem neuen Saugroboter bist, hilft dir unser Tool der Saugroboter Finder weiter!

yeedi kk plus Kaufen

Amazon Suche

Technische Daten und Zubehör des yeedi kk plus

Allgemein

Erscheinungsdatum--
Maße Saugroboter (L/B/H)35,0 x 35,0 x 8,4 cm
Gewicht5.1 kg
Saugleistung5100 pa
Volumen Staubbehälter400 ml
Volumen Wassertank200 ml
Lautstärke64 dB

Laufzeit

Akkukapazitat5200 mAh
max. Ladedauer--
max. Saugdauer180 Minuten

Wischfunktion

Ja
+ aktive Wasserzufuhr
+ rotierend

Absaugstation

Absaugstation inklusive

Navigationsart

ToF (Time of Flight)

Hinderniserkennung

Kamera

Geeignet für

Hartböden
Haustiere / viele Haare
Teppichböden
Über 100 qm

Appsteuerung

Ja
Virtuelle Grenzen
Virtuelle Raumeinteilung

Unterstützte Sprachassistenten

Amazon Alexa
Google Assistant

Alle Angaben ohne Gewähr

Wie sieht der neue yeedi kk plus aus?

Der neue yeedi kk plus ist wieder sehr flach, wie wir es von yeedi nicht anders erwartet haben, damit er auch unter die meisten Möbelstücke in deinem Zuhause passt. Eine Kamera auf der Oberseite gibt es nicht mehr. Diese ist jetzt in die Front verbaut und hilft bei der Navigation und Erkennung von Hindernissen. Das Design ist zugegeben Geschmackssache. Das Gerät kommt komplett in Weiß mit rosa-kupfern goldenen Verzierungen. Am Heck erkennst du den herausnehmbaren Wassertank, an den man zwei runde Wischmopps stecken kann. Unter der Haube befindet sich ein transparenter Staubbehälter.

Die Station des yeedi kk plus ist ebenfalls in Weiß gehalten und besitzt eine kleine Garage, in der die der Staub aus dem Staubbehälter des Roboters ausgesaugt wird. Bedienelemente auf der Vorderseite können den die Absaugung manuell starten. Unter dem Deckel der Station verbergen sich ein großer Staubbeutel, in den der Schmutz bei jeder Absaugung gesaugt wird.

Wie navigiert ein solches Gerät ohne Sensor auf der Oberseite?

Der yeedi kk plus navigiert wie seine Vorgänger mittels eines Tof-Sensors (Time of Flight). Dieser besteht aus einer Kamera, die sich an Eckpunkten von Möbeln und Wänden orientiert. Diese Technik erlaubt es dem yeedi, in zielsicher geraden Bahnen durch den Haushalt zu navigieren. Dabei erstellt der Roboter eine Karte des Grundrisses, die in selektive Zimmer eingeteilt werden kann. Weitere Sensoren sorgen dafür, dass es keine schweren Zusammenstöße mit Wänden und Möbeln gibt und der Roboter nicht die Treppen herunterfällt.

Erkennt der yeedi kk plus kleinere Hindernisse?

Der Roboter verfügt über eine Art Obstacle Avoidance in der Front. Die eingesetzte Kamera fungiert nicht nur als Sensor, sondern auch als Erkennungshilfe von Hindernissen. Dabei erkennt er über 30 verschiedene Gegenstände und weiß somit nicht nur, dass etwas vor ihm liegt, sondern sogar welcher Gegenstand vor ihm liegt. Der Roboter behilft sich durch eine große Datenbank an Objekten und ordnet das vor ihm liegende Hindernis ein. Diese Technik sorgt dafür, dass Kabel, Socken, Schuhe oder Ähnliches während der Reinigungsfahrt gemieden werden.

Kann die Saugkraft überzeugen?

Der Hersteller hat dem yeedi kk plus eine deutlich erhöhte Saugkraft von stolzen 5100 Pascal mit auf den Weg gegeben. In unseren Test haben auch alle Vorgänger großartige Saugergebnisse abliefern können und die besaßen deutlich weniger Leistung. So bin ich schwer davon überzeugt, dass der Roboter in Kombination mit der Verbauten Bodenbürste, jeglichen Schmutz in deinem Haushalt beseitigen kann.

Kann der yeedi kk plus das Wischen von Hand ersetzen?

Der yeedi kk plus ist für das Wischen konzipiert. Mit 280 Umdrehungen pro Minute rotierende und mit Druck auf dem Boden gepresste Wischmopps sorgen dafür, dass sogar schwerere Verschmutzungen mit einer Überfahrt beseitigt werden. Die Geschwindigkeit lässt Großes erhoffen. Der Wassertank muss zwar immer noch manuell gefüllt werden, dafür besitzt er eine kleine Wasserpumpe, die kontinuierlich die Wischpads mit frischem Wasser versorgt. Somit zählt die Wischfunktion zu den Aktiven.

Was kann die mitgelieferte Absaugstation?

Viele Informationen, gar Bilder gibt es von der Absaugstation des yeedi kk plus nicht. Jedoch wird sie nicht anders funktionieren als diese, die es schon weit verbreitet auf dem Markt bei der Konkurrenz gibt. Der Roboter fährt nach jeder Reinigung in seine Station zurück und dockt rückwärts an der Absaugstation an. Daraufhin befördert ein großer und lauter Unterdruck den im Roboter enthaltene Schmutz in einen Staubbeutel. Dieser versteckt sich unter der oberen Klappe und ist hygienisch auswechselbar. Ein solcher Staubbeutel kann bis zur kompletten Füllung mehrere Wochen durchhalten, bevor er, ohne jegliche Berührung mit dem Schmutz, ausgetauscht werden kann.

 

Wie steuer ich meinen neu erworbenen yeedi kk plus?

Das Gerät wird sicherlich wieder über die hauseigene yeedi App steuerbar sein. Wie die Funktionen im Einzelnen aussehen, kann ich mir nur erahnen, da ich darüber kaum Informationen sammeln konnte. Jedenfalls glaube ich, dass der yeedi kk plus verschiedenste Funktionen wie eine selektive Raumreinigung und das Erstellen von Sperrzonen mit an Bord hat. Ebenso schätze ich, dass bei Einführung in Deutschland auch eine Integration mit Amazons Alexa und Google Home vorhanden sein wird, damit du nicht einmal dein Smartphone in die Hand nehmen musst, um den Roboter loszuschicken.

Kann der yeedi kk plus überzeugen?

Der größte Vorteil eines solchen Gerätes ist in meinen Augen die geringe Bauhöhe. Diese ist Sinnvoll, wenn man sehr tief stehende Möbelstücke besitzt und möchte, dass darunter gesaugt und gewischt wird. Die rotierenden Wischmopps und die eingebaute Obstacle Avoidance sind schon eine sehr große Neuerung und Weiterentwicklung in einem yeedi Saug-Wischroboter. Auch die vollautomatische Absaugstation, die wir schon in ähnlicher Art beim yeedi vac station sehen durften, wird einen großen Mehrwert bieten können, primär für Haustierbesitzer. Zu welchem Preis das Gerät nach Deutschland kommt und wann es so weit sein wird, steht bisher noch in den Sternen.

Info

Du willst mehr über Saug- & Wischroboter wissen? Dann tritt doch unserer “Saug- & Wischroboter-Gruppe” auf Facebook bei. Dort findest du eine riesige Community, mit der du dich zum Thema austauschen kannst! Falls du auf der Suche nach einem neuen Saugroboter bist, hilft dir unser Tool der Saugroboter Finder weiter!

Saugroboter ID: 85790


⟻ Zurück zum Finder

Berichte gerne über deine Erfahrungen mit dem Saugroboter

Mit der Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzerklärung entnehmen.